1. Kino.de
  2. Filme
  3. Kevin allein zu Haus
  4. News
  5. „Kevin – Allein zu Haus“ soll neu verfilmt werden

„Kevin – Allein zu Haus“ soll neu verfilmt werden

Author: Marek BangMarek Bang |

© 20th Century Fox

1990 amüsierte und rührte uns Macaulay Culkin als „Kevin – Allein zu Haus“ und ein neuer Evergreen war geboren. Jetzt soll die Geschichte neu verfilmt werden, allerdings mit einigen gewaltigen Änderungen.

Vergleichsweise geringe 18 Millionen US-Dollar investierten die Verantwortlichen von 20th Century Fox 1990 in eine Komödie namens „Kevin – Allein zu Haus“, der Rest ist Filmgeschichte. 476,7 Millionen US-Dollar spielte die Komödie mit Macaulay Culkin im Kino ein und darf seitdem zu keinem Weihnachtsfest als Highlight im TV-Programm fehlen. Die Geschichte eines kleinen Jungen, der von seiner Familie daheim vergessen wird und sich gegen zwei herrlich stümperhafte Einbrecher wehren muss, balancierte perfekt auf dem schmalen Grat zwischen Rührung und Klamauk.

Entsprechend könnte es schwierig werden, die gleiche Erfolgsformel eins zu eins zu kopieren und als Remake in die Kinos zu bringen. Der Vergleich mit dem Original dürfte nur schwer zu gewinnen sein. Das dachten sich wohl auch die Verantwortlichen von Fox, die einige gravierende Änderungen beschlossen haben.

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
Was wurde aus dem Cast von „Kevin allein zu Haus“? Das machen die Schauspieler heute

„Kevin – Allein zu Haus“ als Kiffer-Film für Erwachsene

Wie Deadline bereits 2018 berichtete, planen die Verantwortlichen von Fox, aus dem Remake einen Stoner-Film zu machen, der ein R-Rating anstreben soll. Das bedeutet in etwa, dass der Film eine Altersfreigabe anstrebt, die bei uns in Deutschland einer Freigabe ab 16 Jahren entsprechen dürfte. Dazu muss die Geschichte natürlich entsprechend angepasst werden. So soll es sich bei Kevin nicht mehr um einen süßen Jungen handeln, sondern um einen verplanten erwachsenen Kiffer, der seinen Ski-Urlaub verpasst und sich daraufhin allein zu Haus seinem Rausch hingibt. Der führt dazu, dass er sich durch Einbrecher bedroht fühlt und sich gezwungen sieht, sein Heim zu verteidigen.

Wer die Hauptrolle in „Stoned Alone“ spielen soll ist derzeit noch offen. Dafür soll Superstar Ryan Reynolds („Deadpool“) als Produzent an Bord und mit Augustine Frizzell eine Regisseurin gefunden worden sein. Auch wenn es länger keine Neuigkeiten zu dem Projekt gab, ist es immer noch bei IMDb als „geplant“ gelistet. Wir gehen also davon aus, dass es kommen wird.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare