News

"Star Wars 7": Steven Spielberg hat den Film gesehen und schürt Erwartungen

Erst seit wenigen Wochen ist “Star Wars 7: Das Erwachen der Macht” fertig editiert, doch Steven Spielberg durfte bereits mehrfach einen Blick auf den Film werfen, der in diesem Jahr mit der größten Spannung erwartet wird. Da stellt sich natürlich die Frage: Was denkt ein großer Regisseur wie Spielberg über den neuesten Teil der “Star Wars”-Saga?

Daisy Ridley plauderte vor wenigen Tagen in einem Interview aus, dass sie zwar “Star Wars 7: Das Erwachen der Macht” noch nicht gesehen habe, dafür wurde aber Steven Spielberg dieses Vergnügen zuteil. Und das bereits drei Mal. Verwunderlich ist dies kaum; Spielberg ist eine Art Mentor für Regisseur J.J. Abrams – man denke nur an Abrams “Super 8″ – und deswegen war seine Expertise vermutlich ein wichtiger Kompass auf der Zielgeraden des Schaffensprozesses.

Bevor wir aber zuviel Neid bei allen Fans aufkommen lassen, wenden wir uns lieber der wichtigen Frage zu. Denn wenn ein großer Regisseur, der Werke wie “Schindlers Liste”, “E.T. – Der Außerirdische” oder “Jurassic Park” geschaffen hat, ein Urteil über einen Film fällt, dann kann man annehmen, dass dahinter eine fachkundige Meinung steht. Gegenüber dem französischen RTL äußerte sich Spielberg wie folgt:

“I think this new Star Wars could be the biggest movie ever.”

“Ich glaube, dieser neue ‘Star Wars’ könnte der größte Film aller Zeiten werden.”

Steven Spielberg will niemals einen “Star Wars”-Film inszenieren

Solch eine Aussage steigert natürlich die Erwartungen; sofern diese derzeit überhaupt noch ansteigen können. Neben seinen vielversprechenden Worten zu “Star Wars: Das Erwachen der Macht” äußerte sich Spielberg darüber hinaus über die Möglichkeit, ob er selbst einmal Regie bei einem “Star Wars”-Film führen werde. Er bezeichnete sich selbst zwar als wirklichen Fan der Reihe, der jeden einzelnen Teil mehrere Male gesehen hat, aber gleichzeitig habe er immer das Gefühl gehabt, nicht der richtige Regisseur dafür zu sein.

Mehr dazu: Das große Star-Wars-Quiz. Wie gut kennst du die Filmreihe?

Erst letzte Woche hat Ron Howard (“Rush – Alles für den Sieg”) verraten, dass er seinerzeit die Regie für “Star Wars: Episode I – Die Dunkle Bedrohung” abgelehnt hat und das auch Robert Zemeckis (“Zurück in die Zukunft”) und eben Steven Spielberg seinem Beispiel folgten. Auch die Regie für “Star Wars: Das Erwachen der Macht” wurde Spielberg angeboten, mit einem identischen Ergebnis, aber wenn im Endeffekt tatsächlich einer der größten Filme aller Zeiten dabei herauskommt, hat er wohl alles richtig gemacht.

Kommentare