Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. News
  3. Heute startet „Enola Holmes“ bei Netflix: Darum lohnt sich das etwas andere „Sherlock“-Abenteuer

Heute startet „Enola Holmes“ bei Netflix: Darum lohnt sich das etwas andere „Sherlock“-Abenteuer

Heute startet „Enola Holmes“ bei Netflix: Darum lohnt sich das etwas andere „Sherlock“-Abenteuer
© Netflix

Ab heute läuft „Enola Holmes“ bei Netflix. Warum der Film einen Streaming-Abend wert ist, erfahrt ihr bei uns.

Dank Serien wie „Sherlock“ und „Elementary“ oder Filmen wie Guy Ritchies „Sherlock Holmes“ sind der berüchtigte Detektiv und seine Geschichten auch einem jüngeren Publikum geläufig. Mit „Enola Holmes“ kommt jetzt jedoch etwas ganz anderes um die Ecke. Denn anstelle von Sherlock (Henry Cavill), steht hier dessen kleine Schwester Enola (Millie Bobby Brown) im Vordergrund.

Noch kein Netflix? Mit Waipu.tv könnt ihr beim Abo sogar sparen

Anzeige

Doch nicht nur der Fokus auf eine neue Figur in der Detektiv-Familie ist den Film wert. Eine weibliche Holmes kennen Fans schließlich schon aus „Sherlock“. Was den Netflix-Film wirklich ausmacht, ist Regisseur Harry Bradbeer, der bereits in „Fleabag“ gerne die vierte Wand bricht, und Hauptdarstellerin Millie Bobby Brown. Der „Stranger Things“-Star haucht der mutigen und engstirnigen Enola Leben ein.

Auch ihre Co-Stars Henry Cavill und Sam Claflin (Mycroft Holmes) finden sich bestens in ihren Rollen zurecht. Vor allem die Chemie der drei scheint zu stimmen, als wären hier wirklich drei unterschiedliche und doch ähnliche Geschwister vor der Kamera. Einen Vorgeschmack auf die Chemie der Stars gibt es bereits in diesem Video zum Film:

Das sagen die Kritiker über Neflix‘ „Enola Holmes“

Stolze 91% erreicht der Film beim Bewertungsportal Rotten Tomatoes. Ein Großteil der Kritiker*innen scheint sich einig zu sein, dass „Enola Holmes“ vielleicht nicht in die Geschichte eingehen mag, aber nichtsdestotrotz ein guter Film ist. Der Observer bezeichnet den Film als charmante und fröhliche Abwechslung mit der man ein Franchise aufbauen könnte. Der Guardian findet, dass im Film alles schön zusammenläuft. NME nennt den Film und seine Hauptfigur eine perfekte Mischung zwischen Hermine Granger und „Fleabag“.

Auch Zuschauer*innen stehen dem Film wohlwollend gegenüber. Immerhin erreicht die Publikumswertung 88%. Wer also einen schönen Abenteuerfilm mit Spannung und vielversprechenden Stars sehen möchte, oder einfach nur interessiert daran ist, wie „The Witcher“-Star Henry Cavill all seine Muskeln in einem Anzug versteckt, sollte jetzt „Enola Holmes“ streamen.

Anzeige

Kennt ihr euch mit diesen Netflix-Serien aus? Beweist es im Quiz:

Netflix-Quiz: In welchen Serien spielen diese Charaktere mit?

Hat dir "Heute startet „Enola Holmes“ bei Netflix: Darum lohnt sich das etwas andere „Sherlock“-Abenteuer" gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

Anzeige