Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Blade
  4. Der aktuell chaotischste MCU-Film sorgt endlich für gute Marvel-Nachrichten

Der aktuell chaotischste MCU-Film sorgt endlich für gute Marvel-Nachrichten

Der aktuell chaotischste MCU-Film sorgt endlich für gute Marvel-Nachrichten
© Disney / IMAGO / Everett Collection

JETZT ANSEHEN

Die Neuauflage von „Blade“ hat Marvel Studios in jüngster Vergangenheit ein wenig Schwierigkeiten bereitet. Doch nun macht das Projekt wieder Fortschritte.

Blade

Zuletzt gab es weniger erfreuliche Nachrichten, wenn es um den neuen „Blade“-Film von Marvel Studios ging. Nachdem Bassam Tariq das Projekt verlassen hatte und Marvel die Arbeit an dem Film pausieren musste, gibt es laut Deadline nun aber wieder gute Nachrichten für all jene unter euch, die sich auf den geplanten Auftritt des berüchtigten Daywalkers freuen.

Denn mit Yann Demange („’71: Hinter feindlichen Linien“) wurde nun ein neuer Regisseur für das Projekt gefunden. Zudem wurde mit Michael Starrbury („When They See Us“) ebenfalls ein neuer Drehbuchautor bestätigt. Nach den Turbulenzen beim „Blade“-Film nimmt die Produktion nun wieder Fahrt auf, sodass dem für nächstes Jahr angesetzten Drehstart nichts mehr im Wege stehen sollte.

In „Blade“ werden wir Mahershala Ali („Green Book“) erstmals als titelgebenden Vampirjäger bestaunen dürfen. Zuvor mischte der 48-jährige Darsteller bereits im Marvel Cinematic Universe (MCU) mit, denn in sechs Folgen der Netflix-Marvel-Produktion „Luke Cage“ war er als Cornell Stokes alias Cottonmouth zu sehen.

Welche spannenden Marvel-Produktionen uns in den nächsten Jahren noch erwarten, erfahrt ihr in unserem Video über die fünfte und sechste MCU-Phase:

„Blade“ soll düsterer werden als alle MCU-Filme zuvor

Laut der Deadline-Meldung soll Yann Demange den Regieposten erhalten haben, weil er den ausführenden Produzent*innen des Projekts einen Pitch servierte, der sie überzeugt hat. Wie Comicbook.com zuvor berichtete, visiert Marvel für das Reboot einen deutlich düstereren Ton an als wir ihn von den bisherigen MCU-Filmen kennen. Ein derartiges Blutbad wie es Wesley Snipes einst in den früheren „Blade“-Filmen angerichtet hat, werden wir höchstwahrscheinlich aber nicht zu sehen bekommen.

Wenn ihr vor dem Start von „Blade“ am 4. September 2024 die bisherigen drei Filme mit Wesley Snipes nachholen möchtet, könnt ihr das mit dem Sky-Netflix-Kombi-Pakt von Sky Q tun. Die meisten MCU-Produktionen findet ihr hingegen bei Disney+. Solltet ihr noch kein Abo beim Streamingdienst besitzen, könnt ihr euch hier eure Mitgliedschaft sichern.

Wie gut kennt ihr euch in den MCU-Gefilden aus? Erfahrt es jetzt in unserem großen Quiz:

Das große Marvel-Quiz: Nur ein Experte schafft 10/13 Punkte!

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.