Woher weißt du, dass es Liebe ist?

   Kinostart: 20.01.2011
zum Trailer

Woher weißt du, dass es Liebe ist? im Stream

weitere Anbieter und mehr Informationen

Filmhandlung und Hintergrund

Romantische Komödie um eine Profisportlerin, die sich zwischen einem wankelmütigen Baseballspieler und einem Geschäftsmann in Nöten entscheiden muss.

Profisportlerin Lisa Jorgensen ist 27 Jahre alt und wird deswegen aus ihrem Softballteam ausgeschlossen, was sie in Selbstzweifel stürzt. Dafür ergeben sich neue romantische Optionen: Bei einem Blind Date lernt sie den jungen, ein wenig neurotischen Geschäftsmann George kennen, der wegen unlauterer Praktiken vom FBI verfolgt wird und heftig um sie wirbt. Doch sie interessiert sich eigentlich mehr für den charmanten Baseballspieler Matty, auch wenn der ein selbstverliebter Playboy ist.

Bilderstrecke starten(23 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Woher weißt du, dass es Liebe ist?

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

3,5
2 Bewertungen
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(1)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

    1. Nachdem er 1983 drei Oscars für „Zeit der Zärtlichkeit“ erhielt, hat Drehbuchautor und Regisseur James L. Brooks etliche weitere gute Filme gemacht, darunter romantische Komödien wie „Besser geht’s nicht“ oder „Spanglish“. Diesem Genre bleibt er auch mit „Woher weißt du, dass es Liebe ist?“ treu und beweist dabei erneut Stilsicherheit und Ideenreichtum. Seine Charaktere hat er passgenau auf die Darsteller Reese Witherspoon, Paul Rudd, Owen Wilson und Jack Nicholson zugeschnitten, die sich in witzigen Dialogen als ausgeprägte und auch konträre Typen positionieren dürfen.

      Reese Witherspoon, die Schauspielerin, die das Image der tüchtigen jungen Amerikanerin verkörpert, stellt hier Sportlerin Lisa dar. Nichts hasst die Softballspielerin mehr als Selbstmitleid. An ihrem Badezimmerspiegel kleben Kärtchen mit Merksprüchen für jeden Tag, in denen es um Mut, Leistungsstreben und Härte gegen sich selbst geht. Als sie erfährt, dass sie nicht mehr zum Wettkampfteam gehört, ist ihr gewohntes Leben auf einmal Vergangenheit. Doch Lisa wirft sich jede Träne vor, jede gereizte Bemerkung, die sie nicht zurückhalten kann.

      Um dem Mitleid ihrer Umgebung zu entgehen, sucht Lisa die Gesellschaft von Baseballstar Matty, der nur Sinn für seinen Spaß hat. In seiner Luxuswohnung findet Lisa entgeistert eine Schublade voller Zahnbürsten und Regale voller pinkfarbener Hausanzüge in allen Größen, was Matty stolz damit erklärt, er sei ein guter Gastgeber. Owen Wilson spielt diesen unbeschwerten Charmeur, der nie bemerkt, was in anderen Menschen vorgeht und der dennoch selten um Worte verlegen ist. Was er Lisa am Telefon vorliest, um sie zur Wiederkehr nach einem Streit zu bewegen, hört sich in etwa so an: Ich habe eine Lampe zertrümmert, was soll ich noch tun?

      Paul Rudd spielt den Unternehmer George, dem sein egoistischer Vater sozusagen den eigenen Aktienbetrug vererbt hat. Der gutmütige und etwas naive Sohn steht fassungslos vor der Krise seines Lebens. Doch bei einem Blind Date verliebt sich George in Lisa. Brooks verblüfft mit dem witzigen Einfall, dieses Treffen, das an dem schwärzesten Tag in beider Leben stattfindet, schon am Anfang in einen gereizten Wortwechsel rutschen zu lassen. Deshalb schlägt Lisa vor, dass sie das Essen schweigend zu sich nehmen, und George erhält Gelegenheit, seinen Blick von den eigenen Problemen abzuwenden, auf die Frau neben ihm.

      Jack Nicholson spielt Georges Vater Charles Madison. Als der cholerische Mann den arglosen George wieder einmal als dumm beschimpft, muss dieser die hochschwangere Sekretärin Annie davon abhalten, sich wutentbrannt auf seinen Vater zu stürzen. „Ich sterbe 1000 Tode für Sie!“, beichtet ihm die von Kathryn Hahn gespielte, sorgenvolle Annie, als sie ihrem jungen Chef Essen nach Hause bringt und ihn mit guten Ratschlägen versorgt. Solche unterschiedlichen Persönlichkeiten, der treffende Dialogwitz und der Detailreichtum des Drehbuchs sorgen für ein anregendes Kinovergnügen.

      Fazit: Reese Witherspoon, Owen Wilson und Paul Rudd liefern sich als konträre Typen einen witzigen Schlagabtausch in dieser erfrischenden und stilsicheren Komödie.
    2. Woher weißt du, dass es Liebe ist?: Romantische Komödie um eine Profisportlerin, die sich zwischen einem wankelmütigen Baseballspieler und einem Geschäftsmann in Nöten entscheiden muss.

      In James L. Broooks‘ spritziger Liebeskomödie hat Oscarpreisträgerin Reese Witherspoon die Qual der Wahl … zu unserem Vergnügen.

      Keiner führt Lieben, Lachen und gelegentlich auch Leiden amüsanter und eleganter zusammen als James L. Brooks, oscargekrönter Autor und Regisseur von Klassikern wie „Zeit der Zärtlichkeit“ und „Besser geht’s nicht“. Im Mittelpunkt seines neuesten Hits steht Sportlerin Lisa (Reese Witherspoon) - Typ süß, aber nicht verwöhnt in Liebesdingen - die sich auf ein Abenteuer mit Baseballstar Matty (Owen Wilson) - Typ charmant, aber bisher mit wenig Glück in der Liebe - einlässt, bis ihr Geschäftsmann George (Paul Rudd) - Typ liebenswert und lustig, aber vom Unglück verfolgt - vorgestellt wird. Als sich Lisa und George in einem Aufzug wiederbegegnen, geht es für beide aufwärts. Wie zwei Menschen, die an einem Tiefpunkt angelangt sind, sich entdecken und dabei vielleicht auch ihr gemeinsames Glück, davon erzählt diese sympathische Romanze, die auch stilvolle Komödie ist. Im Einklang mit der Tradition des feinfühligen Beziehungsforschers Brooks ist der Ton nicht platt, sondern charmant, entsteht Harmonie zwischen Dialogwitz, gut getimter Situationskomik und besinnlichen Momenten. Wilson ist als selbstverliebter Flirtprofi auf Erleuchtungskurs ganz in seinem Element, Rudd und Witherspoon sind komisch und sichtbar ein romantisches Dreamteam. Und Jack Nicholson ist als Rudds Vater schlicht ein brillanter Bonus. Ein Heimspiel für den Weltstar, der zwei seiner drei Oscars für Brooks-Filme gewann. „Woher weißt du, dass es Liebe ist“ - nur die Frage ist einfach, die Antwort, das weiß man, findet man nur über Ausprobieren heraus.

    News und Stories

    • Tom Cruise schützt Jack Nicholson

      Tom Cruise schützt Jack Nicholson

      Erstmals seit "Eine Frage der Ehre" sollen Cruise und Nicholson wieder gemeinsam vor der Kamera stehen.

      Ehemalige BEM-Accounts  
    • Jack Nicholson: Karriereende wegen Gedächtnisproblemen?

      Superstar Jack Nicholson kehrt dem Filmgeschäft nach über 50 Jahren womöglich den Rücken. Ein namentlich nicht bekannter Freund des Mimen verriet in einem Gespräch mit "RadarOnline", dass der Star aus Meisterwerken wie "Shining", "Einer flog über das Kuckucksnest" und "Departed - Unter Feinden" seine Karriere offenbar wegen Gedächtnisverlusts an den Nagel gehängt hat. Andere Quellen behaupten jedoch, dass diese...

      Ehemalige BEM-Accounts  
    • Sky: Die Film-Neustarts dieser Woche

      Das Pay-TV-Unternehmen Sky hat auch diese Woche wieder einige Film-Neustarts zu vermelden, die auf dem Sender Sky Cinema starten.Den Anfang macht am Montag, 7. November 2011 um 20.15 Uhr, die romantische Komödie  „Woher weißt du, dass es Liebe ist?“ mit Reese Witherspoon und Owen Wilson in den Hauptrollen. Der Film erzählt die Geschichte von Lisa Jorgenson, die nach dem Ende ihrer Sportlerkarriere mitten in einer...

      Ehemalige BEM-Accounts  

    Kommentare

    1. Startseite
    2. Alle Filme
    3. Woher weißt du, dass es Liebe ist?