Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. The Last of Us
  4. News
  5. „The Last of Us“-Fans trauen ihren Augen kaum: Hier liefert die Serie schon Ausblicke auf die nächsten Staffeln

„The Last of Us“-Fans trauen ihren Augen kaum: Hier liefert die Serie schon Ausblicke auf die nächsten Staffeln

„The Last of Us“-Fans trauen ihren Augen kaum: Hier liefert die Serie schon Ausblicke auf die nächsten Staffeln
© 2021 Home Box Office
Anzeige

Die neueste Folge baute einige Anspielungen auf die Geschehnisse ein, die uns in Staffel 2 und vermutlich Staffel 3 von „The Last of Us“ noch erwarten werden.

– Achtung: Es folgen Spoiler zu Folge 6 und (möglichst vage) Spoiler zu Staffel 2 und 3 von „The Last of Us“! –

Staffel 2 von „The Last of Us“ wurde bereits bestätigt, was angesichts des phänomenalen Erfolgs der ersten Season definitiv kein Wunder ist. Die Showrunner Craig Mazin („Chernobyl“) und Neil Druckmann (Schöpfer der Videospielreihe) ließen bereits wissen, dass sie nicht über die Geschehnisse der Vorlage hinausgehen wollen. Dennoch dürfte es wohl nicht bei Staffel 2 bleiben, wie sie andeuteten. „The Last of Us Part II“ (hier bei Amazon erhältlich) ist schließlich mindestens doppelt so lang wie der erste Teil, entsprechend bietet sich hier die Aufteilung in zwei Staffeln an, was anscheinend ja auch der Plan ist.

Die kommenden Episoden werfen aber schon jetzt ihren Schatten voraus, wie die aktuelle Folge 6 namens „Familie“ an mehreren Stellen bewies. Im offiziellen „HBO’s The Last of Us Podcast“ (hier könnt ihr bei Spotify reinhören) verrieten die beiden Showrunner, dass sie bei der Ausarbeitung der Serie eben bereits wussten, wohin die Geschichte mit „The Last of Us Part II“ geht, weswegen sie einige Anspielungen darauf einbauen konnten – was den Fans natürlich nicht entging.

Der folgende Tweet greift beispielsweise gleich vier Momente aus der jüngsten Episode auf, die als Hinweise auf Staffel 2 gedeutet werden können – und das sind noch nicht einmal alle:

Wir liefern euch die Erklärungen für die einzelnen Ausblicke, warnen aber erneut vor Spoilern!

  • Joel äußert zunächst den Wunsch, auf einer Ranch zu leben und Schafe aufzuziehen, wenn sein Abenteuer mit Ellie vorbei ist. Im zweiten Spiel lebt Ellie gegen Ende tatsächlich außerhalb von Jackson mit ihrer Freundin Dina und dem gemeinsamen Sohn auf einer Farm und kümmert sich um Schafe. Die Serie hat hier also offenbar etabliert, dass Ellie von Joel zu diesem Schritt inspiriert wurde.
  • Tommy prahlt mit seinen Schusskünsten als Scharfschütze, die Ellie unbedingt von ihm erlernen will. Im zweiten Teil gibt es eine entsprechende Szene, in der Tommy Ellie beibringt, wie man mit einem Scharfschützengewehr aus großer Distanz Infizierte tötet. Tommys Begabung mit dieser Waffe wird auch an einer anderen Stelle im Spiel deutlich, aber mehr wollen wir darüber noch nicht verraten.
  • Die große Halle in Jackson (die ganze Siedlung sieht man in der Spielereihe erst richtig in Teil 2) mit den Lichterketten erinnert an das Fest, bei dem sich Dina und Ellie erstmals küssen.
  • Ellie begegnet in Folge 6 erstmals dem Pferd namens Shimmer, das sie und Dina im zweiten Teil nach Seattle bringt. Was die beiden dort vorhaben und was mit Shimmer geschieht, verschweigen wir an dieser Stelle aber lieber ebenfalls.

Die Serie geht nicht immer eigene Wege, sondern hält sich in Schlüsselmomenten erstaunlich eng an die Vorlage, wie euch das folgende Video beweist:

„The Last of Us“ kündigt schon die schönste Szene aus Teil 2 an

Wie erwähnt gibt es noch weitere Anspielung auf Staffel 2, die in dem Tweet nicht aufgegriffen wurden:

  • Natürlich ist da der erste Auftritt von Dina zu erwähnen, die hier noch nicht beim Namen genannt und im Abspann auch lediglich als „starrendes Mädchen“ bezeichnet wird.
  • Nachdem Joel seinen Ranch-Traum enthüllte, gab Ellie ihrerseits preis, dass sie am liebsten ins Weltall düsen würde. Diese Leidenschaft führte in „The Last of Us Part II“ zur vermutlich schönsten Szene des gesamten Spiels. Stichwort „Museum“…
  • Zu Beginn der Folge wendet Joel eine Verhörtechnik bei dem älteren Ehepaar an, das sie nach dem Weg fragen. Nachdem er zuvor von der Frau erfahren hatte, wo sie angeblich sind, verlangt er, dass ihr Mann die Frage seinerseits ohne Absprache beantwortet, um sicherzugehen, dass sie ihn nicht anlügen. Diese Methode wendet Ellie auch im zweiten Spiel an. Der Clou: Die Szene mit dem älteren Ehepaar gibt es im Spiel nicht. Joel benutzt den Trick seinerseits im ersten Teil ohne Ellies Anwesenheit – wozu wir sicherlich noch kommen werden – und Fans dachten sich deswegen nur, dass Ellie ihn von Joel gelernt hat. Die Serie  geht aber eben den einen Schritt weiter und zeigt uns direkt, woher Ellie die Verhörtechnik kennt, bevor sie sie vermutlich in Staffel 2 nutzen wird.
  • Im Laufe der Folge revidiert Joel seinen Ranch-Traum und verrät, dass er stattdessen lieber ein Sänger geworden wäre, wenn er mit Ellie über das Campus-Gelände reitet und stimmt zu, für sie zu singen, wenn Ellie die Welt gerettet hat. Joel singt nicht nur in „The Last of Us Part II“ für sie, er bringt ihr auch zwischen den beiden Teilen bei, Gitarre zu spielen. Ein von Joel vorgetragener Song hat wiederum eine wichtige thematische Bedeutung für die Fortsetzung und zudem spielt die Tatsache, dass Ellie von ihm Gitarre lernte, eine große Rolle bei dem bittersüßen Ende des zweiten Parts.

Die Verantwortlichen planten also offenbar bei der Ausarbeitung von Staffel 1 damit, dass sie die ganze Geschichte erzählen können und der Erfolg gibt ihnen zum Glück recht. Wie die erste Staffel von „The Last of Us“ ausgeht, erfahrt ihr in den kommenden Wochen exklusiv bei Sky und WOW. Wie gewohnt erwartet euch montags eine neue der drei übrigen Folgen.

Test: Würdet ihr die Zombie-Apokalypse überleben?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.