Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Inception
  4. News
  5. „Inception 2“: Plant Christopher Nolan noch eine Fortsetzung?

„Inception 2“: Plant Christopher Nolan noch eine Fortsetzung?

„Inception 2“: Plant Christopher Nolan noch eine Fortsetzung?
© IMAGO / Allstar

Das bringt der Serienherbst auf Disney+

Christopher Nolan ist mit „Inception“ ein meisterhaftes Sci-Fi-Spektakel gelungen. Wir verraten euch, ob der Regisseur doch noch eine Fortsetzung plant.

Die Spekulation über eine „Inception“ Fortsetzung begann im Grunde schon mit Erscheinen des Science-Fiction-Thrillers. In einer Filmlandschaft, die von Prequels und Sequels dominiert wird, versetzt einen eher das Ausbleiben weiterer Teile in Erstaunen. So wachsen und gedeihen die Wunschträume der Fans nach einer Fortsetzung zu hartnäckigen Gerüchten – die nicht zuletzt vom Regisseur Christopher Nolan selbst befeuert werden. Wir checken für euch die Fakten hinter dem Gemunkel und prüfen, ob nach 20 Jahren noch immer keine Fortsetzung kommen soll.

Nolan-Fans würden womöglich sofort eine der Fortsetzungen aus dem Video gegen „Inception 2“ eintauschen:

 „Inception 2“: Alles kreist um den Kreisel

Die dringendste Frage, die Fans unter den Nägeln brennt, ist natürlich, wie geht es weiter? Fällt der Kreisel oder fällt er nicht? Ist Cobb (Leonardo DiCaprio) für immer in einem Traum gefangen? Was ist eigentlich Realität und wie viele Schichten davon gibt es? „Inception“ kann sich schon zu diesen wenigen legendären Filmen zählen, die ihre Zuschauer*innen am Ende vor Neugierde schier platzen lassen. Es wird richtig spannend, man hält den Atem an – und dann wird die Leinwand einfach schwarz. Abspann. Danke, auf Wiedersehen.

Seit dem „Inception“ Kinostart in 2010 lässt dieses Wiedersehen allerdings beharrlich auf sich warten. Nolan selbst umschifft die Fragen nach dem Ende des Films und nach einer Fortsetzung gekonnt. Konkrete Pläne gäbe es nicht, ausschließen lässt sich jedoch auch nichts, verriet er vor zehn Jahren im Interview mit Deadline.

Dabei ist ohnehin fraglich, ob „Inception 2“ die Kreisel-Frage überhaupt beantworten würde. Viele Fans und Journalist*innen halten es für unwahrscheinlich, dass die Erzählung um Hauptfigur Cobb noch einmal in einer Fortsetzung aufgegriffen wird. Denn im Grunde endet der Kern der Story in sich abgeschlossen: Er erfüllt sich seinen größten Wunsch, sich wieder mit seiner Familie zu vereinen. Ob dies nun im Traum oder in Wirklichkeit stattfindet, ist dabei nebensächlich, findet Nolan. Tatsache ist also, dass das Streben der Figur befriedigt wird. Cobbs Motivation im Rahmen der Geschichte und somit sein Handlungsbedarf sind abgeschlossen.

Somit wächst die Wahrscheinlichkeit, dass sich eine mögliche Fortsetzung um die Nebenfiguren konzentriert - oder aber um eine ganze neue Figur: die Zuschauer*innen. Nolan sprach schon 2010 von der Entwicklung eines interaktiven „Inception“ Computerspiels, das den Spieler zum Protagonisten macht (via Entertainment Weekly). Da von diesem Projekt seit über zehn Jahren nicht mehr die Rede war, darf man davon ausgehen, dass kein Videospiel mehr kommen wird.

„Inception“ mit dem Sky Ticket streamen

„Inception 2“ in Wahrheit „Tenet“?

Am 25. März 2015 erschien auf der Facebook-Seite von „Inception“ auf einmal der Post: „You musn’t be afraid to dream a little bigger, darling“. Das Filmzitat könnte als kryptischer Hinweis auf eine „Inception“ Fortsetzung (miss-)verstanden werden. Oder das „bigger“, also das Größere, könnte als nächster Schritt in die unendliche Weite der Welt eines „Inception“-Universums werden.

Nachdem Christopher Nolans neustes Sci-Fi-Abenteuer „Tenet“ das Kinolicht erblickte, hatten Fans bereits vermutet, dass sich dahinter vielleicht nicht direkt eine Fortsetzung zu „Inception“ versteckt, die Filme aber zusammengehören. Hauptdarsteller John David Washington hatte selbst gesagt, dass die beiden Filme miteinander verbunden sind (via Screenrant). Nur weil sie einen ähnlichen Stil haben und beide von einer Figur erzählen, die lernt die natürlichen Gesetze der Physik zu umgehen, bedeutet es jedoch noch nicht, dass es sich bei „Tenet“ um eine Fortsetzung handelt. Somit könnte „Inception 2“ noch immer irgendwo im Hinterkopf von Christopher Nolan schwirren. Vielleicht entscheidet er sich ja 15 Jahre nach Veröffentlichung des Originals eine Fortsetzung ins Kino zu bringen. Wir werden es spätestens 2025 erfahren.

Im Sci-Fi-Genre fühlt ihr euch zu Hause? Dann stellt euer Wissen im Quiz unter Beweis:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.