1. Kino.de
  2. Serien
  3. Prinzessin Fantaghirò
  4. Nach 5 Jahren: „Prinzessin Fantaghirò“ kehrt ins deutsche Free-TV zurück!

Nach 5 Jahren: „Prinzessin Fantaghirò“ kehrt ins deutsche Free-TV zurück!

Theresa Rodewald |

© Koch Media/ Universum Film

Ganze fünf Jahre hat es gedauert, doch jetzt hat das Warten ein Ende! Pünktlich zu den Festtagen wird uns „Prinzessin Fantaghirò“ am Wochenende endlich wieder verzaubern.

Im Jahre 1991 flimmerte die Fantasy-Reihe zum ersten Mal über die Bildschirme und spielte sich sofort in die Herzen der Zuschauer. Heute ist sie zum Klassiker geworden, weshalb es unbegreiflich scheint, dass wir mittlerweile ganze fünf Jahre lang auf eine TV-Ausstrahlung verzichten mussten. Doch damit ist jetzt glücklicherweise Schluss, denn am Samstag, dem 22. Dezember zeigt ZDFneo die Filmreihe in ihrer ganzen Herrlichkeit.

Der Sender lässt sich nicht lumpen und hat die „Fantaghirò“-Filme gleich zwei Mal eingeplant. Zunächst können sich alle Frühaufsteher (oder jene, die ihren früh aufstehenden Kindern morgens einen Klassiker näherbringen wollen) ab 06.10 Uhr die ersten drei Teile anschauen. Wer gerne etwas länger im Bett bleibt, oder morgens kein fernsehen möchte, der muss sich nicht sorgen, denn ab 15.15 Uhr wird das Ganze wiederholt. Am darauffolgenden Sonntag, den 23. Dezember geht es dann mit den Filmen vier bis sechs weiter. Auch hier gibt es ein morgendliches Ausstrahlungsfenster (ab punkt 6.00 Uhr) und ein nachmittägliches (ab 15.40 Uhr). ZDFneo macht also keine halben Sachen.

Wie die Darstellerin Alessandra Martins heute aussieht, erfahrt ihr in der Bilderstrecke:

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Was wurde aus… „Prinzessin Fantaghirò“? Das macht Alessandra Martines heute

Worum geht es bei „Prinzessin Fantaghirò“?

Wer die Fantasy-Filme noch nicht kennt, sollte ihnen auf jeden Fall eine Chance geben, denn sie sind nicht nur unheimlich charmant, sondern auch gut gealtert. Die Geschichte dreht sich nämlich zunächst darum, dass sich der Märchenkönig einen männlichen Nachfolger wünscht, aber „nur“ eine Tochter mit Namen Prinzessin Fantaghiro bekommt. Als diese sich dann nicht zwangsverheiraten lassen möchte, wird sie verstoßen und flüchtet in den nahe gelegenen Wald. Dort wird sie von der guten „Weißen Hexe“ aufgenommen und lernt, sich im Schwertkampf zu verteidigen, zu Reiten und mit Pfeil und Bogen zu schießen. Natürlich verliebt sie sich in den Prinzen des verfeindeten Nachbarreiches und damit kommt die Handlung erst richtig in Schwung…

Hier handelt es sich außerdem um eine wahrhaft europäische Produktion, denn die Geschichte basiert auf einem italienischen Märchen, gefilmt wurde in Tschechien und der Slowakei und der Cast setzt sich aus deutschen, italienischen, französischen sowie dänischen Schauspielern zusammen. „Prinzessin Fantaghirò“ ist also der perfekte Weihnachtsfilm für die ganze Familie!

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare