Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Kaleidoskop
  4. Ab sofort bei Netflix: Diese irre Serie fordert euch mit einem ganz besonderen Experiment heraus

Ab sofort bei Netflix: Diese irre Serie fordert euch mit einem ganz besonderen Experiment heraus

Ab sofort bei Netflix: Diese irre Serie fordert euch mit einem ganz besonderen Experiment heraus
© Netflix

Die Netflix-Serie „Kaleidoskop“ erlaubt es den Zuschauer*innen, die Folgen in unterschiedlicher Reihenfolge anzuschauen.

Kaleidoskop

Poster Kaleidoskop Staffel 1

Streaming bei:

Netflix hat in den letzten Jahren auf seiner Streamingplattform experimentellen Werken, die mit den Möglichkeiten des Mediums spielen, immer wieder Raum gegeben. Prominentestes Beispiel ist sicherlich die „Black Mirror“-Folge „Bandersnatch“, die mehr Videospiel als konventionelle Serienfolge ist. Denn dort können die Zuschauer*innen die Entscheidungen der Hauptfigur selbst bestimmen. Nun präsentiert Netflix mit der Anthologie-Serie „Kaleidoskop“ das nächste Experiment:

In der Serie mit Giancarlo Esposito („Breaking Bad“) geht es um eine Gruppe von Dieben, die einen Safe knacken wollen und währenddessen von den besten Ermittler*innen verfolgt werden. Die Handlung erstreckt sich dabei auf einen Zeitraum von 25 Jahren, in dem von den Anfängen des Raubzugs bis sechs Monate danach erzählt wird. Die Zuschauer*innen müssen dabei das Puzzle rund um den Heist lösen und herausfinden, wie der Plan funktioniert.

Deshalb ist „Kaleidoskop“ so interessant

Das Besondere ist, dass die Folgen nicht in einer vorgegebenen Reihenfolge ausgespielt werden. Stattdessen können die Zuschauer*innen selbst entscheiden, mit welcher Folge sie beginnen und welche Episoden darauffolgen sollen. Die Folgen sind alle nach Farben benannt, die schließlich im Finale „Weiß“ münden, welches das Puzzle auflöst. So soll den Zuschauer*innen ein individuelles Seherlebnis geboten werden, durch das völlig unterschiedliche Perspektiven auf das Geschehen möglich sind.

„Kaleidoskop“ stammt von Eric Garcia („Cassandra French’s Finishing School“). Bei den acht Folgen führten unter anderem Mairzee Almas („Sandman“) und José Padilha („Narcos“) Regie. Mit diesem Konzept geht die Heist-Serie noch weiter als die Netflix-Serie „Love, Death + Robots“, in der die Zuschauer*innen eine zufällig ausgewählte Reihenfolge der Folgen präsentiert bekommen. „Kaleidoskop“ ist seit dem 1. Januar 2023 bei Netflix verfügbar. Wenn ihr noch kein Netflix-Abo habt, könnt ihr euch den Streamingdienst in günstiger Kombination mit Sky Q holen.

Stellt euer Netflix-Wissen in unserem großen Quiz unter Beweis:

Netflix-Forever-Quiz: Nur Netflix-Experten schaffen 18/20 Punkte!

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.