Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Erbarmen
  4. „Jussi Adler-Olsen“-Filme: Die richtige Reihenfolge der dänischen Krimis

„Jussi Adler-Olsen“-Filme: Die richtige Reihenfolge der dänischen Krimis

„Jussi Adler-Olsen“-Filme: Die richtige Reihenfolge der dänischen Krimis
© NPF Film

Die Fälle des „Sonderdezernat Q“ ist eine Serie von vier Filmen, geschrieben von Jussi Adler-Olsen. Wir verraten euch die richtige Reihenfolge der Filme.

Jussi Henry Adler-Olsen wurde am 2. August 1950 in Kopenhagen geboren. Film, Geschichte, Medizin und Soziologie gehörten zu seinen Interessen. Er arbeitete als Verlagsgeschäftsführer, Lektor und Komponist. Seinen Debütroman „Das Alphabethaus“ (Original: „Alfabethuset“) veröffentlichte er erst im Jahr 1997. Im Jahr 2013 folgte dann der Kinodurchbruch mit der ersten Verfilmung seiner Romane. In welcher Reihenfolge ihr euch die Filme basierend auf Jussi Adler-Olsens Romanen anschauen solltet, erfahrt ihr im folgenden Artikel.

Neben Jussi Adler-Olsen gibt es auch andere Autor*innen, deren Werke vielfach verfilmt wurden. In unserem Video haben wir für euch die zehn besten Verfilmungen aus der Feder von Stephen King zusammen gefasst.

Die chronologische Reihenfolge der „Jussi Adler-Olsen“-Filme

Bisher wurden vier Filme über das „Sonderdezernat Q“ gedreht. In jeden Film wird ein Fall präsentiert, der sich vor Jahren ereignet hat und nicht gelöst wurde. Die Filme spielen meist auf zwei Zeitebenen, so bekommen die gegenwärtigen Ermittlungen mit Rückblenden mehr Kontext. Die Filmreihe erinnert sehr an Krimiformate aus dem Fernsehen. Wir empfehlen, diese vier Filme auch wie eine Fernsehserie in der chronologischen Reihenfolge anzusehen.

„Erbarmen“ (2013)

Mit „Erbarmen“ beginnen die Ermittlungen: Es dreht sich alles um den Vizekriminalkommissar Carl Mørck (Nikolaj Lie Kaas), der mit zwei seiner Kollegen Opfer eines Überfalls wurde. Nachdem Carl Mørck wieder in den Dienst eintritt, wird er mit der Gründung des „Sonderdezernats Q“ beauftragt. Zusammen mit seinem neuen Assistenten Hafez el-Assad (Fares Fares), sollen sie alte, nicht gelöste Fälle zum Abschluss bringen. Ihr erster gemeinsamer Fall ist die Suche nach der von einer Fähre spurlos verschwundenen Politikerin Merete Lynggaard (Sonja Richter). Damals wurde der Fall als wahrscheinlicher Selbstmord als geschlossen erklärt, doch Carl Mørck findet einige Ungereimtheiten in den Akten, die ihn auf den Fall aufmerksam machen.

  • Den ersten Teil der Reihe findet ihr auf Amazon Prime im Abo.

„Schändung“ (2014)

„Schändung“ ist eine Fortsetzung, die direkt auf den Punkt kommt und eine Geschichte präsentiert, die sich um die dänische High Society dreht, die einen Freibrief zu haben scheint. Und auch Jahre danach haben einige einflussreiche Männer immer noch kein Interesse daran, dass der Fall geklärt wird. Die ersten beiden Filme stammen von Regisseur Mikkel Norgaard.

  • Die Fortsetzung „Schändung“ ist ebenfalls auf Amazon verfügbar.

Diese elf Krimi-Serien sollten sich Fans des Genres nicht entgehen lassen:

„Erlösung“ (2016)

„Erlösung“ unter der Regie von Hans Petter Molland ist zweifellos der schwächste Film der Saga. Es ist eine Geschichte, die laut Kritiker*innen von vornherein mehr Saft haben könnte, sich aber dennoch großer Beliebtheit erfreut. In dem Fall geht es um einen satanischen Mörder, der als Kind von einer ultrachristlichen Mutter misshandelt wurde. Sowie um verschwundene Kinder, die nie als vermisst gemeldet wurden.

„Verachtung“ (2018)

„Verachtung“ unter der Regie von Cristoffer Boe kann mit einer herausragenden Inszenierung und einem der interessantesten Fälle der Reihe punkten: Es handelt sich um drei mumifizierte Leichen, die um einen Tisch sitzen. Doch der vierte Stuhl ist noch unbesetzt. Die beiden Kommissare müssen schnell handeln, um herauszufinden, wer das vierte Opfer sein soll und den Mörder zu fassen.

  • Den letzten Film mit dem Titel „Verachtung“ seht ihr ebenfalls auf Amazon Prime.

Findet im Quiz heraus, welcher Streaming-Anbieter am besten zu euch passt.

Netflix oder Amazon: Welcher Streaming-Anbieter passt zu dir?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.