Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Drachenzähmen leicht gemacht
  4. News
  5. „Drachenzähmen leicht gemacht‟: Die Reihenfolge der Filme

„Drachenzähmen leicht gemacht‟: Die Reihenfolge der Filme

Theresa Rodewald (tr) |

© DreamWorks/Paramount

Schräge Witze, ungebremste Action und ein Appell für Toleranz zeichen diese animierten Abenteuer aus. Wir erklären euch die Reihenfolge von „Drachenzähmen leicht gemacht‟.

2010 kam der erste Film in die deutschen Kinos, der sich um den Wikingerhäuptlingssohn Hicks (im Original gesprochen von Jay Baruchel) dreht. Dieser entspricht dem grobschlächtigen Ideal seines Stammes so gar nicht und zudem freundet er sich auch noch mit dem Drachen Ohnezahn an. „Drachenzähmen leicht gemacht“ war solch ein Erfolg, dass schon zwei Jahre später eine TV-Fortsetzung produziert wurde. Das bedeutete aber keinesfalls ein Ende der Kinofilme, denn schon 2014 kam dann „Drachenzähmen leicht gemacht 2‟. Von 2015 bis 2018 produzierte Netflix eine zweite TV-Serie mit sechs Staffeln. 2019 hat die Saga mit „Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt‟ ihr vorläufiges Ende gefunden.

Die chronologische Reihenfolge des „Drachenzähmen leicht gemacht‟-Franchises sieht also so aus:

VIDEO: Genial! So sind alle PIXAR-Filme miteinander verbunden

„Drachenzähmen leicht gemacht‟ in chronologischer Reihenfolge: Darum lohnen sich die Serien

Die zwei „Dragons‟-Serien hat vielleicht nicht jeder auf dem Schirm, dabei lohnt sich das Ansehen nicht nur für Fans der Filme. Die Serien sind genauso gut animiert wie ihre Kino-Gegenstücke und befassen sich ausführlich mit dem Leben im Wikinger-Dorf und der Entwicklung ihrer Hauptfiguren. Von der Handlung her sind sie zwischen dem ersten und dem zweiten Film angesiedelt.

Filme und Serien begleiten die Figuren also beim Erwachsenwerden – und das nahezu in Echtzeit. Man schaut Hicks und Astrid dabei zu, wie sie von Kindern zu Teenagern und zu Erwachsenen werden; wie sie sich ineinander verlieben und eine Familie gründen. Die Reihe begleitet die Charaktere und ihre Bemühungen um eine friedliche Koexistenz von Drachen und Menschen. Sie zeigt, dass solche Entwicklungen Zeit brauchen und nicht immer gradlinig verlaufen. Das sieht man nicht alle Tage, vor allem nicht in animierter Familienunterhaltung. Deshalb ist es durchaus sinnvoll, die Serien und Filme chronologisch anzuschauen.

 

Alternative „Drachenzähmen leicht gemacht“-Reihenfolgen

Theoretisch ist es möglich, die Reihe nicht chronologisch anzuschauen, praktisch bauen die Teile aber stark aufeinander auf. So trifft Hicks in „Drachenzähmen leicht gemacht 2‟ auf seine verschollene Mutter Valka, verliert aber am Ende seinen Vater Haudrauf. In diesem Teil wird außerdem der Drachenfänger Eret eingeführt, der auch in „Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt‟ dabei ist.

Den einzelnen Geschichten der Filme und Serien kann man aber auch folgen, ohne die Vorgänger gesehen zu haben. Wer mag, kann die zwei Serien auch weglassen oder nach Erscheinungsdatum zwischen dem zweiten und dem dritten Film anschauen. Parallel kann außerdem die Buch-Reihe von Cressida Cowell gelesen werden, die als Grundlage der Filme und Serien dient. Vor allem die Handlung von „Drachenzähmen leicht gemacht‟ weicht von der Buchverlage in einigen Punkten ab, es wird also nicht langweilig.

Momentan scheint es eher unwahrscheinlich, dass die Film-Reihe fortgesetzt wird, wie ihr in unserem Artikel dazu lesen könnt. Mit drei Filmen und zwei TV-Serien, die insgesamt acht Staffeln umfassen, ist die Geschichte um Hicks, Ohnezahn und Astrid aber vielleicht auch einfach zu Ende erzählt.

Kennt ihr euch mit den größten Hits von Pixar aus? Macht hier den Test:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

News und Stories