Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Elemental
  4. Trotz Kino-Enttäuschung doch noch ein Hit: Disney+ feiert größte Streaming-Premiere seit 19 Monaten

Trotz Kino-Enttäuschung doch noch ein Hit: Disney+ feiert größte Streaming-Premiere seit 19 Monaten

Trotz Kino-Enttäuschung doch noch ein Hit: Disney+ feiert größte Streaming-Premiere seit 19 Monaten
© Getty Images / Mateusz Slodkowski / LightRocket

Seit dem 13. September läuft ein neuer Animationsfilm auf Disney+. Trotz mäßiger Kinobesuche lockt er jetzt ordentlich Zuschauer*innen auf dem Streamingdienst an – und knackt dabei einige Rekorde.

Der neuste Pixar-Animationsfilm „Elemental“ ist erst seit kurzer Zeit auf Disney+ verfügbar, allerdings hat er innerhalb der ersten fünf Tage, seitdem er auf dem Streamingdienst verfügbar ist, schon einige Rekorde geknackt: Mit 26,4 Millionen Aufrufen hat sich das Werk von Regisseur Peter Sohn Platz Eins der meistgesehenen Streaming-Premieren eines Films auf Disney+ erkämpft. Damit zählt „Elemental“ nun auch zu den Top 10 Streaming-Filmstarts aller Zeiten.

Einen Vorgeschmack auf den Film könnt ihr in diesem Trailer bekommen:

Anzeige
Elemental – Trailer Deutsch

Auf Disney+ erzielt „Elemental“ nun den Start-Erfolg, der im Kino ausblieb

„Elemental“ startete hierzulande am 22. Juni in den Kinos und erhielt am Eröffnungswochenende eher enttäuschende Einnahmen. Der Film konnte sich an den globalen Kinokassen in der Zeit darauf jedoch fangen und spielte bis dato etwa 484 Millionen US-Dollar ein. Auf Rotten Tomatoes erhielt er überwiegend positive Kritik: Auf dem Tomatometer erreichte „Elemental“ 74 %, von den Zuschauer*innen erhielt der Film sogar 93 %.

Wie auch Netflix berechnet Disney+ seine Aufrufe anhand der gestreamten Minuten, geteilt durch die Länge des Films. Als Vergleich: „The Guardians of the Galaxy Vol. 3“ wurde innerhalb der ersten fünf Tage seiner Verfügbarkeit auf Disney+ für 1,625 Milliarden Minuten gestreamt. Umgerechnet sind das etwa 10,8 Millionen Aufrufe. Mit 26,4 Millionen Aufrufen wurde „Elemental“ dieser Berechnung nach etwa 2,772 Milliarden Minuten lang geschaut. Damit hat der Film die meistgesehene Streaming-Premiere eines Animationsfilms seit der Pixar-Veröffentlichung „Rot“ im März 2022.

Pixar-Präsident Jim Morris beschrieb den schwachen Kinostart von „Elemental“ als „auf jeden Fall enttäuschend“, über den aktuellen Erfolg auf Disney+ sagte er: „[Das] wird schließlich sicherlich ein profitabler Film für den Disney-Konzern“ (via Variety).

Falls ihr den Film noch nicht gesehen habt, könnt ihr das mit einer Mitgliedschaft auf Disney+ nachholen. „Elemental“ spielt in einer Stadt, in der Feuer-, Wasser-, Erde- und Luft-Bewohner*innen zusammenleben, dabei allerdings getrennt in Distrikten wohnen. Als jedoch das Feuerelement Ember und das Wasserelement Wade aufeinandertreffen, beginnen sie, ihre bisherigen Überzeugungen und ihre Weltsichten zu hinterfragen. Dabei stellen sie, trotz der Gegensätze, viele Gemeinsamkeiten fest.

Anzeige

Für Pixar-Fans ist „Elemental“ ein Muss. Wie gut ihr euch mit anderen Werken des Animationsstudios auskennt, könnt ihr mit diesem Quiz testen:

Das große Pixar-Quiz: Wie gut kennst du die Animationsfilme?

Hat dir "Trotz Kino-Enttäuschung doch noch ein Hit: Disney+ feiert größte Streaming-Premiere seit 19 Monaten" gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

Anzeige