Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. News
  3. „Asbest“ Staffel 2: Fortsetzung offiziell bestätigt – wann und wie geht es weiter?

„Asbest“ Staffel 2: Fortsetzung offiziell bestätigt – wann und wie geht es weiter?

„Asbest“ Staffel 2: Fortsetzung offiziell bestätigt – wann und wie geht es weiter?
© ARD Degeto / Pantaleon Films GmbH / Mirza Odabasi

Die Serie von Kida Khodr Ramadan beweist, wie schnell aus einem Traum ein Albtraum wird. Mit „Asbest“ Staffel 2 geht das Gangster-Drama offiziell in die nächste Runde.

Eigentlich sollte Momo (Koder Alian alias Xidir) eine Karriere als Fußballprofi bevorstehen. Stattdessen landet der 19-Jährige im Gefängnis – für ein Verbrechen, das ihm seine Familie angehängt hat. Das Ende der fünfteiligen Gangster-Serie lässt das Publikum mit einigen Fragen zurück, doch glücklicherweise wird es bald Antworten geben. Die ARD hat offiziell grünes Licht für „Asbest“ Staffel 2 gegeben.

Die ersten fünf Folgen der Serie findet ihr aktuell kostenfrei in der ARD-Mediathek. Seit dem 21. Januar 2024 läuft der Titel außerdem auf Netflix.

Noch mehr Serienvielfalt sichert ihr euch mit dem Entertainment-Plus-Paket von Sky inklusive Netflix.

Falls ihr euch die ersten Episoden als haptische Version nach Hause holen möchtet, könnt ihr die Serie jetzt auf Blu-ray bestellen:

„Asbest“: Die ARD-Serie auf Blu-ray

„Asbest“: Die ARD-Serie auf Blu-ray

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 22.06.2024 02:09 Uhr

„Asbest“ Staffel 2 bestätigt: Wann starten die neuen Folgen?

Für alle, die sich fragen, wie es mit Momo und dem Clan weitergeht, gibt es gute Neuigkeiten zu verkünden: „Asbest“ bekommt offiziell eine zweite Staffel spendiert. In Anbetracht des Erfolgs der Serie war die Bekanntgabe der Fortsetzung eigentlich nur eine Frage der Zeit, denn „Asbest“ hatte im Januar 2023 ARD-Geschichte geschrieben, wie ARD-Degeto-Redaktionsleiter Christoph Pellander mitteilte:

Anzeige

„Mit fast zehn Millionen Abrufen ist uns mit ‚Asbest‘ ein traumhafter Start ins Jahr 2023 gelungen. Nie ist ein Programm online erfolgreicher gestartet, die Resonanz des Publikums war grandios. Wir haben mit ‚Asbest‘ Zuschauer*innen erreicht, die die ARD-Mediathek als Content Hub für erstklassige Serien bisher gar nicht kannten – dieser Erfolg bestätigt uns darin, mit den Kreativen in die Entwicklung der zweiten Staffel zu starten.“

Anzeige

Erfolgreicher war letztlich nur „Tage, die es nicht gab“. Die Serie startete einen Monat nach „Asbest“ in der ARD-Mediathek und kam insgesamt auf 13,2 Millionen Online-Aufrufe – enthält aber auch acht Episoden.

Obwohl die Ausstrahlung von „Asbest“ nun schon ein Jahr zurückliegt, hält sich der öffentlich-rechtliche Sender bezüglich eines Startdatums von Staffel 2 zurück. Da Netflix die Serie am 21. Januar 2024 ins Programm aufgenommen hat und dementsprechend einem größeren Publikum vorführt, gehen wir davon aus, dass „Asbest“ Staffel 2 nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen wird. Wir spekulieren auf einen Start im Verlauf des Jahres 2024.

„Asbest“ Staffel 2: Wie geht es weiter?

– Achtung: Es folgen Spoiler zu „Asbest“ –

Bisher gelang es Momo, sich aus den kriminellen Machenschaften seiner Familie rauszuhalten – doch ein Gefallen bringt ihn hinter Gitter und lässt ihn dort selbst zu einem Verbrecher werden. Die Freiheit (und die Angst um seine Freundin) vor Augen, greift er zu drastischen Maßnahmen. Allerdings erfahren wir nicht, ob ihm der Gefängnisausbruch am Ende der fünften Episode glückt. Immerhin gelingt es dem schwer verletzten Justizbeamten (Anatole Taubman), den Alarmknopf zu betätigen.

Anzeige

In jedem Fall wird Momo Konsequenzen für sein Handeln tragen müssen. Ist er auf freiem Fuß, wird er gejagt werden – ist die Flucht fehlgeschlagen, droht ihm eine weitaus höhere Haftstrafe als bisher… Darüber hinaus wird das Attentat von Volker (Frederick Lau) und Henry (Wotan Wilke Möhring) auf die Kavals ein Nachspiel haben. Sinnt Momo womöglich auf Rache, nachdem sie Jameel (Shadi Eck) auf dem Gewissen haben? Und wie wird Mutter Amira (Jasmin Tabatabai) darauf reagieren?

Falls euch „Asbest“ nicht dramatisch genug war, könnt ihr euch diesen Serien auf Netflix widmen:

Cast: Wer ist in den neuen Folgen von „Asbest“ dabei?

Wie die ARD bekannt gibt, wird Kida Khodr Ramadan weiterhin den Regie-Posten innehaben. Vor der Kamera sehen wir Koder Alian alias Xidir als Momo und Lulu Hacke als Daniela wieder. Des Weiteren ist darauf zu hoffen, dass dem Publikum Jasmin Tabatabai („Der Baader Meinhof Komplex“) sowie „4 Blocks“-Star Frederick Lau und Wotan Wilke Möhring („Sløborn“) erhalten bleiben.

„4 Blocks“ Quiz: Kennst du dich aus? Nur der Babo schafft 11/12 Punkten

Hat dir "„Asbest“ Staffel 2: Fortsetzung offiziell bestätigt – wann und wie geht es weiter?" gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

Anzeige