Pantaflix: Kosten & alle Infos zum Streamingdienst für Disney-Filme

Author: Sebastian WernerSebastian Werner |

Matthias Schweighöfer Poster

Die deutsche VoD-Plattform „Pantaflix“ bietet eine beeindruckende Auswahl an internationalen Filmen im Stream an. Ab 2018 werden dort große Disney-Produktionen zu sehen sein — von „Star Wars“ über die „Fluch der Karibik“-Reihe bis hin zu Marvel-Filmen.

Schauspieler Matthias Schweighöfer und Produzent Dan Mag gründeten Mitte 2016 den Streaming-Anbieter „Pantaflix“, um deutsche Produktionen im Ausland verfügbar zu machen. Zum Start standen damals schon beachtliche 25.000 deutsche Filme zum Abruf bereit. Mittlerweile wurde das Angebot deutlich erweitert und internationale Filme, Dokumentationen, Serien und TV Shows hinzugefügt, die größtenteils auf keiner anderen VoD-Plattform zu finden sind. Türkische, griechische oder russische Produktionen werden hier ebenso angeboten wie preisgekrönte Festival-Filme und Schwarz-Weiß-Klassiker. Aber auch trashige Horrorfilme wie „Sharknado“ und launige Komödien wie „Männer, die auf Ziegen starren“ könnt ihr hier finden. Alles in allem ist Pantaflix eine echte Schatzkammer für Freunde des besonderen Films.

Was kostet der Streaming-Anbieter?

Anders als bei Netflix & Co. bietet Pantaflix kein Abo-Modell an. Stattdessen bekommt ihr alle Filme im Einzelabruf. Dafür müsst ihr lediglich einen kostenlosen Account erstellen. Die Registrierung erfolgt über euren Facebook-Account oder über eine E-Mail-Adresse. Seid ihr angemeldet, dann erhaltet ihr euren ersten Film gratis.

  • Bei Pantaflix können Filme nur geliehen, aber nicht gekauft werden.
  • Alle Filmemacher legen den Preis für ihre Produktion selbst fest. Der Preis liegt zwischen 2,99 € und 4,99 € pro Film oder Dokumentation.
  • Einzelne Folgen einer Serie kosten circa 1 Euro.
  • Ein geliehener Inhalt steht euch 30 Tage lang zur Verfügung. Angefangene Filme oder Episoden müssen innerhalb von 48 Stunden zu Ende geschaut werden. Innerhalb dieser 48h lässt sich der Inhalt beliebig oft ansehen.
  • Bezahlen könnt ihr derzeit nur über Kredit- oder Debitkarten. Ob andere Bezahlmodelle geplant sind, ist noch nicht bekannt.
  • Euren Account könnt ihr nicht teilen. Dafür könnt ihr euch aber auf beliebig vielen Geräten anmelden, um Pantaflix zu nutzen.
  • Der Dienst lässt sich über den Browser auf PC und Mac schauen. Über die Pantaflix-App erreicht ihr die Plattform auf - und Android-Geräten.
Bilderstrecke starten(15 Bilder)
Die Streaming-Anbieter im Vergleich

Pantaflix zeigt ab 2018 Disney-Filme

Im Sommer 2018 wurde überraschend bekannt, dass Disney 2019 keine Filme mehr auf Netflix zeigt. Dem Mäusekonzern ist der Streaming-Anbieter einfach zu mächtig geworden, weshalb er in Amerika eine eigene VoD-Plattform gründen wird. Die ersten Vorzeichen des großen Umbruchs sind nun auch in Deutschland spürbar: Ab dem ersten Quartal 2018 wird Disney seine wichtigsten Marken bei Pantaflix zur Verfügung stellen. „Unser Ziel ist es, der global führende VoD-Dienst der Filmbranche zu werden. Die Vereinbarung mit Disney unterstreicht dieses Bestreben und ist für uns ein entscheidender Meilenstein auf diesem Weg“, sagt Stefan Langefeld, COO der Pantaflix AG dazu.

Das große Disney-Quiz: Wie gut kennst du die Zeichentrick-Filme?

Der Mega-Deal umfasst sämtliche Filme aus dem „Star Wars“-Franchise und die Filme aus der „Fluch der Karibik-Reihe“. Außerdem werden bei Pantaflix bald Marvel und Pixar-Filme zu sehen sein, wie zum Beispiel „The First Avenger: Civil War“ und „Findet Dorie“. Bis Ende 2018 werden Disney-Inhalte noch bei anderen Streaming-Diensten zu finden sein. Wie es dann 2019 weitergeht, steht noch nicht fest.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Star-News
  4. Matthias Schweighöfer
  5. Pantaflix: Kosten & alle Infos zum Streamingdienst für Disney-Filme