Weihnachtszeit ist Kino-Zeit! Wenn es draußen nass-kalt und dunkel ist, will die besinnliche Stimmung manchmal nicht so recht aufkommen. Unsere dringende Empfehlung: Die Flucht vor die große Leinwand! Weihnachtsfilme machen gute Laune, versetzen uns in dieses leicht kitschige Gefühl von akuter Nächstenliebe und erinnern uns an die guten alten Werte. Oder so.

2016 ist Weihnachten im Kino vor allem eine fette Party: „Office Christmas Party“ bringt den alljährlichen Betriebs-Umtrunk auf ein neues Level (oder sollte man sagen Pegel?) und die deutsche Produktion „Ediths Glocken“ um drei wilde Berlinerinnen steht dem in nichts nach.

Weihnachtsfilme 2017: Highlights im Kino

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Weihnachtsfilme im Kino 2017: Rührend, spannend, komisch & für die ganze Familie

Außerdem kommen in der Vorweihnachtszeit 2016 echte Höhepunkte des Kino-Jahres auf uns zu: Zwei Spinoff-Filme der „Star Wars“ und „Harry Potter“-Reihen starten! Wir haben für euch die weihnachtlichsten Kino-Neustarts im verbleibenden Jahr 2016 nach Datum und Genre aufgelistet. Hier ist für jeden was dabei: Von Animationsfilmen, die ihr mit der ganzen Familie schauen könnt, über dramatische Komödien zum Nachdenken, bis hin zum Liebesfilm als Einstimmung auf das größte Fest der Liebe. Aber zuerst: Der klassische Weihnachtsfilm im Kino 2016.

Quiz: Erkennst du diese Weihnachtsfilme an einem Bild?

Kompromisslos weihnachtlich: Advent, Advent die Hütte brennt

In diesem Jahr geht der Trend eindeutig zum chaotischen Weihnachtsfilm, der dem Fest apokalyptische Züge verleiht, wenn das Zusammentreffen der lieben Familie zur Zumutung für das Nervenkostüm wird – wunderbar unterhaltsam!

Na also, da haben wir ihn: Genau einen Monat vor Heiligabend kriegen wir dann auch endlich den ersehnten Film mit Weihnachtsmützen, falschen weißen Rauschebärten, Kunstschnee und Kinderchor-Musik. Das Vorbild aller Weihnachtsmuffel kehrt zurück auf die Leinwand und ist bissiger denn je: Dieses Jahr plant Bad Santa (Billy Bob Thornton) einen Raubüberfall auf eine Wohltätigkeitseinrichtung!

Kiek mal an! Weihnachten in Berlin Neukölln ist schrill, schräg und alles andere als besinnlich. Die drei „Wilden Weiber“ wagen den Sprung von der Musical-Bühne der Hauptstadt auf die Leinwände der Republik und zeigen uns die Party-Alternative zum beschaulichen Fest der Liebe.

Ach du heiliger Bimbam! Party-Komödie im Stil von „Hangover“ mit Rentieren, Konfetti-Kanone und sexy Santa Claus-Kostümen über eine Betriebs-Weihnachtsfeier, die ihresgleichen sucht.

Die warmherzige Komödie aus dem hohen Norden mit Robert Gustafsson („Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“) war Weihnachten 2015 einer der größten Publikumserfolge Schwedens. Wenn die Familie zusammenkommt, ist das eine tolle Gelegenheit für große Ankündigungen, finden Oscar und Simon. Das Paar will zusammen mit seiner schwangeren Freundin Cissi eine „moderne“ Familie gründen. Doch wer ist der Vater und wie weit geht die Toleranz ihrer Verwandten wirklich?

Kultig, episch und sagenhaft – die Highlights zu Weihnachten 2016

Die Vorweihnachtszeit hat etwas magisches. Was wäre da passender als „Harry Potter“? Vier der acht Filme der Reihe kamen in den letzten Jahren jeweils im November ins Kino. Nun sind die Filme ein schöner Grund, zusammen in der Wärme das Heimkino zu genießen. Fans dürfen sich dieses Jahr auf Nachschub aus der Welt der Magier und Hexen freuen: „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ ist das erste „Harry Potter“-Spinoff und entstammt ebenfalls der Feder Joanne K. Rowlings, die mit ihren Romanen zu einer der berühmtesten zeitgenössischen Autorinnen der Welt wurde.

Episch geht es Mitte Dezember 2016 weiter mit einem Spinoff der „Star Wars“-Saga. Die Erzählung von „Rogue One: A Star Wars Story“ ist zwischen den Episoden III und IV der Hauptreihe angelegt und fokussiert vor allem die Kriegshandlungen. Zur Einstimmung kann man ab 15. November das erwerben.

Animationsfilme und Familienfilme

Wer in der Adventszeit gerne mit der ganzen Familienbande ins Kino gehen möchte, liegt meist mit einem Animationsfilm treffsicher im Geschmack aller. Auf folgende Animationsfilme und Familienfilme an Weihnachten 2016 können wir uns im Kino freuen:

Realverfilmung des Kinderbuch-Bestsellers aus Schweden.

  • 8.12.2016: „Sing

Animationsfilm von den Machern der „Minions„. Bestimmt die witzigste Casting-Show des Jahres!

  • 22.12.2016: „Vaiana“ (auch in 3D)

Mit Disney feiern wir dieses Jahr Weihnachten unter Palmen! Häuptlingstocher Vaiana ist 14 und bricht auf ihrem Segelboot auf, eine magische Insel zu finden.

Ihr süße Vampir-Bruder Franz wurde entführt. Jetzt ist von den schlauen Vampir-Schwestern Daka (Laura Roge) und Silvania (Marta Martin) voller Einsatz gefragt, um ihn vor der Vampirfürstin Antanasia (Jana Pallaske) zu retten! Märchenhaft verwunschene Story für die ganze Familie.

Robbi ist ein kleiner Roboter aus dem All, der in Tobbis Kleinstadt landet und überhaupt nicht versteht, wie unsere verkorkste Welt funktioniert. Wieso fliegt ihn der Turm auf dem Spielplatz, der aussieht wie eine Rakete, nicht zurück auf seinen Planeten? Zum Glück findet er einen hilfsbereiten Freund in Tobbi, der ihm beim Bau eines echten Flugobjekts, dem Fliewatüüt, unterstützt.

Die Gangster-Komödie um fünf abgezockte Investoren, die sich ihr Geld von der Bank zurück stehlen wollen, vereint die Stars des deutschen Entertainment-Films: Michael Bully HerbigAlexandra Maria LaraJan Josef LiefersTil Schweiger und Matthias Schweighöfer. Lassen wir diesen Film als Weihnachtsgeschenk des deutschen Kinos an alle Schweighöfer-Schmachter und Schweiger-Fans gelten. Denn um Nächstenliebe geht es in dieser rasanten Action-Komödie nicht gerade!

Filme zur Einstimmung in der Adventszeit: Filme mit viel Weihnachtsgefühl

Die autobiografische Komödie erzählt das Leben der exzentrischen Sängerin Florence Foster Jenkins (gespielt von Oscar-Preisträgerin Meryl Streep), die in den 1920ern die Bühnen der Welt eroberte. Die britische Millionärin bringt zwar keinen geraden Ton raus, schafft es jedoch mit ihrer Ehrlichkeit und einer gehörigen Portion Selbstbewusstsein, das Publikum zu verzaubern. Die Familienkomödie erhebt sich allein schon durch die Präsenz des Charmeurs par excellence Hugh Grant in der Rolle von Jenkins Ehemann zum Weihnachtsfilm. Unvergessenen Grants Hauptrolle im Weihnachtshit des Jahres 2003 „Tatsächlich…Liebe“, der sich mittlerweile zu den Kultfilmen der 5. Jahreszeit zählen darf.

Der Winter-Liebesfilm aus Südkorea über eine Beziehung im Entstehen ist als Versuch aufgebaut: Welche Rolle spielt der Zeitpunkt der Begegnung? Ist Schicksal wiederholbar?

Um Liebe geht es auch in der überdreht skurrilen Komödie um den hoffnungslos von sich überzeugten Olaf Schubert (Olaf Schubert alias Michael Haubold), der die Partnersuche strategisch angeht. Komiker Michael Haubold überzeugt in der Rolle seiner Kunstfigur „Olaf Schubert“ als weltfremder Nerd mit Herz.

Ein Horror-Thriller als Einstimmung auf Weihnachten? Vielleicht ein gewagter Vorstoß in der Liste. Aber der verschneite Winterfilm mit Naomi Watts ist ein schaurig schöner Grund, sich fest aneinander zu kuscheln!

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare