Vor 29 Jahren feierte die französische Zeichentrick-Serie „Es war einmal … Das Leben“ ihre Premiere im deutschen Fernsehen. Im Juni kehrt sie endlich wieder ins Programm zurück.

In 26 Episoden erklärt die Zeichentrick-Serie „Es war einmal … Das Leben“ die verschiedensten Vorgänge im menschlichen Körper. Um dessen Komplexität möglichst einfach und kindgerecht verständlich zu machen, bedient sie sich einiger dramaturgischer Kniffe. So werden etwa Blutkörperchen vermenschlicht und Bakterien zu Feinden, die wie in einem Actionfilm vom Körper bekämpft werden. Über allem steht der allwissende Professor Maestro, der in jeder Folge das Geschehen kommentiert und die Zuschauer mit medizinischem und biologischem Wissen versorgt.

Vier Jahre nach ihrer Premiere in Frankreich erreichte die Serie „Es war einmal … Das Leben“ 1990 auch das deutsche Fernsehen. Seinerzeit wurde sie im Nachmittagsprogramm der ARD ausgestrahlt. Ab Samstag, dem 01. Juni 2019 werden nun alle Folgen beim Spartensender ARD-alpha wiederholt, wie der Bayerische Rundfunk berichtet. Um 15:05 Uhr geht es los. Schon im Februar 2019 wurde auf dem gleichen Sender mit „Es war einmal … der Mensch“ eine weitere Serie der „Es war einmal …“-Reihe wiederholt. Wer bis Juni nicht warten mag und sich „Es war einmal … Das Leben“ sowie die weiteren Serien der Reihe auf DVD ins Regal stellen möchte, der findet entsprechende .

Wen nun das Nostalgie-Fieber gepackt hat, findet weitere Helden früherer Tage hier:

So sehen die Helden unserer Kindheit heute aus

Wie kann ARD-alpha empfangen werden?

ARD-alpha ist in Deutschland kostenlos über das Kabelnetz zu empfangen sowie über Satellit. Über DVB-T2 HD ist der Spartensender der ARD allerdings nur in Bayern empfangbar. In anderen Bundesländern bedarf es eines DVB-T2-Empfängers, der auch den Internet Link Service unterstützt. Weitere Informationen zu den Empfangsmöglichkeiten von ARD-alpha sowie Sendefrequenzen findet ihr beim Bayerischen Rundfunk.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare