Baywatch Poster

„Baywatch“: Das müsst ihr über Alexandra Daddario wissen

Andreas Engelhardt |

Die großen Aushängeschilder der kürzlich gestarteten Action-Komödie „Baywatch“ sind zweifellos Dwayne Johnson und Zac Efron, doch in der Kinofassung dürfen natürlich nicht die weiblichen Strandschönheiten fehlen. Unter den Erbinnen von Pamela Anderson und Carmen Electra dürfte Alexandra Daddario den meisten Zuschauern bekannt sein, wobei sich viele vielleicht fragen: Woher eigentlich? Genau diese Frage wollen wir hier beantworten.

In der Verfilmung von „Baywatch“ lernen wir Alexandra Daddario in der Rolle der Rettungsschwimmerin Summer Quinn kennen, die in der TV-Vorlage „Baywatch  – Die Rettungsschwimmer von Malibu“ noch von Nicole Eggert verkörpert wurde. Was Quinn und ihre Kollegen erwartet und ob sie sich den Avancen von Matt Brody (Zac Efron) erwehren kann, lassen wir an dieser Stelle einmal offen und wenden uns lieber Miss Daddario persönlich zu.

Wegen dieser schlüpfrigen Szene wollte Alexandra Daddario unbedingt in „Baywatch“ mitspielen

Zu Beginn ihrer Karriere konnte die heute 31-Jährige US-Amerikanerin kleinere Rollen in TV-Serien wie „Die Sopranos“ oder „Law & Order“ ergattern, einem größeren Publikum dürfte sie allerdings erst 2010 aufgefallen sein. In der Filmadaption der beliebten Fantasy-Romanreihe „Percy Jackson: Diebe im Olymp“ spielte sie Annabeth und diesen Part gab sie auch 2013 in der Fortsetzung „Percy Jackson: Im Bann des Zyklopen“ zum Besten.

Alle Bilder und Videos zu Baywatch

Zwischen Krimi & Katastrophe: Alexandra Daddario beweist ihre Vielseitigkeit

Kurz zuvor hatte sie ihr Portfolio allerdings radikal erweitert und Alexandra Daddario war in dem Horror-Slasher „Texas Chainsaw 3D“ zu sehen. Im folgenden Jahr unternahm sie einen Abstecher ins Krimi-Genre und ergatterte eine vielbeachtete Nebenrolle in der ersten Staffel der gefeierten Serie „True Detective“. Im Kino machte sie anschließend an der Seite ihres jetzigen „Baywatch“-Partners Dwayne Johnson wieder von sich reden, als sie im buchstäblichen Blockbuster „San Andreas“ um ihr Leben rennen musste.

Für den Nachfolger des Katastrophenfilms, „San Andreas 2“, wird sie erneut als Blake Gaines zurückkehren, wann es soweit ist, bleibt jedoch zunächst offen. Fans von Alexandra Daddario brauchen sich aber keine Sorgen machen, denn die Darstellerin hat derzeit einige Projekte in der Mache, weswegen wir in Zukunft wohl noch viel von ihr sehen werden.