Endlich kennen wir das wahre Alter von Captain America am Ende von „Avengers: Endgame“. Das bestätigt offensichtlich zugleich eine traurige Fan-Theorie.

– Achtung: Es folgen Spoiler zu „Avengers: Endgame“! –

Wie alt ist Captain America (Chris Evans) am Ende von „Avengers: Endgame“ nach seinem Umweg durch die Zeit? Diese Frage beschäftigte viele Fans nach dem Ende des Blockbusters und wir haben jetzt endlich die offizielle Antwort: Er ist 106 Jahre alt!

Die Bestätigung erreichte uns dank Jen Underdahl, die bei „Avengers: Endgame“ an den Spezialeffekten beteiligt war. In einem Video-Interview mit Wired erklärte sie unter anderem, wie die Effekte des alten Steve Rogers am Computer entstanden. Dabei meint Underdahl, dass seine Schulter geschrumpft werden mussten, um ihm „dieses 106 Jahre altes Super-Soldaten-Aussehen“ zu geben. Das bestätigt aber wohl zugleich eine traurige Fantheorie.

Neben Captain Americas Alter beschäftigten viele weitere Fragen die „Endgame“-Zuschauer:

Bilderstrecke starten(23 Bilder)
„Avengers Endgame“: 22 offene & beantwortete Fragen, die Zuschauer beschäftigen

Steve Rogers musste wohl Peggy Carter zweimal beerdigen

Einige Fans vermuteten nach „Avengers: Endgame“, dass Steve Rogers mit Peggy Carter (Hayley Atwell) glücklich zusammenlebte, nachdem er in die 1940er-Jahre zu ihr zurückkehrte. Nachdem sie allerdings verstarb, reiste er in die Hauptzeitlinie des Marvel Cinematic Universe (MCU) ins Jahr 2023 zurück und überreichte Sam Wilson (Anthony Mackie) seinen Schild. Sein Alter passt leider erstaunlich gut zu dieser Vermutung.

Steve Rogers wurde im MCU im Jahr 1918 geboren; natürlich am 04. Juli, dem amerikanischen Unabhängigkeitstag. Entsprechend war er 26 Jahre alt, als er im März 1945 ins Meer stürzte, 2011 wurde er schließlich aufgetaut. Bis 2023 alterte er danach wieder normal, war zu diesem Zeitpunkt also biologisch 38 Jahre alt.

Im Gespräch mit Backstory Magazin (via comicbook.com) enthüllte „Endgame“-Autor Christopher McFeely, dass Cap am Ende des Films ins Jahr 1948 zurückreiste, um endlich mit Peggy zu tanzen. Wenn er in der ursprünglich Zeitlinie am Ende 106 Jahre alt ist, muss er also 67 Jahre mit ihr verbracht haben. Das würde uns von 1948 ausgehend aber ins Jahr 2016 bringen. Und genau hier kommt „Captain America: Civil War“ ins Spiel: Dort starb Peggy im Jahr 2016.

In der anderen Zeitlinie könnte sie also durchaus ähnlich lange gelebt haben. Entsprechend hätte Steve hier viele Jahre glücklich mit ihr verbracht, um nach ihrem Tod zurück ins Jahr 2023 zu reisen. Somit hätte er sich aber auch zweimal von ihr verabschieden müssen, schließlich trug er sie bereits in jüngeren Jahren in „Civil War“ zu Grabe. Beim zweiten Mal konnte er immerhin auf viele schöne Jahrzehnte zurückblicken, was durchaus tröstlich ist.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare