Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Neill Blomkamp
  4. News
  5. „District 9“-Regisseur sorgt mit neuen Filmen für Aufsehen

„District 9“-Regisseur sorgt mit neuen Filmen für Aufsehen

„District 9“-Regisseur sorgt mit neuen Filmen für Aufsehen
© Oats Studios

Der südafrikanische Regisseur Neill Blomkamp legte 2009 mit dem Science-Fiction-Hit „District 9“ ein Debüt aus dem Lehrbuch hin. Zwar ist das Image des einstigen Wunderkindes inzwischen etwas angekratzt, doch jetzt kann Blomkamp wieder positiv von sich reden machen, denn das ganze Internet erfreut sich an seinem neuesten Projekt.

Poster
Bekannt aus:
  • Geboren: 17.09.1979 
  • Berufe: Producer, Regisseur, Drehbuchautor

Update

Nachdem der „District 9“-Regisseur Niell Blomkamp bereits vor zwei Wochen seinen ersten neuen Film „Rakka“ unter der Flagge der Oats Studios auf YouTube veröffentlicht hat, folgte gestern der zweite Streich „Firebase“. Beide Filme sind Teil des Kurzfilmprojektes von Blomkamp, dass über die Gaming Plattform Steam finanziell unterstützt werden kann.

Beide Filme haben einen experimentellen Ansatz, wovon man sich allerdings nicht abschrecken lassen sollte. Die Produktionen rangieren weit entfernt von billigen Low-Budget-Filmen und die Storys sind so abgefahren, wie sie spannend sind. In „Rakka“ lehnt sich eine kleine menschliche Minderheit gegen eine oppressive Alien-Invasion auf und in „Firebase“ macht sich ein Soldat mit übersinnlichen Fähigkeiten im Vietnamkrieg auf einen insektoiden Zombie zu töten, der die amerikanischen Truppen terrorisiert.

Bei all dem kommen vor allem auch Horrorfans nicht zu kurz. Wie man es schon von Blomkamp gewohnt ist, geizen die Filme nicht mit dreckigen Settings, Spannung und blutrünstigen Szenen. Unbedingt anschauen und bei gefallen unterstützen! Am Ende kommen dann vielleicht sogar vollständige Kinofilme dabei heraus.


Artikel vom 06. Juni 2017

Vor wenigen Tagen erst veröffentlichte Neill Blomkamp einen Teaser für eine Reihe experimentaler Kurzfilme, die von der neuen Firma Oats Studios produziert werden, die Blomkamp mitbegründet hat. Jetzt erreichte uns ein erster vollständiger Trailer zu dem ominösen Projekt, das lediglich mit „Volume 1“ betitelt wurde.

Neill Blomkamp bestätigt Aus für sein „Alien 5“

Darin werden mehrere Kurzfilme angekündigt und diese freiheraus als „kranker Scheiß“ verkauft, was man angesichts der wirren Eindrücke durchaus ernst nehmen darf. Eine Invasion von Alien-Echsen, ein lebendes Skelett, eine psychedelische Koch-Show und mittendrin Sigourney Weaver: Oats Studios verspricht, mit seinem ersten Projekt gleich einmal für Furore zu sorgen.

Sci-Fi-Horror-Mix: Neill Blomkamps neues Projekt ist ein Rätsel

Auch wenn Neill Blomkamp bei vielen aufgrund der eher mäßig angekommenen Folgefilme „Elysium“ und „Chappie“ an Ansehen verloren hat, ist sein visuelles Handwerk weiterhin unbestreitbar beeindruckend. „Volume 1“ müht sich da anscheinend nahtlos ein, denn die Eindrücke aus dem Trailer könnten genauso gut aus einem aufwendigen Hollywood-Film stammen.

District 9: Kommt die Fortsetzung „District 9 2“?

Worum genau es sich bei dem Pilotprojekt der Oats Studios handelt, verrät leider auch die erste richtige Vorschau nicht. Offensichtlich werden wir mit mehreren Kurzfilmen konfrontiert; inwieweit diese miteinander verknüpft oder doch unabhängig voneinander sind, bleibt abzuwarten. Einmal mehr scheint sich Blomkamp jedoch im Science-Fiction-Genre auszutoben, wobei er anscheinend wieder ein älteres Publikum anpeilt, denn wie es aussieht, haben sich einige Horror-Elemente unter seine jüngste Arbeit gemischt.