1. Kino.de
  2. Filme
  3. Escape Room
  4. „Escape Room 2“: Kinostart steht fest! Worum könnte es gehen?

„Escape Room 2“: Kinostart steht fest! Worum könnte es gehen?

Author: Sebastian WernerSebastian Werner |

Der US-Horrorfilm von Adam Robitel war auch bei uns ein Hit. Nun steht der deutsche Kinostart der Fortsetzung „Escape Room 2“ fest. Wir sagen euch, wovon der Film handeln könnte.

Die besten Horrorfilme 2020

Schon seit geraumer Zeit erzielen vergleichsweise preiswerte Horror-Produktionen wie „Happy Death Day“ oder „A Quiet Place“ sensationelle Einspielergebnisse an den Kinokassen. Mit dem Schocker „Escape Room“ geht der Siegeszug der kleinen Genre-Filme ungehindert weiter. Der im Januar 2019 in den USA gestartete Horrorfilm konnte bei seinem Budget von gerade einmal 9 Millionen US-Dollar weltweit 154 Millionen Dollar einspielen (Stand: April 2019).

Bei so einer beachtlichen Gewinnspanne wundert es nicht, dass Columbia Pictures bereits grünes Licht für „Escape Room 2“ gegeben hat. Laut den offiziellen Angaben soll die Fortsetzung am 16. April 2020 in den deutschen Kinos starten - sogar einen Tag vor den USA. Für das Sequel werden erneut Adam Robitel (Regie) und Bragi F. Schut (Drehbuch) verpflichtet.

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
12 Horror-Geheimtipps, die ihr 2018 vermutlich verpasst habt

„Escape Room 2“ – Wovon könnte der Film handeln? (Spoiler)

Offizielle Story-Details werden vom Studio noch unter Verschluss gehalten. In einem Interview mit Bloody Disgusting gab Regisseur Robitel aber schon einmal einen ersten Einblick über die neuen Fallen des Sequels: „Wir hatten Feuer, Schwerkraft, Eis, Kälte und Gas und müssen uns nun selbst übertreffen. Aber was hat es beispielsweise mit diesen visuell tickenden Uhren auf sich? Wir haben uns einige spannende Elemente überlegt, die das Publikum hoffentlich auch so empfinden wird, aber es wird schwieriger für uns.“

Zwei Möglichkeiten für die Handlung gibt der Schluss von Teil Eins vor. Am Ende des Films finden die beiden Überlebenden Zoey (Taylor Russell) und Ben (Logan Miller) auf ihrem Flug nach New York heraus, wo die mysteriöse „Minos Escape Room Company“ ihren Hauptsitz hat. Dann wird jedoch enthüllt, dass ihnen der Puzzle-Schöpfer bereits einen Schritt voraus ist: Das Flugzeug, in dem sie sitzen, ist ein weiterer tödlicher Escape Room. Das besondere an dieser Sequenz: Sie ersetzt das ursprünglich geplante Ende und wurde extra gedreht, damit man genug Spielraum für eine Fortsetzung hat.

Teil 2 wird sich also auf das Ende des ersten Films beziehen und könnte davon handeln, wie sich Zoey und Ben aus der tödliche Falle zu befreien versuchen. Ein Flugzeug hat eine Menge Potential für eine Vielzahl an spannenden und vor allem beängstigenden Situationen. Allein die Gefahr eines Absturzes sorgt schon für eine durchgehende Bedrohung. Laut dem Regisseur verhandelt man gerade mit den beiden Darstellern Taylor Russel und Logan Miller über eine Rückkehr.

„Escape Room 2“ könnte die gemeine Schlusspointe des Vorgängers aber auch schnell abhaken und nach dem Prinzip der „Saw“-Filme ganz einfach eine neue Gruppe mit neuen Fallen konfrontieren. Die Schluss-Sequenz enthüllt schließlich, dass eine New Yorker Firma hinter den tödlichen Escape Rooms steht, die noch viele solcher Räume betreiben könnte. Schlagen die Filmemacher diesen Weg ein, dann könnte man die „Escape Room“-Reihe theoretisch unendlich oft fortsetzen.

Das große Klischee-Quiz: Würdest du in einem Horrorfilm überleben?

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare