„All My Loving“ im Kino

Noch sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Filmhandlung und Hintergrund

Leises Drama über drei Geschwister, die mit beiden Beinen im Leben stehen, sich aber mehr oder weniger überraschenden Veränderungen stellen müssen.

„All My Loving“ erzählt die Geschichte der drei Geschwister Hoffmann: Stefan (Lars Eidinger) ist 41 und Pilot. Er lebt in einer großen Wohnung, liebt schnelle Autos und natürlich Frauen. Als sich herausstellt, dass ihn sein nachlassendes Gehör und Probleme mit dem Gleichgewichtssinn arbeitsunfähig machen, klammert er sich verzweifelt an seinen alten Lebensstil: Er schlüpft in seine Pilotenuniform und versucht damit in Hotelbars Frauen kennenzulernen. Außerdem wirft ihn der Besuch seiner Teenager-Tochter Vicky (Matilda Berger), die er mit einer Affäre gezeugt hat, aus der Bahn.

Seine drei Jahre ältere Schwester Julia (Nele Mueller-Stöfen) und ihr Mann kämpfen derweil mit ganz anderen Problemen: Das Paar hat vor einigen Jahren ihren Sohn verloren. Im Italien-Urlaub stolpern die beiden über einen verunglückten Hund und nehmen sich seiner an. Besonders Julia umsorgt den Vierbeiner und setzt alles an seine Genesung – sehr zum Leidwesen ihres Mannes.

Nesthäkchen Tobias (Hans Löw) ist 34 und Langzeitstudent. Er ist mit der erfolgreichen Maren (Franziska Hartmann) verheiratet, mit ihr hat er drei Kinder, die es zu versorgen gilt und für Tobias stets als Ausrede herhalten müssen, wenn es um seinen nicht vorhandenen Uniabschluss geht. Zu allem Überfluss verlangen nun auch noch seine älteren Geschwister von ihm, den kranken Vater zu pflegen.

Einen Eindruck des Films verrät euch der Trailer:

 „All My Loving“ – Hintergründe

Narrativ gerahmt von Prolog und Epilog präsentiert „All My Loving“ drei eigenständige Erzählungen, in deren Fokus je einer der Geschwister steht. Dem Erzählfluss tut dies glücklicher Weise keinen Abbruch, denn Regisseur Edward Berger (bekannt für „Patrick Melrose“, „Deutschland 83“, „Jack“) gelingt es, aus den drei Episoden einen stimmigen Film zu modellieren.

Darüber hinaus laufen die drei Hauptdarsteller, allen voran der vielfach ausgezeichnete Theater- und Filmschauspieler Lars Eidinger („25 km/h“, „Babylon Berlin“) zur Höchstform auf und machen die direkt aus dem Leben gegriffene Geschichte nahbar und glaubwürdig.

Im Rahmen der Panorama Sektion der Berlinale 2019 feierte „All my Loving“ seine Weltpremiere.

 „All My Loving“ – Kinostart und FSK

Das Drama über die drei Geschwister Stefan, Tobias und Julia startet am 23. Mai 2019 in den deutschen Kinos. Der Film ist ab 12 Jahren freigegeben.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
(0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (0 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kommentare