Jack Nicholson Poster

Was wurde aus... Jack Nicholson? Das macht die Schauspiel-Legende heute!

Marek Bang |

Im Gegensatz zu seinem Kollegen Robert DeNiro ist sich Hollywood-Legende Jack Nicholson zu schade, im höheren Alter den frivolen Clown zu spielen und so ist seine einzigartige Karriere weitestgehend unbefleckt. Der mittlerweile 80 Jahre alte dreifache Oscar-Preisträger ist eine der größten Ikonen aller Zeiten und sein diabolisches Grinsen ist längst ein fester Bestandteil in der Popkultur Hollywoods. Doch seit immerhin sieben Jahren steht Jack Nicholson nicht mehr vor der Kamera. Ist er etwa klammheimlich mit 73 Jahren in Rente gegangen?

Während Clint Eastwood stramm auf die 90 zugeht und gefühlt jedes Jahr ein neues Biopic über irgendeinen mehr oder minder brauchbaren amerikanischen Helden abdreht, hat sich Jack Nicholson in den letzten sieben Jahren von einer Filmkamera ferngehalten. 2010 spielte der herausragende Mime noch eine Nebenrolle in der romantischen Komödie „Woher weißt du, dass es Liebe ist“, dann zog er sich vom Filmgeschäft zurück, ohne über diesen Schritt öffentlich gesprochen zu haben. Schnell kamen Gerüchte auf, Jack Nicholson könne sich keine Texte mehr merken und hätte sich selbst deshalb in den Ruhestand versetzt.

Was wurde aus… Eddie Murphy? Das macht der „Beverly Hills Cop“ heute! 

Das entspricht jedoch nicht der Wahrheit. Jack Nicholson selbst betonte vor kurzem, dass er keineswegs in Rente gegangen sei, sondern einfach nur nicht mehr den Drang verspüre, ständig vor einer Kamera zu stehen. In der Öffentlichkeit können sich Fans außerdem regelmäßig bei Basketballspielen der Los Angeles Lakers davon überzeugen, dass sich der Dauerkartenbesitzer bester Gesundheit erfreut. Die wird er auch brauchen, denn für die Zukunft wurde nun tatsächlich ein neuer Film mit Jack Nicholson in den Hauptrolle angekündigt.

Alle Bilder und Videos zu Jack Nicholson

Ein Beitrag geteilt von JACK NICHOLSON (@jacknicholsonofficial) am

Nach sieben Jahren in Rente: Comeback von Jack Nicholson steht bevor

Die deutsche Tragikomödie „Toni Erdmann“ ging bei der Oscarverleihung zwar leer aus, dennoch zählt sie zu den besten deutschen Filmen der letzten Jahre und konnte auch im Ausland viel Lob ergattern. Kein Wunder, dass Hollywood zugeschlagen hat und der skurrilen Vater-Tochter-Beziehung ein Remake spendieren möchte. Peter Simonischeks Nachfolger als titelgebender Held wird tatsächlich niemand anders als Jack Nicholson und wir freuen uns, den legendären Star noch einmal im Kino erleben zu dürfen.