Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Seinfeld
  4. Diese Sitcom-Folge endet nie: Künstliche Intelligenz soll Netflix, Amazon und Co. Konkurrenz machen

Diese Sitcom-Folge endet nie: Künstliche Intelligenz soll Netflix, Amazon und Co. Konkurrenz machen

Diese Sitcom-Folge endet nie: Künstliche Intelligenz soll Netflix, Amazon und Co. Konkurrenz machen
© IMAGO / ITAR-TASS

Eine künstliche Intelligenz hat eine Folge von einer populären Sitcom entworfen. Dabei gibt es jedoch einen Clou, der das Seherlebnis zu einer unermesslichen Angelegenheit gestaltet.

Seinfeld

Poster Seinfeld Staffel 1

Streaming bei:

Poster Seinfeld Staffel 2

Streaming bei:

Poster Seinfeld Staffel 3

Streaming bei:

Poster Seinfeld Staffel 4

Streaming bei:

Poster Seinfeld Staffel 5

Streaming bei:

Poster Seinfeld Staffel 6

Streaming bei:

Poster Seinfeld Staffel 7

Streaming bei:

Poster Seinfeld Staffel 8

Streaming bei:

Poster Seinfeld Staffel 9

Streaming bei:

Fast ein Jahrzehnt bespaßten Jerry Seinfeld und seine Entourage das TV-Publikum der 1990er-Jahre mit der Sitcom „Seinfeld“. In ganzen 172 Episoden hat die von Larry David und dem titelgebenden Protagonisten entworfene Serie ihren Zuschauer*innen ein Grinsen aufs Gesicht gedrückt. Doch nun gibt es ein Format, das der Kultserie zur Konkurrenz werden könnte – zumindest, wenn es um die Laufzeit der Serie geht.

Denn wie SlashFilm berichtet, wurde ein Format entwickelt, das als eine Nachahmung von „Seinfeld“ verstanden werden kann. Das besondere an dem Projekt mit dem Titel „Nothing, Forever“ ist, dass es von einer Künstlichen Intelligenz kreiert wurde und endlos läuft. Quasi eine etwas abgewandelte sowie niemals endende „Seinfeld“-Folge im Retro-Pixel-Stil.

Anzeige

Das Projekt wurde von den Entwicklern Skyler Hartle und Brian Habersberger ins Leben gerufen und läuft seit dem 14. Dezember 2022 ununterbrochen auf Twitch. Dabei wird die artifizielle Intelligenz mit Informationen aus dem Twitch-Chat gefüttert, sodass die absurden Ereignisse in der niemals endenden Episode in gewisser Weise nach den Wünschen der Zuschauer*innen gestaltet werden.

„Nothing, Forever“ erzählt dabei natürlich keine kohärente Geschichte, sondern erweist sich wie ein Konglomerat an willkürlich zusammengeworfenen Szenen, in denen monotone Stimmen über irgendwelche Lappalien reden. Dennoch wird die Ähnlichkeit zu „Seinfeld“ an manchen Szenen deutlich, wenn beispielsweise zu den Stand-up-Routinen des Protagonisten geschnitten wird, der hier nicht Jerry Seinfeld, sondern Larry Feinberg heißt.

„Seinfeld“ gehört zu den großen Kultserien aus dem Bereich der Comedy, die ihr mit dem Sky-Netflix-Kombi-Paket von Sky Q streamen könnt. Welche Werke ebenfalls eure Lachmuskeln strapazieren, verraten wir euch im nachfolgenden Video:

15 Comedy-Serientipps auf Netflix

 

Anzeige

Das Ziel von „Nothing, Forever“: Eine Gefahr für Netflix und Amazon?

Skyler Hartle und Brian Habersberger haben „Nothing, Forever“ laut ihren Aussagen im Gespräch mit Vice aus einer Kombination von generativen Algorithmen, maschinellem Lernen und Cloud-Diensten entwickelt. Die Dialoge basieren dabei auf dem GPT-3-Sprachmodell von OpenAI. In einem Reddit-Kommentar schrieb einer der Entwickler, dass abgesehen von dem Artwork und den eingespielten Lachern alles durch die künstliche Intelligenz generiert ist. Skyler Hartle erklärte zudem, was mit diesem Projekt errichte werden soll:

„Da die generativen Medien immer besser werden, haben wir die Vorstellung, dass man irgendwann das zukünftige Äquivalent von Netflix einschalten und eine Serie ununterbrochen sehen kann, so oft man will. Man hat nicht nur sieben Staffeln einer Serie, man hat siebenhundert oder unendlich viele Staffeln einer Serie mit frischen Inhalten, wann immer man sie will. Und so wurde das zu einem unserer Grundpfeiler. Unser Grundprinzip war: Können wir eine Serie kreieren, die für immer unterhaltsame Inhalte bietet? Denn das ist es, wo wir wirklich die Zukunft sehen. Unser Ziel für die nächsten Iterationen oder Formate, die wir herausbringen, ist es, eine Sendung zu entwickeln, die Netflix-Qualität hat.“

In dem aktuellen Stadium stellt die künstliche Intelligenz noch keine wirkliche Gefahr für Streamingdienste wie Netflix, Amazon Prime Video und Disney+ dar. Es stellt sich jedoch die Frage, wie die Unternehmen in Zukunft auf die technischen Entwicklungen reagieren werden, wenn die künstlichen Intelligenzen tatsächlich die von Skyler Hartle beschriebene Netflix-Qualität erzielen könnten. Bis es so weit ist, dauert es vermutlich noch eine Weile. Bis dahin dürfen wir uns also weiterhin mit den Inhalten von Netflix, Amazon Prime Video und Co. vergnügen, die ihr mit dem Kombi-Paket von Sky Q streamen könnt.

Wie gut kennt ihr euch im Comedy-Genre aus? Testet euer Wissen jetzt in unserem Quiz: 

Quiz: Erkennst du diese Comedy-Serien nur an ihren Häusern?

 

Hat dir "Diese Sitcom-Folge endet nie: Künstliche Intelligenz soll Netflix, Amazon und Co. Konkurrenz machen" gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

Anzeige