Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Phantastische Tierwesen 3: Dumbledores Geheimnisse
  4. News
  5. „Phantastische Tierwesen 3“: Drehorte und ihre realen Vorbilder – Duell auf den Straßen Berlins?

„Phantastische Tierwesen 3“: Drehorte und ihre realen Vorbilder – Duell auf den Straßen Berlins?

„Phantastische Tierwesen 3“: Drehorte und ihre realen Vorbilder – Duell auf den Straßen Berlins?
© IMAGO / ZUMA Press

Mit Schauplätzen in Berlin ist „Phantastische Tierwesen 3“ für deutsche Fans ein besonderer Hingucker. Wir begeben uns auf Spurensuche und decken die realen Drehorte und Vorbilder auf.

Egal ob Muggel oder Magier*in, für Fans der Harry-Potter-Welt war es eine lange Wartezeit, bis der dritte und neueste Teil der „Phantastische Tierwesen“-Reihe ins Kino kam. Führten uns die ersten beiden Filme schon in die USA und nach Frankreich, geht es nun nach Deutschland und Bhutan. Vor allem Berlin dürfte für deutsche Fans ein besonderes Highlight sein. Aber duellieren sich Credence (Ezra Miller) und Albus (Jude Law) tatsächlich auf den Straßen der deutschen Hauptstadt? Und wo genau steht das deutsche Zaubereiministerium?

Jetzt im Stream bei Amazon: „Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse“

„Phantastische Tierwesen 3“: Drehorte und wo sie zu finden sind

Um „Phantastische Tierwesen 3“ abzudrehen, war das Team auf mehreren Kontinenten unterwegs. Wir haben uns die wichtigsten Stationen genauer angeschaut.

Anzeige

Berlin

Die deutsche Hauptstadt ist Schauplatz für ein paar bedeutende Szenen. So kommt es auf den Straßen Berlins zum erbitterten Duell zwischen Albus und dem aufgebrachten Credence. Außerdem sehen wir Bunty (Victoria Yaetes), wie sie in einem Lederwarengeschäft Kopien von Newts (Eddie Redmaynes) Zoologie-Koffer in Auftrag gibt. Am eindrucksvollsten ist aber vermutlich das monumentale Zaubereiministerium.

Die Ministerien anderer Länder kennen wir schon aus den Vorgängerfilmen. „Phantastische Tierwesen“ 1 und 2 könnt ihr bei Amazon streamen.

All diese Aufnahmen sind jedoch nicht im realen Berlin entstanden, sondern in den Warner Bros. Studios in Leavesden, Großbritannien. Harry-Potter-Fans ist dieser Name vermutlich schon bekannt, denn hier werden nicht nur neue Filme gedreht, sondern auch die legendären Sets der magischen Welt zur Schau gestellt. Die ehemalige Rolls-Royce-Fabrik dient heute als Harry-Potter-Museum, das Fans aus aller Welt zur Studio Tour anzieht. Dennoch hat zumindest das Ministerium ein Vorbild aus der echten Welt, nämlich das markante Chilehaus in Hamburg. Wer jetzt am liebsten sofort die Koffer packen, in die Hansestadt reisen und das einzigartige Gebäude selbst in Augenschein nehmen möchte, kann sich hier direkt ein Bahnticket oder eine Fahrt mit dem Flixbus buchen.

China und Bhutan

Auch die Aufnahmen aus Südostasien sind weitestgehend im Studio entstanden und digital zum Leben erweckt worden, wie die bhutanische Kleinstadt am Fuß des Tempelbergs, auf dem die Wahl des neuen Oberhauptes der Magier*innen stattfindet. Für die Auftakt-Szenen des Films, die den malerischen Lebensraum des Quilins zeigen, wurden Drohnenaufnahmen verwendet, die rund um den Ban-Gioc-Detain-Wasserfall sowie den Li-Fluss entstanden sind. Um das Geschehen so authentisch wie möglich zu gestalten, wurde dann aber ein „echter“ Wasserfall in Großbritannien nachgebaut, der vor allem Eddie Redmayne als „Erfrischung“ diente.

Wann der nächste Flieger in Richtung dieses magischen Natur-Idylls geht und wo ihr am besten übernachten könnt, verraten euch Scyscanner und Booking.com.

New York, Hogsmeade und Hogwarts

Für die bekannten Orte in New York, allen voran Jacobs Bäckerei sowie Albus‘ Arbeits- und Wohnort Hogwarts und Hogsmeade konnte auf die Sets der ersten Teile zurückgegriffen und teils digital erneuert oder erweitert werden. Auch das Hogsmeade der Studio Tour in Leavesden war hilfreich, um die Kulisse zu scannen und entsprechend nachzubilden.

Noch mehr Infos zu den Drehorten von „Phantastische Tierwesen“ bekommt ihr zum Beispiel bei Travelcircus und den Kolleg*innen von Trafalgar. Wer sich stattdessen schon auf eine weitere Verfilmung freut, bekommt hier einen Vorgeschmack auf die neue HBO-Serie:

Harry Potter-Serie auf HBO Max | Teaser

Hat dir "„Phantastische Tierwesen 3“: Drehorte und ihre realen Vorbilder – Duell auf den Straßen Berlins?" gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

Anzeige