Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Hellboy
  4. News
  5. „Resident Evil“-Star wird zur Blutkönigin im „Hellboy“-Remake

„Resident Evil“-Star wird zur Blutkönigin im „Hellboy“-Remake

Ronny Zimmermann |

Hellboy Poster

Der Erfinder von „Hellboy“, Mike Mignola, hat vor einiger Zeit auf Facebook angekündigt, dass es einen neuen Film mit seinem Helden geben wird. Dabei wird es sich aber nicht um eine Fortsetzung der bisherigen zwei Filme handeln, sondern um eine Neuauflage. Damals standen auch schon der Regisseur und die Besetzung der Hauptrollen fest. Jetzt wurde ein weiterer Star gefunden, der die Rolle des Bösewichtes übernehmen wird.

UPDATE

Vor einigen Wochen berichteten wir an dieser Stelle, dass die Neuauflage von „Hellboy“ auf dem Weg ist, Wirklichkeit zu werden. Seither war es recht still um das Projekt geworden, doch jetzt fingen die Tastaturen der Film-News-Redakteure wieder an zu glühen, denn wie auch BloodyDisgusting berichtet, haben die Macher mit Milla Jovovich endlich ihre perfekte Widersacherin für den Höllenknaben gefunden.

ER soll der neue Van Helsing werden!?

Damit wechselt Jovovich, nachdem sie 2016 das vorerst letzte Kapitel ihrer Beteiligung in der „Resident Evil“-Reihe geschrieben hat, die Seiten und wird von der Heldin zur Bösewichtin. In Neil Marshalls Neuauflage von „Hellboy“ wird Jovovich die Blood Queen beziehungsweise die Queen of Blood geben, die in den „Hellboy“-Comics zur Zeit von König Arthus lebte und den Merlin liebte. Letzterer verriet ihr all seine Geheimnisse und machte sie so zu einer mächtigen Hexe, deren Macht sie allerdings korrumpierte und verrückt werden ließ.

Bilderstrecke starten(7 Bilder)
Die Superhelden-Filme 2018: Alle Trailer

Momentan wird noch an den letzten Feinheiten des Drehbuches für die „Hellboy“-Neuauflage gefeilt aber sobald diese Arbeiten abgeschlossen sind, kann der Dreh beginnen.


News vom 09. Mai 2017

Die Nachricht über die Umsetzung eines weiteren „Hellboy“-Films schlug ein wie eine Bombe. Sehr viel Aufmerksamkeit erhielt dabei die Tatsache, dass es sich wohl nicht um eine Fortsetzung der bisherigen Filme handelt. So zielen die Macher der Neuverfilmung bei der Altersfreigabe in den USA auch auf ein R-Rating (meist FSK 16 oder 18). Das zeigt, dass sich der Film, wie schon „Deadpool“ und „Logan“, eher an ein älteres Publikum richten soll.

Neuigkeiten und Trailer zur zweiten Staffel von „Stranger Things“

Für Unruhe bei den Fans sorgten allerdings die Ankündigungen der bisher bestätigten Personalien für den Film. So soll Neil Marshall auf dem Stuhl des Regisseurs Platz nehmen. Damit tritt er in große Fußstapfen, denn Guillermo del Toro hat sich mit seiner Arbeit an den beiden „Hellboy“-Vorgängern schon längst in den Herzen der Fans festgesetzt.

Marshall ist aber kein Unbekannter in den dunkleren Gefilden Hollywoods. Mit Serien wie „Hannibal“ und „Westworld“ hat er bereits sein Talent als Regisseur bei der Umsetzung von düsteren und brutalen Stoffen zeigen können. Mit dem Horrorfilm „The Descent“ gelang ihm 2005 außerdem ein Überraschungshit, der bei den Fans schnell zum Klassiker avancierte.

Es wird einen neuen Hauptdarsteller geben

Ein sehr viel schwereres Los hat aber David Harbour gezogen. Er wird im neuen „Hellboy“-Film die Rolle des Titelhelden übernehmen. Die Fans der bisherigen Filme hatten bis zuletzt gehofft, dass Ron Perlman (u. a. „Sons of Anarchy“) ein weiteres Mal die Rolle des sympathischen Anti-Helden übernehmen würde. Harbour selbst spielte zuletzt den Polizisten Jim Hopper in der Serie „Stranger Things“. Eine Rolle, die beim Publikum sehr gut ankam. Man kann nur hoffen, dass ihm das Bonuspunkte bei den Perlman-Befürwortern einbringen wird.

Unklar ist zur Zeit, wie weit die Produktion der „Hellboy“-Neuauflage fortgeschritten ist. Bisher wurde weder bekanntgegeben, wer das Drehbuch schreiben wird oder geschrieben hat, noch welches Studio den Film produzieren wird. Wir bleiben gespannt!

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare