1987 eroberte die australische Komödie „Crocodile Dundee – Ein Krokodil zum Küssen“ den internationalen Markt und machte ihren Hauptdarsteller Paul Hogan auch außerhalb seiner australischen Heimat zum Star. Es folgten der Umzug in die Traumfabrik, die Heirat mit Filmpartnerin Linda Kozlowski und zwei unverhinderbare Fortsetzungen. Doch zumindest in unseren Gefilden ist es mittlerweile deutlich ruhiger um den charismatischen Schauspieler geworden. Wir haben uns entsprechend auf Spurensuche begeben.

Bereits in den 1970er Jahren feierte der 1939 in New South Wales in Australien geborene Paul Hogan als Komiker in seiner Heimat große Erfolge und landete unter anderem mit der Serie „A Current Affair“ einen großen Hit beim Publikum. Ebenfalls erfolgreich waren die Werbespots, die er für seinen Heimatkontinent drehte, sodass schließlich auch die Filmindustrie auf den blonden Schauspieler aufmerksam wurde. Mit „Crocodile Dundee – Ein Krokodil zum Küssen“ folgte 1987 schließlich ein Welthit, der über 300 Millionen US-Dollar einspielte und der Rest ist Geschichte.

Was wurde aus… Hugh Grant? Das macht der „Notting Hill“–Star heute! 

Alle Bilder und Videos zu Paul Hogan

Nach zwei Fortsetzungen und der Hochzeit mit Filmpartnerin Linda Kozlowski wurde es nach dem dritten „Crocodile Dundee“-Film aus dem Jahr 2001 ruhig um den Schauspieler. 2014 war der inzwischen wieder geschiedene Paul Hogan in einer Doku über sein Leben zu sehen. Hier ist der Trailer mit dem ergrauten Helden früherer Tage.

Ergraut gut in Form: So sieht Paul Hogan heute aus

Weiterhin ein Star in Australien: Paul Hogan heute

Mit den hierzulande kaum bekannten Komödien „Schräge Bettgesellen“ und „Crocodile Daddy – ein total verrückter Roadtrip“ feierte Paul Hogan 2004 und 2009 in seiner Heimat neue Erfolge. 2010 wurde allerdings gegen ihn wegen Steuerhinterziehung ermittelt, 2013 schließlich kam es zu einer Einigung. Im gleichen Jahr ließ er sich von Linda Kozlowski scheiden und kehrte Hollywood endgültig den Rücken. Im Anschluss an die Dokumentation „Hanging With Hoges“ kehrte der Superstar zu seinen Wurzeln zurück und ging wieder auf Stand-Up-Tour.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare