Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. 47 Meters Down
  4. Ab jetzt neu bei Amazon Prime: Doppelter Hai-Horror gratis

Ab jetzt neu bei Amazon Prime: Doppelter Hai-Horror gratis

Nino Bozzella |

© Universum Film

Mit „47 Meters Down“ und „47 Meters Down: Uncaged“ kommen Tier-Horror-Fans auf ihre Kosten.

Es ist schon verblüffend, wie Haie immer wieder in Filmen verbaut werden. Damals fing alles mit „Der weiße Hai“ von Steven Spielberg an, der Film gilt als Meilenstein des Blockbuster-Kinos. Später genügte nicht nur die normale Gefahr des Tiefseeräubers, weshalb „Sharknado“ und etliche weitere trashige Filme folgten, die ihre Daseinsberechtigung definitiv haben, jedoch eher auf Spaß und Übertreibung abzielen. Mit „47 Meters Down“ und „47 Meters Down: Uncaged“ soll es wieder ernster um die Haie werden. Sowohl der erste Teil als auch die Fortsetzung sind ab jetzt für Mitglieder von Amazon Prime kostenlos zu haben.

Amazon Prime könnt ihr 30 Tage kostenlos testen. Sichert euch hier eine Mitgliedschaft

Die beiden Hai-Horror-Filme erzählen separate Geschichten und hängen nicht miteinander zusammen. Im ersten Teil machen zwei Schwestern einen Tauchgang im Käfig, jedoch stürzt dieser kurz darauf ab und landet auf dem Meeresboden. Während sie versuchen wieder aufzutauchen, werden sie von Haien umzingelt. Die Fortsetzung „47 Meters Down: Uncaged“ folgt einer ähnlichen Prämisse, allerdings begibt sich eine Gruppe von Freundinnen auf einen freien Tauchgang ohne Käfig. Währenddessen entdeckt die Gruppe eine Unterwasserruine, die größer zu sein scheint, als angenommen. Schnell verirren sich die Frauen und werden dabei von Haien verfolgt.

Schaut euch hier den Trailer zu „47 Meters Down: Uncaged“ an:

Hai-Horror im Doppelpack war ein Überraschungserfolg

Neben der Angst von einem Hai gefressen zu werden, präsentieren uns die „47 Meters Down“ Filme auch klaustrophobische Zustände, die so manchen Zuschauer*innen zu schaffen machen könnten. Und in der Tat waren die Filme für ihre Verhältnisse ziemlich erfolgreich. Zusammen spielten sie über 100 Millionen US-Dollar ein, bei einem Produktionsbudget von gerade mal 17 Millionen US-Dollar für beide Filme. Auf der Kritikerebene kamen die Horror-Streifen dagegen nicht ganz so gut weg.

Johannes Roberts hat bei beiden Filmen Regie geführt. Mit Sistine Rose Stallone (Tochter von Sylvester Stallone) und Corinne Foxx (Tochter von Jamie Foxx) haben wir gleich zwei namenhafte Töchter-Stars in „47 Meters Down: Encaged“, die ihr Debüt feiern. Mit den „47 Meters Down“-Filme erwarten euch nicht die tiefgründigsten Horrorfilme, aber das muss auch nicht immer sein. Für einen lockeren Filmabend und Tier-Horrorfans sind die Filme definitiv sehenswert. Ab jetzt könnt ihr euch den Spaß kostenlos auf Amazon Prime anschauen. Weitere Highlights des Streaming Dienstes für den Monat Juli seht ihr hier.

Wie gut ihr euch mit Horrorfilmen auskennt, könnt ihr hier unter Beweis stellen:

Aus der kino.de-Redaktion

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare