Filmhandlung und Hintergrund

Klassische Karl-May-Verfilmung, in der Winnetou Pierre Brice Blutsbrüderschaft mit Old Shatterhand Lex Barker schließt.

Entgegen den ursprünglichen Plänen will der Gangster Santer eine Eisenbahnlinie durch das Gebiet der Apachen bauen lassen, um das dadurch gesparte Geld in seine eigene Tasche stecken zu können. Als Old Shatterhand versucht, die aufgebrachten Indianer zu beruhigen, starten Sanders Männer einen Angriff, erschießen den Apachen-Häuptling und nehmen seinen Sohn Winnetou gefangen. Sie liefern Winnetou den Kiowas aus, doch Old Shatterhand kann ihn unerkannt befreien. Als Old Shatterhand und seine Freunde in Roswell Sanders Bande stellen wollen, greifen die Apachen an. Old Shatterhand wird verletzt und soll am Marterpfahl sterben.

Old Shatterhand und Winnetou schließen Freundschaft, doch sie muß einige Bewährungsproben bestehen.

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Winnetou I

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
7 Bewertungen
5Sterne
 
(7)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Winnetou I: Klassische Karl-May-Verfilmung, in der Winnetou Pierre Brice Blutsbrüderschaft mit Old Shatterhand Lex Barker schließt.

    Nach dem überwältigenden Erfolg der ersten Karl-May-Verfilmung in den sechziger Jahren, „Der Schatz im Silbersee“, wurde mit „Winnetou I“ umgehend die Verfilmung eines weiteren May-Romans im damaligen Jugoslawien in Angriff genommen. Erneut unter der Regie von Harald Reinl schildert der seinerzeit nicht minder erfolgreiche deutsche Western, wie sich die Helden von „Der Schatz im Silbersee“, Winnetou (Pierre Brice) und Old Shatterhand (Lex Barker), kennen und achten gelernt hatten. Zu den berühmten Szenen des Films zählt die Zerstörung eines Saloons durch eine Lokomotive.

News und Stories

Kommentare