Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Call Me By Your Name

Call Me By Your Name

Call Me By Your Name - Trailer © Sony

Call Me By Your Name: Romantisches Coming-of-Age-Drama um die Beziehung zwischen dem 17-jährigen Elio und dem älteren Oliver, die einen traumhaften Sommer in Italien verbringen.

„Call Me By Your Name“ im Kino

Aktuell sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Filmhandlung und Hintergrund

Romantisches Coming-of-Age-Drama um die Beziehung zwischen dem 17-jährigen Elio und dem älteren Oliver, die einen traumhaften Sommer in Italien verbringen.

Norditalien 1983: Der 17-jährige Elio (Timotée Chalamet) verbringt den Sommer auf dem Landsitz seiner Eltern am Gardasee. Er liest, schwimmt, unternimmt Fahrradtouren und flirtet mit seiner Bekannten Marzia (Esther Garrel). Elios Vater (Michael Stuhlbarg), ein emeritierter Professor, erforscht derweil antike Statuen aus der Umgebung. Zu diesem Zweck hat er den 24-jährigen Studenten Oliver (Armie Hammer) eingeladen, gemeinsam mit der Familie einen Sommer in Italien zu verbringen.

Zuerst reagiert Elio frostig auf den selbstbewussten Neuankömmling. Doch als die beiden längere Ausflüge miteinander unternehmen, wächst zwischen ihnen eine zarte erotische Beziehung. Auch Elios Vater und Mutter Annella (Amira Casar) werden bald auf die intensive Liebesbeziehung aufmerksam. Vor der malerischen Landschaft Norditaliens entspinnt sich ein großes Beziehungsdrama und eine meisterhafte Coming-of-Age-Geschichte.

„Call Me By Your Name“ — Hintergründe

Selten erhält ein Film international so viel Zuspruch wie das gefühlvolle Coming-of-Age-Drama „Call Me By Your Name“. Kritiker und Zuschauer sind begeistert. Die Regie hat Luca Guadagnino („A Bigger Splash“) nach einem Drehbuch von James Ivory (Eine Affäre in Paris) und Walter Fasano geführt. Zu dritt haben sie den gleichnamigen Roman (dt. Titel: „Ruf mich bei deinem Namen“) von André Aciman für die große Leinwand adaptiert. Das Resultat ist ein sensationelles Erlebnis. „Call Me By Your Name“ wurde auf dem Sundance Filmfestival 2017 uraufgeführt und unter anderem auch auf der Berlinale 2017 gezeigt.

„Call Me By Your Name“ wurde für zahlreiche Preise nominiert (u.a. für den Golden Globe als bestes Filmdrama) und konnte einige der begehrten Preise sogar gewinnen — darunter etwa den Preis als bester Film der Los Angeles Film Critics Association. Bei der Oscar-Verleihung 2018 wurde außerdem Drehbuchautor James Ivory mit dem Preis für das Beste adaptierte Drehbuch ausgezeichnet.

Darsteller und Crew

  • Armie Hammer
    Armie Hammer
  • Timothée Chalamet
    Timothée Chalamet
  • Michael Stuhlbarg
    Michael Stuhlbarg
  • Amira Casar
    Amira Casar
  • Luca Guadagnino
    Luca Guadagnino
  • James Ivory
    James Ivory
  • Esther Garrel
  • Victoire Du Bois
  • Vanda Capriolo
  • Antonio Rimoldi
  • André Aciman
  • Peter Spears
  • Emilie Georges
  • Marco Morabito
  • Howard Rosenman
  • Rodrigo Teixeira
  • Naima Abed
  • Margarethe Baillou
  • Tom Dolby
  • Nicholas Kaiser
  • Sophie Mas
  • Francesco Melzi d'Eril
  • Lourenco Sant'Anna
  • Derek Simonds
  • Sayombhu Mukdeeprom
  • Walter Fasano
  • Stella Savino

Kritiken und Bewertungen

4,8
125 Bewertungen
5Sterne
 
(110)
4Sterne
 
(9)
3Sterne
 
(2)
2Sterne
 
(2)
1Stern
 
(2)

Wie bewertest du den Film?

News und Stories