Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Alles steht Kopf 2

Alles steht Kopf 2

© Disney
Anzeige

Inside Out 2: Fortsetzung des beliebten Pixar-Films über die Gefühle, die im Kopf auf die alltäglichen Probleme reagieren.

Poster

Alles steht Kopf 2

Spielzeiten in deiner Nähe

„Alles steht Kopf 2“ im Kino

Aktuell sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Handlung und Hintergrund

Riley hatte mit dem Umzug ihrer Familie nach San Francisco anfänglich schwer zu kämpfen, was innerhalb ihres Kontrollzentrums im Kopf für ein großes Chaos sorgte. Hier kontrollieren die Emotionen Freude,  Wut, Angst, Ekel und Kummer Rileys Verhalten. Inzwischen hat sich das Mädchen zwar mit der neuen Stadt angefreundet, doch als sie ins Teenageralter kommt, geht es im Gehirn von Riley wieder drunter und drüber. Neue und komplizierte Gefühle sind im Anmarsch und Riley stellt sich die Frage, wer sie wirklich ist und wo sie hingehört. Gleichzeitig erlebt die Heranwachsende aber auch eine Zeit des Erkundens, des Loslassens und einen großen Aufschwung im Angesicht neuer Chancen. Für Rileys Kontrollzentrum im Kopf bedeutet dies, dass sich auch neue Emotionen ans Werk machen werden, um zum komplizierten Gefühlschaos beizusteuern.

„Alles steht Kopf 2“– Hintergründe, Besetzung, Kinostart

Mit „Alles steht Kopf 2“ erhält der erfolgreiche Pixar-Film „Alles steht Kopf“ aus dem Jahr 2015, welcher sich als einer der bestbewerteten Filme bei Rotten Tomatoes hält, seine lang ersehnte Fortsetzung. Der US-amerikanische Filmemacher Pete Docter macht auf dem Regiestuhl Platz für Regisseurin Kelsey Mann, die den zweiten Teil des spaßigen Animationsabenteuers über die junge Riley und ihre wild-gewordenen Emotionen verfilmt. Für das Drehbuch sind Meg LeFauve und Dave Holstein verantwortlich.

Im englischen Original leihen eine Reihe an prominenten Schauspieler*innen den bunten animierten Emotionen von Riley ihre Stimmen. So ist „Parks and Recreation“-Star Amy Poehler als Joy (Freude) zu hören. Die Traurigkeit in Person wird von Phyllis Smith („The Office“) gesprochen, während Komiker Lewis Black die hitzköpfige rote Wut verkörpert, eine Rolle, die in Rileys Teenagerjahren sicher relevant sein wird. In der deutschen Synchronfassung wird Wut von Hans-Joachim Heist (ZDF „heute-show“), Comedian Olaf Schubert („Zeit für Rebellen“´) als Angst, Tahnee als Valentina, Spiegel-Bestseller-Autor Dr. Leon Windscheid als Rileys Vater, sowie TikToker Younes Zarou als Polizist und Bastian Pastewka („Pastewka“) als Bloofy zu hören sein.

Anzeige

„Alles steht Kopf 2“ startet am 12. Juni 2024 in den deutschen Kinos.

News und Stories

Darsteller und Crew

Regisseur
  • Peter Docter,
  • Kelsey Mann

Kritiken und Bewertungen

4,7
49 Bewertungen
5Sterne
 
(39)
4Sterne
 
(5)
3Sterne
 
(4)
2Sterne
 
(1)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Anzeige