Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Avengers / Avengers: Age of Ultron / Avengers: Infinity War / Avengers: Endgame
  4. Chris Evans will zurück ins MCU – aber nicht als Marvel-Held Captain America

Chris Evans will zurück ins MCU – aber nicht als Marvel-Held Captain America

Chris Evans will zurück ins MCU – aber nicht als Marvel-Held Captain America
© Imago/Everett Collection

In einem Interview enthüllte Chris Evans den Wunsch, in das Marvel Cinematic Universe zurückzukehren – und zwar als Menschliche Fackel von den Fantastic Four.

Über viele Jahre sorgte Chris Evans als Steve Rogers alias Captain America für Ordnung im Marvel Cinematic Universe (MCU). Neben den Auftritten in den vier „Avengers“-Filmen, zuletzt in „Avengers: Endgame“, konnten ihn Fans drei Solofilme lang begleiten, bevor sich Steve Rogers und damit auch Chris Evans mit einer rührenden Entscheidung aus der Welt der Superheld*innen verabschiedete.

Captain America, mit dem zunächst in erster Linie das US-amerikanische Publikum etwas anzufangen wusste, entwickelte sich im Laufe dieser Zeit zu einem weltweit beliebten Marvel-Superhelden, auf einer Stufe mit Iron Man (Robert Downey Jr.) und Co. Umso schwerer fiel am Ende der Abschied für alle – auch für Evans selbst. Seit seinem Ausstieg hat der 41-Jährige so einige Kilos an Muskelmasse eingebüßt, ist dafür aber um einige Filmerfahrungen wie „Knives Out: Mord ist Familiensache“ und „Verschwiegen“ reicher. Aktuell ist er – im US-Original – als Buzz Lightyear mit dem gleichnamigen Pixar-Animationsfilm „Lightyear“ in den Kinos vertreten. In der deutschen Fassung wird er übrigens von Tom Wlaschiha („Stranger Things“) gesprochen.

Der wohl unbekannteste Superheld*innenfilm mit Chris Evans: „Push“ könnt ihr über Amazon streamen

Doch offenbar verspürt der Schauspieler eine Art Heimweh. Im Gespräch mit MTV News ließ er wissen, dass er nur allzu gerne wieder ins MCU einsteigen würde. Allerdings nicht etwa als Captain America, sondern in einer anderen Marvel-Rolle, die er noch vor dem Cap verkörpert hat: als menschliche Fackel alias Johnny Storm. Diesen spielte Evans noch vor seinem Eintritt ins MCU in „Fantastic Four“ von 2005 und „Fantastic Four: Rise of the Silver Surfer“ von 2007. Und auf ihn hätte Evans aus einem ganz besonderen Grund mehr Lust als auf Steve Rogers:

„Sieh mal, ich würde es lieben. Ich würde es lieben. Mich könnte man dafür noch eher begeistern als für eine Rückkehr als Cap. Weißt du, was ich meine? Cap ist so wertvoll für mich. Ich möchte nicht zerstören, was für eine schöne Erfahrung das war. Aber Johnny Storm, der kam meiner Meinung nach bislang nicht richtig zur Geltung. Das war noch bevor Marvel wirklich Fuß fassen konnte. Ich habe diese Rolle geliebt. Und wer weiß?“

Ob es jemals zu diesem Wiedersehen kommen wird, ist nicht bekannt, aber dafür zeigen wir euch im Video, was euch demnächst auf jeden Fall im MCU an Filmen und Serien erwartet.

Marvel-Filme und Serien 2022-2024

Wie stehen die Chancen für Chris Evans als Johnny Storm im MCU?

Der Wunsch von Chris Evans, Johnny Storm endlich die gebürtige Aufmerksamkeit zu verschaffen, die er verdient hat, passt gut zu den Plänen von Marvel Studios. Bekanntlich wird bereits an einem neuen „Fantastic Four“ gearbeitet. Allerdings kann man davon ausgehen, dass hierfür neue Gesichter gesucht werden. Ist damit also Evans‘ Chance dahin? Nicht unbedingt, denn das MCU hat just das Multiversum erschlossen und spätestens mit dem dreifachen Spider-Man aus „Spider-Man: No Way Home“ wissen Fans, dass es möglich ist, mehrere Versionen ein und derselben Figur zur gleichen Zeit auf die Leinwand zu zaubern. Was mit Tom Holland, Tobey Maguire und Andrew Garfield möglich war, klappt sicher auch mit Chris Evans, Michael B. Jordan (verkörperte Johnny Storm in der 2015er-Verfilmung) und dem künftigen Darsteller von Johnny Storm.

Allerdings wurde Evans bislang noch nicht seitens Marvel Studios darauf angesprochen:

„Bislang ist noch niemand auf mich zugekommen diesbezüglich. Ich meine, ich sehe nicht mehr ganz so aus wie früher. Das war vor 15, 20 Jahren. Oh mein Gott, bin ich alt. Aber ich liebe diese Figur wirklich, aber ich denke… machen sie nicht gerade etwas mit ‚Fantastic Four‘?“

Also, Disney und Marvel Studios: Für einen Cameo-Auftritt müsste doch Platz sein, oder?

Kommt schon, echte Marvel-Fans schaffen auch 15/15 Punkte!

MCU-Quiz: Nur wahre Marvel-Experten erzielen 12/15 Punkte!

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.