Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Tin Star
  4. „Tin Star“ auf Netflix: Läuft die Serie dort im Stream?

„Tin Star“ auf Netflix: Läuft die Serie dort im Stream?

Waldemar Witt |

© Sky

Um vor seinen inneren Dämonen zu flüchten, zieht Ex-Undercover-Cop Jim in eine Kleinstadt. Ob die Serie „Tin Star“ auf Netflix läuft, verraten wir euch hier.

Lust auf noch mehr Serien? Das sind die Netflix-Serien-Highlights 2020: 

In „Tin Star“ möchte Jim Worth (Tim Roth) seine dunkle Vergangenheit hinter sich lassen. So beschließt der Ex-Undercover-Cop zusammen mit seiner Familie von London in die Kleinstadt Little Big Bear in den kanadischen Rocky Mountains zu ziehen. Auch wenn seiner Frau Angela (Genevieve O‘ Reilly), Tochter Anna (Abigail Lawrie) und Sohn Petey (Rupert Turnbull) das Einleben schwerfällt, genießt Jim die neu gefundene Ruhe und seine Stelle als Sheriff der Stadt. Die Stille und Ordnung nehmen jedoch ein jähes Ende, als das Unternehmen North Stream Oil eine Raffinerie in der Stadt aufbauen will. Angeführt von der rücksichtslosen Managerin Elizabeth Bradshaw (Christina Hendricks) wird durch dieses Vorhaben eine schier endlose Welle von Wanderarbeitern in die Stadt gelockt. Sich schnell ausbreitende Korruption, Drogen und Gewalt sind die Folge. Doch Jim muss als Sheriff nun nicht nur gegen das Chaos in der Stadt kämpfen, sondern vor allem auch gegen seine eigenen inneren Dämonen. Denn als auch seine Familie schlussendlich Opfer der Ungerechtigkeit in der Stadt wird, bringt dies Jims unterdrücktes Alter-Ego Jack Devlin hervor – und dieser ist auf blutige Rache aus. Wie es mit „Tin Star“ weitergeht und ob die Serie auch auf Netflix zu sehen ist, erfahrt ihr hier.

„Tin Star“ nicht auf Netflix? Hier ist die Serie zu sehen:

Netflix-Abonnent*innen kommen derzeit nicht in den Genuss der Neo-Western-Serie „Tin Star“. Aktuell ist die Serie nämlich nicht im Sortiment von Netflix vorzufinden. Der Grund: „Tin Star“ entstand als britische Eigenproduktion von Sky. Entsprechend ist die Serie auch im deutschen Sprachraum exklusiv auf den Sendern Sky beziehungsweise Sky Atlantic und den Streaming-Plattformen SkyTicket und SkyGo zu sehen.

Ob es die beiden Staffeln von „Tin Star“ zukünftig auch in das Sortiment von Netflix schaffen, ist aktuell unbekannt. Ob und wie es mit der mitreißenden Neo-Western-Serie weitergeht, können wir euch aber durchaus schon verraten.

Wie geht es weiter mit „Tin Star“?

In Form eines Neo-Westerns zeigt das Sky-Original „Tin Star“ auf, dass der Glanz des „Blechsterns“ eines Sheriffs auch seine Schattenseiten besitzt. So überzeugt „Lie to Me“-Star Tim Roth mit seiner dramatischen schauspielerischen Leistung durchweg in der Neo-Western-Serie, sowohl als der fromme Sheriff Jim Worth als auch als sein gnadenloses Gegenstück Jack Devlin.

„Tin Star“ startete ursprünglich im September 2017 auf Sky Atlantic und besteht mittlerweile aus insgesamt zwei Staffeln mit 20 Episoden, die es allesamt bislang nicht auf Netflix geschafft haben. Wie RadioTimes berichtet, sollte eine dritte und finale Staffel der Serie, deren Handlung im englischen Liverpool spielt, im Dezember 2020 auf Sky starten. Eine Auswertung hierzulande erfolgt, laut Ankündigung vom Pay-TV-Sender Sky selbst, am 4. Februar 2021. Die als „Tin Star: Liverpool“ betitelte dritte Staffel bringt Familie Worth an den Ort zurück, aus dem sie aufgebrochen war, um vor der eigenen Vergangenheit zu flüchten. 

Noch unsicher, welcher Streaminganbieter zu euch passt? Findet es in unseren Quiz heraus:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

News und Stories