Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. The Last of Us
  4. News
  5. Das schafften nicht mal „Game of Thrones“ und „House of the Dragon“: „The Last of Us“ stellt Rekord auf

Das schafften nicht mal „Game of Thrones“ und „House of the Dragon“: „The Last of Us“ stellt Rekord auf

Das schafften nicht mal „Game of Thrones“ und „House of the Dragon“: „The Last of Us“ stellt Rekord auf
© HBO

„The Last of Us“ konnte letzte Woche mit einer beträchtlichen Einschaltquote starten. Nun legte die Horror-Serie ordentlich nach und schreibt HBO-Geschichte.

The Last of Us

Poster The Last of Us Staffel 1

Streaming bei:

Vergangene Woche startete „The Last of Us“ mit einem überaus erfolgreichen Auftakt. Denn wie ComicBook.com berichtet, stellte die Premiere der Serienadaption von Naughty Dogs gleichnamigem Videospiel nach „House of the Dragon“ den zweitstärksten Serienstart in der Geschichte von HBO dar. Nun hat die Horror-Serie mit der zweiten Episode sogar einen Rekord gebrochen.

Die erste Folge mit dem Titel „Wenn Du in der Dunkelheit verloren bist“ konnte am Tag des Serienstarts 4,7 Millionen Zuschauer*innen vor den heimischen Bildschirmen versammeln und bis zum jetzigen Zeitpunkt haben ganze 18 Millionen Menschen den Auftakt gesehen. HBO-Chef Casey Bloys sagte zu dem Erfolg der Serie:

„Wir sind begeistert, dass die Fans der Serie und des Spiels diese ikonische Geschichte auf eine neue Art und Weise erleben können und wir danken ihnen, dass sie zu diesem Erfolg beigetragen haben.“

Die zweite Episode „Infiziert“ konnte am vergangenen Montag sogar 5,7 Millionen Menschen dazu bewegen, für den schaurigen Trip von Joel (Pedro Pascal) und Ellie (Bella Ramsay) einzuschalten. Mit diesem Zuwachs von 22 % konnte „The Last of Us“ nun Geschichte schreiben, denn keine andere Original-Drama-Serie aus dem Hause HBO konnte bislang einen derartigen Anstieg mit der zweiten Folge erzielen.

Die Zahlen beziehen sich allerdings lediglich auf den US-amerikanischen Markt, da nur die Einschaltquoten von dem linearen HBO-TV-Sender sowie dem Streamingdienst HBO Max erfasst wurden. Wenn ihr hierzulande „The Last of Us“ schauen wollt, könnt ihr die Serie mit dem Sky-Netflix-Kombi Paket von Sky Q streamen. Ihr möchtet darüber hinaus wissen, wie treu die Serienadaption von „The Last of Us“ umgesetzt wurde? In unserem Video liefern wir euch die Antwort:

Dieses Easter-Egg wurde in der zweiten Episode versteckt

In der zweiten Folge haben die Serienschaffenden eine kleine Hommage an eine andere populäre Videospielreihe von Naughty Dog versteckt. Denn wer genau hinschaut, kann in „Infiziert“ das Feuerzeug von Sam Drake, dem Bruder von Nathan Drake aus „Uncharted 4: A Thief’s End“ entdecken. Mit einem Instagram-Post bestätigte Naughty Dog die Referenz:

„‚Uncharted‘-Fans: Kam euch Tess‘ Feuerzeug aus der letzten ‚The Last of Us‘-Episode bekannt vor? Es wurde auf Grundlage des Feuerzeugs von Sam aus ‚Uncharted 4: A Thief’s End‘ nachgebildet.“

Dies lässt die Vermutung aufkommen, dass „Uncharted“ und „The Last of Us“ im selben Universum spielen. Ob es sich bei dem Feuerzeug, das in der Serie von Tess (Anna Torv) benutzt wird, tatsächlich um das von Sam Drake handelt, ist allerdings nicht ganz klar. Es kann sich auch schlichtweg um ein Massenprodukt handeln, welches vor dem Cordyceps-Ausbruch in zahlreichen Shops zu erwerben war.

Das Feuerzeug wird zudem auch von Nathan Drake (Tom Holland) in „Uncharted“ für eine fulminante Rettungsaktion verwendet. Wenn ihr euch die Filmadaption des Videospiels anschauen möchtet, könnt ihr euch „Uncharted“ bei Amazon Prime Video in UHD kaufen.

Ihr seid „The Last of Us“-Fans der ersten Stunde? Dann könnt ihr folgende Fragen bestimmt ohne Probleme beantworten: 

„The Last of Us“-Quiz: Wie viel wisst ihr über die Serie?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.