Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. News
  3. Disney sorgt mit drastischer Neuerung für Paukenschlag bei Fans

Disney sorgt mit drastischer Neuerung für Paukenschlag bei Fans

Author: Andreas EngelhardtAndreas Engelhardt |

Seit Jahren bastelt Netflix an seinem ambitionierten Ziel, der größte VoD-Anbieter im Streaming-Markt zu werden. Millionen-Summen fließen dafür in eigene Serien und Filme, durch die zig Abonnenten von einer Mitgliedschaft überzeugt werden konnten. Jetzt folgt allerdings überraschend ein schwerer Rückschlag: Netflix verliert nicht nur einen populären Teil seines Angebotes, sondern muss sich in Zukunft auch mit einem neuen Konkurrenten messen.

Wie CNBC berichtet, verkündete Disney passend zum Quartalsabschluss, dass es seine Inhalte aus dem Programm vom Streaming-Dienst Netflix abzieht. Disney-CEO Bob Iger meinte zwar, man habe gute Verhältnisse zum VoD-Anbieter, doch wolle man in den kommenden Jahren den nächsten Schritt gehen.

Deswegen will Disney 2019 seinen eigenen Streaming-Dienst starten. Darin sollen die eigenen Filme und Serien des Unterhaltungsgiganten gezeigt werden, inklusive der in diesem Jahr startenden Kinofilme wie „Toy Story 4“, „Die Eiskönigin 2“ und die Neuverfilmung von „Der König der Löwen“.

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
Streaming-Highlights im August 2017: 12 Filme & Serien, die ihr nicht verpassen dürft

Netflix ohne Disney: Das erwartet die Nutzer

Da „Star Wars“ und die Superhelden-Filme von Marvel zu Disney gehören, werden diese ebenfalls beim neugeschaffenen Streaming-Dienst angeboten. Netflix verkündete, dass sämtliche Disney-Filme bis Ende 2018 im Programm bleiben; die Marvel-Serien wie „Daredevil“ und „Jessica Jones“ werden auch danach noch dort zu sehen sein.

Netflix kauft Millarworld: Comic-Adaptionen bis ans Ende der Zeit!

Für Netflix-Abonnenten bedeutet dies natürlich, dass das Angebot des Streaming-Dienstes ab 2019 um einige hochkarätige Inhalte reduziert wird. Wer weiterhin Disney-Filme sehen will, muss zusätzlich Kunde beim neuen Streaming-Dienst werden, was mit zusätzlichen Kosten verbunden ist. Disney kündigte allerdings an, exklusive Inhalte für sein eigenes Portal zu schaffen, womit sich Fans zumindest über weitere Serien und Filme freuen dürfen – sofern sie denn ein Abonnement abschließen.

News und Stories