Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. News
  3. UEFA-Conference-League-Finale im TV: Wer überträgt heute AS Rom – Feyenoord Rotterdam?

UEFA-Conference-League-Finale im TV: Wer überträgt heute AS Rom – Feyenoord Rotterdam?

UEFA-Conference-League-Finale im TV: Wer überträgt heute AS Rom – Feyenoord Rotterdam?
© IMAGO / Pacific Press Agency / Paolo Pizzi

Wer heute beim Finale der UEFA Conference League mitfiebern möchte, kann nicht nur im Stream, sondern auch im Free-TV einschalten.

Nach einem Elfmeter-Krimi steht mit Eintracht Frankfurt der Sieger der UEFA Europa League bereits fest. In der Conference League zeigt sich hingegen erst heute Abend, wer sich zum ersten Mal den Titel in dem neuen UEFA-Wettbewerb sichern kann. Das Finale zwischen dem AS Rom und Feyenoord Rotterdam wird allerdings nicht auf DAZN oder Sky zu sehen sein, sondern exklusiv im Livestream auf RTL+ (ehemals TVNOW) und im Free-TV übertragen.

RTL+ könnt ihr einen Monat gratis testen

Conference-League-Finale: Wer überträgt Rom vs. Rotterdam im TV und Stream?

Die RTL Mediengruppe hat sich die exklusiven Übertragungsrechte an der UEFA Conference League gesichert. Dementsprechend wird das Finale zwischen AS Rom und Feyenoord Rotterdam am heutigen 25. Mai 2022 live im Stream auf RTL+ zu sehen sein. Wer den Streamingdienst bisher noch nicht abonniert hat, kann RTL+ 30 Tage kostenlos testen oder wahlweise einfach im Free-TV auf NITRO einschalten. Anpfiff ist um 21:00 Uhr. Die Vorberichterstattung beginnt bereits um 20:15 Uhr.

Um euch zum Finale in Stimmung zu bringen, könnt ihr euch die besten Sportfilme anschauen, die wir euch im Video vorstellen:

Conference-League-Finale: Alle Infos zum Spiel

Obwohl der 1. FC Union Berlin durch die Platzierung in der Bundesliga-Saison 2020/21 zunächst einen Platz in der neuen Conference League ergatterte, konnte sich der Bundesligist bereits in der Gruppenphase nicht gegen Feyenoord Rotterdam und Slavia Prag durchsetzen. Dementsprechend wird keine deutsche Mannschaft um den Titel spielen. Stattdessen trifft AS Rom im heutigen Finale der Conference-League-Saison 2021/22 auf Feyenoord Rotterdam. Die Partie wird um 21:00 Uhr in der Nationalarena in Tirana angepfiffen.

Das Halbfinale gestaltete sich spannend: Während sich AS Rom und Leicester City im Hinspiel mit einem 1:1 trennten, konnte Rom im Rückspiel frühzeitig knipsen und sich damit einen Platz im Finale sichern. Ähnlich eng war es für Rotterdam: Zwar triumphierten sie im Hinspiel mit einem 3:2 über Marseille, konnten im Rückspiel aber nur knapp das torlose Unentschieden halten. Ob das Finale ein ebenso mitreißendes Kopf-an-Kopf-Rennen wird, zeigt sich heute Abend.

Hier geht's direkt zum Final-Livestream auf RTL+

Wer im Finale der Champions League um den Titel kämpfen darf, lest ihr in diesem Artikel:

Wie kann ich die Conference League bei RTL+ verfolgen?

Um das Endspiel der Conference League mit RTL+ verfolgen zu können, müsst ihr euch zunächst eine PREMIUM-Mitgliedschaft von RTL+ für 4,99 Euro pro Monat sichern. Über RTL+ Free sind Live-Sport-Events leider nicht verfügbar. Aber: Ihr könntet alternativ kostenlos im Free-TV auf NITRO einschalten. Außerdem könnt ihr RTL+ Premium zunächst 30 Tage lang kostenlos testen. Mit eurem Login meldet ihr euch dann wahlweise auf der Website oder via App am Smart-TV an.

Wenn ihr ein Abonnement von Sky Q euer Eigen nennt, könnt ihr die RTL+-App auch darüber streamen. Der Preis von 4,99 Euro muss allerdings trotzdem gezahlt werden, um die Fußballspiele anschauen zu können. Übrigens: Solltet ihr ein Spiel der Conference League verpasst haben, so könnt ihr es auf RTL+ bis zu 30 Tage später anschauen oder die Zusammenfassung kostenlos auf dem RTL-Sport-Account auf YouTube genießen.

Bundesliga-Quiz: Bist du ein Fußball-Experte?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.