She-Ra und die Rebellen-Prinzessinnen Poster

„She-Ra und die Rebellenprinzessinnen“: Stream auf Netflix startet – Staffel 2 möglich?

Kristina Kielblock  

Die Waise Adora nimmt nach dem Fund eines magischen Schwerts die neue Identität She-Ra an und wird zur Rebellin. Die Serie ist ab dem 13. November bei Netflix im Stream zu sehen. Nach 13 Episoden ist aber schon Schluss. Kommt noch eine zweite Staffel? 

Die neue She-Ra hat bereits Missfallen in der Männerwelt erregt, weil sie gar nicht auf Oberweite, sondern, eher androgyn im Style, auf einen starken Charakter und Köpfchen setzt. Hier könnt ihr den neuen Look im Trailer betrachten:

Die Serie startet am 13. November 2018 auf Netflix im Stream. Alle 13 Folgen stehen dann online bereit. Nach „Castlevania“ und „Super Drags“ mal wieder eine Animationsserie, die auch kleine Kinder einschalten dürfen.

„She-Ra und die Rebellen-Prinzessinnen“ Staffel 2 für das Reboot?

Bislang gibt es noch keine offiziellen Informationen von DreamWorks, ob sie die Serie fortsetzen werden. Allerdings haben animierte Produktionen einen großen zeitlichen und finanziellen Vorlauf. Daher lohnt es sich in der Regel, eine zweite Staffel zu machen und die Sender sehen eigentlich nur davon ab, wenn das Format ganz und gar nicht erfolgreich war. Viele erwarten die Serie aber schon sehnsüchtig und die Trailer machen den Eindruck, als könne „She-Ra“ eine Menge Fans gewinnen.

Viel vorgenommen: 15 Zeichentrick-Klassiker, die Disney neu verfilmen will

Spoiler: Die Stellvertreterin Hordaks – das Ende der ersten Staffel

Die Allianz der Prinzessinnen hat die erste Schlacht erfolgreich geschlagen. Aber Hordaks Horde denkt nicht daran, aufzugeben. Kommandantin Catra soll noch weitere Gelegenheiten bekommen, sich zu beweisen und zwar als Hordaks Stellvertreterin.

Das Ende der ersten Staffel weist klar daraufhin, dass die Verantwortlichen bereit sind, noch weitere Folgen zu machen, wenn die Zuschauerreaktionen dies ermöglichen.

Klar ist schon jetzt, dass „She-Ra und die Rebellen-Prinzessinnen“ die Kritiker mit der Modernisierung des alten Kult-Zeichentrick überzeugen konnte. Starke weibliche Charaktere, die auch ohne magisches Schwert bemerkenswerte Heldinnen sind, markieren den Übergang der 1980er-Jahre-She-Ra in die heutige Zeit. Wir wünschen ihr viele neue Fans bei allen Geschlechtern!

Welche neue Serie solltest du im Dezember 2018 ansehen?

 

Hat dir "„She-Ra und die Rebellenprinzessinnen“: Stream auf Netflix startet – Staffel 2 möglich?" von Kristina Kielblock gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.

News und Stories

Kommentare