Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Raya und der letzte Drache
  4. News
  5. Fantastischer Familienspaß von Disney: Neuer Trailer zu „Raya und der letzte Drache“

Fantastischer Familienspaß von Disney: Neuer Trailer zu „Raya und der letzte Drache“

Hy Quan Quach |

© Disney

Zu Disneys „Raya und der letzte Drache“ ist ein neuer Trailer erschienen, der mächtig viel Lust auf einen Familienabend im Kino macht.

Dass Disney schon lange nicht mehr auf Pixar angewiesen ist, um spektakuläre Animationsfilme für die ganze Familie zu produzieren, bewies das Studio eindrucksvoll mit Werken wie „Die Eiskönigin – Völlig unverfroren“ und „Vaiana“. Nun schickt sich der Micky-Maus-Konzern an, mit „Raya und der letzte Drache“ einmal mehr Neuland zu betreten: Mit einer Geschichte, die von südostasiatischen Kulturen beeinflusst wurde.

Die volle Ladung Disney erhaltet ihr auf Disney+: Hier geht es zum Abo.

Das Königreich Kumandra ist in Gefahr: Die Druun, düstere Feinde aus der Vergangenheit, sind zurück. Vor 500 Jahren, als sie schon einmal in das Königreich einfielen, konnten sie nur durch das Opfer mächtiger Drachen besiegt werden. Doch nun gibt es keine Drachen mehr und unter den Menschen herrscht Zwietracht. Kriegerin Raya erhält die schwierige Aufgabe, den letzten verbliebenen Drachen ausfindig zu machen, um Kumandra und seine Bevölkerung zu retten.

Und wie sich ihr Abenteuer gestalten wird, zeigt sich im just veröffentlichten neuen Trailer:

„Raya und der letzte Drache“: Eine komplett asiatische Besetzung

Das Besondere an „Raya und der letzte Drache“ sind nicht nur die südostasiatisch angehauchten Kulissen und Menschen, sondern auch die Tatsache, dass für die wichtigsten Rollen durchgehend asiatische Schauspieler*innen angeheuert wurden: Im US-Original wird Raya von „Star Wars“-Heldin Kelly Marie Tran gesprochen, Awkwafina alias Nora Lum ist Drache Sisu und in weiteren Rollen sind Daniel Dae Kim, Sandra Oh und Benedict Wong zu hören. Das Drehbuch verfassten Adele Lim und Qui Nguyen, während Don Hall und Carlos López Estrada Regie geführt haben.

Eine starke Frauenfigur wie Raya sei in südostasiatischen Kulturen keine Seltenheit, so Autorin Adele Lim im Gespräch mit IGN:

„Als südostasiatische Frau hat Rayas Charakter eine besondere Bedeutung für mich. Es gibt eine Reihe an starken weiblichen Anführern und Kriegern in der Region und ich bin selbst in einer Familie unglaublicher Frauen aufgewachsen, die mich jeden Tag inspiriert haben und mir auch etwas Angst eingejagt haben. Daher ist es wichtig, dass Rayas Handeln und ihre Haltung den gleichen Geist verkörpern. Und das sieht man an ihrer Führungskraft, ihrer Furchtlosigkeit, ihrer Liebe für die Familie und ihrem Verantwortungsbewusstsein für andere.“

„Raya und der letzte Drache“ hat einen deutschen Kinostart am 11. März 2021. Für den Fall, dass die Kinos noch immer geschlossen sein sollten, wird es den Animationsfilm gegen Gebühr auch über den Premium-Zugang von Disney+ geben.

Seit „Toy Story“ von 1995 sind Animationsfilme nicht mehr aus dem Kino wegzudenken. Erkennt ihr alle anhand eines einzigen Bildes? Testet euer Animationswissen:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

News und Stories