Die besten Kinder-Tablets 2019: Fire HD 8 Kids, HD 10 und Alternativen

Author: Kristina KielblockKristina Kielblock |

Ist es sinnvoll ein Tablet extra für Kinder zu kaufen? Sind diese auch für Eltern sinnvoll zu nutzen? Was sind die Alternativen? Wo gibt es das beste Preis-Leistungs-Verhältnis? Wir gehen diesen Fragen auf den Grund.

Vor der Anschaffung eines Kinder-Tablets steht der Zwiespalt der Eltern. Auf der einen Seite gilt es zu fördern, dass das Kind draußen spielt, Muskulatur entwickelt und soziale Kontakte pflegt. Auf der anderen Seite ist kompetente Mediennutzung ein wichtiger Teil der allgemeinen Bildung des Nachwuchses. Ein speziell für Kinder konzipiertes Tablet bietet den Vorteil, dass sich Nutzungszeiten und -inhalte klar reglementieren lassen und die Bauweise robust ist. Wer Kinder unter zwölf Jahren hat, sollte daher tatsächlich über die Anschaffung eines Kinder-Tablets nachdenken.

Warten bis Black Friday 2019?

Wir hoffen, euch an dieser Stelle eine gute Orientierung und Zusammenfassung zu geben. Falls die Anschaffung nicht äußerst dringlich ist, raten wir zu diesem Zeitpunkt dazu, noch auf den Black Friday und den Amazon Cyber Monday zu warten, denn dann könnten euch starke Rabatte den Einkauf versüßen.

Der Kinder-Tablet-Testsieger 2019 ist von Amazon

Stiftung Warentest hat leider noch keinen Test für Kinder-Tablets unternommen, aber diverse andere Technik- und Vergleichsportale haben sich die aktuellen Produkte auf dem Markt schon angesehen. Die Meinungen gehen nicht weit auseinander: Amazon bietet mit dem ein leistungsstarkes Tablet, das speziell auf Kinder zugeschnitten ist. Die Geräte halten auch im Preis-Leistungsvergleich absolut stand und bringen die zweijährige Sorglos-Garantie von Amazon mit, die natürlich gerade in Kinderzimmern Gold wert sein kann. Ebenso nützlich ist die Vielfalt an Inhalten, die mit dem integrierten Ein-Jahres-Zugang für FreeTimeUnlimited abrufbar sind.

Wollt ihr ein Tablet für Erwachsene, welches ihr dann kindersicher macht, habt ihr das Glück, dass dafür ein Test der Stiftung Warentest vorliegt, bei dem insgesamt 166 Tablets geprüft wurden. Ihr könnt den Test hier ansehen.

Kaufberatung für Kinder-Tablets – Welche gibt es?

Man kann die Tablets für Kinder in verschiedene Kategorien einteilen, welches ihr braucht, hängt mit den Bedürfnissen und Fähigkeiten des Kindes zusammen.

  • Das klassische Tablet für Kinder: Zeichnet sich durch vollen Funktionsumfang aus, den es auch für Erwachsene gibt. Surfen, Streamen, jegliche App-Anwendung, Mails schreiben und Telefonieren sind möglich, können aber durch Einstellungen der Eltern reglementiert und zeitlich begrenzt werden. Dafür ist das Tablet für die ganze Familie nutzbar.
  • Das Lern-Tablet für Kinder: Diese Geräte wollen mit speziellen Funktionen die Kreativität und den Wissensdurst der Kinder verstärken. Meistens geht dies aber mit einer Einschränkung der Unterhaltungsprogramme einher.
  • Das Spiel-Tablet für Kleinkinder: Diese Geräte sind eigentlich reiner Fake und ab dem Kindergartenalter eigentlich schon zu langweilig. Falls es aber Streit unter Geschwistern gibt, kann das Spiel-Tablet ein wunderbarer Friedensstifter sein. Sinnvoll sind diese Tablets ab 12 Monaten, für kleine Kinder machen sie einen echten Eindruck. Es gibt aber kein wirkliches Display oder echte Apps, sondern Knöpfe zum Drücken, die Sounds und Licht machen, manche dieser Pseudo-Tablets bringen auch kleine Spiele mit.

Worauf solltet ihr achten?

Wie bei anderen Geräten auch, gilt es verschiedene Leistungsmerkmale zu vergleichen, um eine optimale Kaufentscheidung entlang eurer Bedürfnisse zu treffen. Dabei solltet ihr auf folgende Merkmale achten:

  1. Sicherheit ist nach unserem Empfinden die wichtigste Kategorie, denn schließlich soll das Kind nichts sehen oder tun, was ihm zum Nachteil gereichen könnte. Dazu braucht ihr optimale Kontrollmöglichkeiten, die bei den Geräten für Erwachsene oft eingeschränkter sind. Das Tablet sollte tägliche Zeitlimits möglich machen, Apps und Websites blockieren können, Filter für den Webbrowser haben und ein Elternpofil zur Kontrolle ermöglichen. Greifen mehrere Kinder darauf zu, kann man verschiedene altersgerechte Profile einrichten.
  2. Der interne Speicher: Ein großer Speicher ist ein großer Vorteil. Die Tablets für Kinder sind zumeist mit 3, 8, 16 oder 32 GB ausgestattet. Wenn das Kind aber gerne Fotos macht oder ihr für einen längeren Urlaub ohne WLAN Filme und Serien herunterladen wollt, freuen sich alle, wenn es kein Gezeter wegen der Löschung von alten Inhalten gibt und der Vorrat an Unterhaltung für den ganzen Urlaub reicht. Kleine interne Speicher lassen sich aber meistens mit MicroSD-Karten erweitern.
  3. Die Bildschirmgröße: Zwischen fünf und zehn Zoll liegen die Tablets auch bei Kindern. Acht Zoll entspricht ungefähr einer Diagonale von 20 cm und ist für das Anschauen von Filmen komfortabel genug.
  4. Die Ausstattung: Das Gerät sollte einige Sonderfunktionen beinhalten. Dazu gehört eine Kamera, ein Mikrofon, Lautsprecher und eine Bluetooth-Schnittstelle.
  5. Die Akkuleistung: Die Hersteller geben euch eine Stundenzahl an. Diese sollte möglichst hoch sein, denn nur dann ist das Tablet auch flexibel in Bus und Bahn und anderen langweiligen Situationen einsetzbar. Acht bis zehn Stunden sollte der Akku schon halten.
  6. Das Betriebssystem: Ein Tablet ist nur so gut, wie die Anwendungen, die man damit nutzen kann. Teilweise haben die Hersteller hier einige Einschränkungen oder umgekehrt extra Inhalte für Kinder. Die meisten Tablets verwenden Android, was euch ermöglicht, jede App im GooglePlayStore zu besorgen, dies ist aber nur im Eltermodus möglich, sodass ihr kontrollieren könnt, was auf dem Tablet landet. Amazon verwendet für die Fire-Geräte ein eigenes System, Fire OS, das es nicht ermöglicht, Apps bei Google zu laden. Amazon bietet eigene Apps, aber das Angebot ist um einiges kleiner als bei Google und iTunes. Dafür aber bekommt ihr beim Kauf für ein Jahr kostenlosen Zugriff auf FreeTime Unlimited und könnt Apps, Bücher, Filme und Spiele herunterladen. Da Amazon bei den Tablets eine Extra-Kinder-Edition hat, gibt es auch einige darauf abgestimmte Inhalte.

Große Preisunterschiede bei Tablets für Kinder

Wie eingangs schon erwähnt, ist das Kinder-Tablet-Angebot von Amazon schwerlich zu überbieten. Andere Kinder-Tablets auf ähnlichem Preisniveau haben entweder weniger Speicher, nur sehr begrenzte Inhalte oder andere technische Einschränkungen.

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
11 gelöschte Disney-Szenen, die zu heftig für Kinder waren

Produktliste: Drei empfehlenswerte Kinder-Tablets

Fire HD 8 Kids Edition-Tablet, 8-Zoll-HD-Display, 32 GB, blaue kindgerechte Hülle

VTech Storio MAX XL 2.0 Lerntablet Tablet für Kinder 

Für die ganz Kleinen: Fisher-Price CDG57 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Film-News
  4. Black Friday & Amazon Cyber Monday Woche 2019
  5. Die besten Kinder-Tablets 2019: Fire HD 8 Kids, HD 10 und Alternativen