„Der Schuh des Manitu 2" – Bekommen wir noch eine Fortsetzung?

Patrick Weigel |

2001 avancierte Michael „Bully“ Herbigs Karl-May-Parodie „Der Schuh des Manitu“ zu einem der erfolgreichsten deutschen Filme aller Zeiten. Ist ein Sequel noch möglich?

Diese Netflix-Komödien-Tipps solltet ihr euch nicht entgehen lassen:

Ranger (Christian Tramitz) rettete einst dem Häuptling der Apachen, Abahachi (Michael „Bully“ Herbig), das Leben, was sie zu Blutsbrüdern machte. Nun suchen die beiden einen verborgenen Goldschatz, müssen sich auf ihrem Weg allerdings mit dem Schurken Santa Maria (Sky du Mont) und seiner Bande auseinandersetzen. 

Michael „Bully“ Herbig kreierte mit seinen Kollegen aus der „Bullyparade“ – Christian Tramitz und Rick Kavanian –  eine ganz eigene Version der Winnetou-Filme, die sowohl Kritiker als auch Zuschauer überzeugen konnte. „Der Schuh des Manitu“ gilt zu Recht noch immer als eine der besten deutschen Komödien und erhielt diverse Auszeichnungen (u. a. den Deutschen Filmpreis und einen Bambi).

„Der Schuh des Manitu 2“: Im Schatten vom (T)Raumschiff

Herbig hatte schon früh die Idee für „Der Schuh des Manitu“, wollte er doch so den Tod Winnetous in „Winnetou 3″ (1965) verarbeiten. Bereits in der „Bullyparade“ sorgten Abahachi, Winnetouch und Ranger für enorme Lacher. Aufgrund der Popularität der Charaktere konnten sie mit ihrem Film mehr als elf Millionen Zuschauer in die Lichtspielhäuser locken. Eine Fortsetzung war somit naheliegend. Allerdings ließ „Bully“ das Publikum abstimmen, welchen Film er als nächstes umsetzen solle. Die Wahl fiel 2002 knapp auf „(T)Raumschiff Surprise – Periode 1“ – und das Projekt „Der Schuh des Manitu 2″ wurde dementsprechend zu der Zeit nicht realisiert.

Habt ihr diese Fehler in „Der Schuh des Manitu“ auch entdeckt?

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
„Der Schuh des Manitu“: Die 10 größten Filmfehler

„Der Schuh des Manitu 2“? Das sagt der Regisseur 

Der Erfolg von „Der Schuh des Manitu“ machte es „Bully“ damals schwer das Genre zu wechseln, obwohl er sich ursprünglich nicht auf Komödien hatte festlegen wollen. Deshalb zog er sich zwischenzeitlich auch eine Zeit lang zurück, in der Annahme, dass er nicht mehr nach einem zweiten Teil gefragt werden würde – ein Trugschluss. 

Auf einen weiteren Film aus dem Komödienfach angesprochen, antwortete „Bully“ 2015 in einem Interview mit der „Zeit“: „Ich bin jetzt 47, und ich weiß halt nicht, ob ich mit 50 noch in Frauenklamotten steigen möchte. Oder auf ein Pferd.“ Um alle Fans zufriedenzustellen, verabschiedete er sich aber 2017 dann doch noch gebührend aus dem Genre mit „Bullyparade – Der Film“. Der Film bringt alle Kultfiguren aus der „Bullyparade“ ein letztes Mal zurück – darunter auch Winnetouch, Ranger, Captain Kork, Mr. Spuck und Schrotty.

Damit soll für „Bully“ nun wirklich Schluss mit lustig sein und wohl auch mit unserer Hoffnung auf einen zweiten Teil von „Der Schuh des Manitu“. Mit seinem Film „Ballon“ hat er sich mittlerweile bereits den Traum vom Genrewechsel erfüllt und einen Thriller gedreht, den er schon seit langer Zeit auf der Leinwand verwirklichen wollte.

Auch diese zehn Fortsetzungen werden wir wohl leider niemals sehen:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Der Mann, der Winnetou war, ist tot - Pierre Brice stirbt im Alter von 86 Jahren

    Nur wenigen Schauspielern gelingt es in ihrem Leben, auf solch eine Weise mit einer Rolle in Verbindung gebracht zu werden, wie Pierre Brice mit der Winnetous, des vom deutschen Schriftsteller Karl May erdachten Häuptlings der Mescalero-Apachen. Brice spielte Winnetou nicht nur - er verkörperte ihn mit Leib und Seele; die Figur des edlen und großherzigen Indianers, der stets für solche Ideale wie Frieden, Völkerverständigung...

    Kino.de Redaktion  
  • Die 25 erfolgreichsten deutschen Filme

    Am 18. September startet die Bestseller-Verfilmung "Schoßgebete" in den Kinos. Ob es Sönke Wortmanns Komödie wohl in die Liste der 25 erfolgreichsten deutschen Filme schafft?

    Kino.de Redaktion  

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Film-News
  4. Der Schuh des Manitu
  5. „Der Schuh des Manitu 2" – Bekommen wir noch eine Fortsetzung?