Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Halo: The Fall of Reach
  4. „Halo“-Reihenfolge: So schaut ihr das Franchise richtig

„Halo“-Reihenfolge: So schaut ihr das Franchise richtig

„Halo“-Reihenfolge: So schaut ihr das Franchise richtig
© KSM Anime / Warner

Die Computerspiel-Reihe „Halo“ hat es auch auf die Fernsehbildschirme geschafft. Hier erfahrt ihr die richtige Reihenfolge der bisherigen Filme und Serien.

Bei dem Wort „Halo“ wird Gamern sofort warm ums Herz. Seit 2001 hat die Science-Fiction-Saga den Fans in über zehn Spielen unzählige fantastische Gaming-Stunden erbracht. Es war nur eine Frage der Zeit, bis die Computerspiel-Reihe auch als Film und Serie umgesetzt wird. Dafür ist das Potential auch einfach zu riesig und die Qualität der Spiele zu gut. In welcher Reihenfolge ihr euch die zahlreichen Verfilmungen anschauen solltet, verraten wir euch hier.

In unserem Video seht ihr die zwölf kultigsten Videospielverfilmungen:

Die „Halo“-Reihenfolge nach Erscheinungsdatum

Schon lange wurde in Hollywood über einen „Halo“-Film diskutiert. Produktionsrechte wanderten von einem Studio zum anderen. Regisseure sagten zu und sprangen ab. 2010 war es dann soweit und es erschien „Halo Legends“, jedoch nicht so, wie viele Fans gedacht hatten. Japanische Animestudios nahmen sich der Sache an. Sieben großartige Kurzfilme waren das Ergebnis. Es folgten zwei Live-Action-Serien und ein weiterer animierter Film.

Anzeige

So sieht die „Halo“-Reihenfolge in der Übersicht nach Erscheinungsdatum aus:

Halo: Nightfall & Halo 4: Forward Unto Dawn [Blu-ray]

Halo: Nightfall & Halo 4: Forward Unto Dawn [Blu-ray]

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 16.06.2024 08:26 Uhr

Die chronologische „Halo“-Reihenfolge:

Die Verfilmungen können aber auch anders sortiert werden. Die korrekte zeitliche Abfolge der Geschehnisse sieht etwas anders aus, als in der Reihenfolge nach Erscheinungsdatum.

Anzeige
  • „Halo: The Fall of Reach“ (2015), Ursprungsgeschichte
  • „Halo Legends“ (2010), eine Zeitreise durch die Jahrhunderte 
  • „Halo 4: Forward Unto Dawn“ (2012), Jahr: 2525
  • „Halo – Nightfall“ (2014), Jahr: Nach 2557 (zwischen den Spielen „Halo 4“ und „Halo 5: Guardians“)

Es gibt Videospielverfilmungen, die besser sind als ihr Ruf. Wir zeigen euch, welche das sind:

Anzeige

Darum geht es in den „Halo“-Filmen und Serien:

Während „Halo Legends“ eine animierte Kurzfilm-Reihe ist, wurde mit „Halo 4: Forward Unto Dawn” eine Live-Action-Miniserie rundum das Videospiel „Halo 4“ produziert. Die Serie umfasst lediglich fünf Episoden mit jeweils circa 15 Minuten und sollte dem Videospiel seinerzeit eine größere Zielgruppe bescheren. Zudem sollte hierdurch der Grundstein für einen späteren Kinofilm gelegt werden. Die Geschichte handelt von Kadett Thomas Lasky (Tom Green), der im 26. Jahrhundert an der militärischen Akademie ausgebildet wird. Als diese angegriffen wird, muss er früher als geplant in den Kampf ziehen und hegt Zweifel an seiner Zukunft beim Militär.

Mit „Halo – Nightfall“ folgte 2014 eine weitere Live-Actionserie, die von Ridley Scott („Alien – Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt“) produziert wurde. Die fünf Episoden haben eine Laufzeit von insgesamt circa 94 Minuten und wurden später zusammenhängend auch als Film veröffentlicht. Die Militäreinheit „Office of Naval Intelligence“, angeführt von Jameson Locke (Mike Colter) untersucht terroristische Aktivitäten auf der Kolonie Sedra und sieht sich einem biologischen Angriff gegenüber. Bald darauf finden sie den Weg zu einem ungewöhnlichen Artefakt. „Halo: The Fall of Reach“ konzentriert sich auf die Ursprungsgeschichte des „Halo“-Universums. Hier erfahren wir auch den Beginn des Spartan-II-Programms.

Die Zukunft des „Halo“-Franchise

Schon 2005 war klar, dass „Halo“ das Potenzial und die Fangemeinde hat auch die Kinoleinwände zu erobern. Regielegende Steven Spielberg selbst bekundete frühzeitig Interesse. Um die Reihe adäquat umsetzen zu können, wollte aber niemand die veranschlagte Budgetsumme von bis zu 200 Millionen Dollar aufbringen. Die Rechte wanderten im Laufe der Jahre somit immer wieder hin und her, sodass wir bis heute zwar Filme und Serien zu sehen bekommen habe, der große Blockbuster aber ausblieb. Hollywood hat „Halo“ allerdings noch immer auf dem Schirm. Wir können sicher sein, dass es weitere Filme und Serien aus dem „Halo“-Universum geben wird. Und wer weiß, vielleicht bekommen wir dann endlich auch einen Mega-Blockbuster.

Gebastelt wird derzeit schon an einer weiteren Serie. Am 10.11.2020 twitterte der US-TV-Sender Showtime, dass die Dreharbeiten wieder aufgenommen wurden. Diese wurden aufgrund der Corona-Pandemie unterbrochen. Die kommende Serie „Halo“ soll sich um den Master Chief drehen.

Anzeige

Ihr kennt euch gut mit Serien aus? Beweist es in unserem Quiz:

Netflix-Quiz: In welchen Serien spielen diese Charaktere mit?

Hat dir "„Halo“-Reihenfolge: So schaut ihr das Franchise richtig" gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

Anzeige