Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. House of the Dragon
  4. News
  5. Fauxpas bei der ersten Folge von „House of the Dragon“: Ansturm lässt Server abstürzen

Fauxpas bei der ersten Folge von „House of the Dragon“: Ansturm lässt Server abstürzen

Fauxpas bei der ersten Folge von „House of the Dragon“: Ansturm lässt Server abstürzen
© IMAGO / ZUMA Press

JETZT ANSEHEN

Fantasy-Fans freuen sich seit geraumer Zeit auf das „Game of Thrones“-Spin-off „House of the Dragon“. Zum Streamingstart war der Ansturm so groß, dass prompt die Serververbindungen kollabiert sind.

Nach dem exorbitanten Erfolg von „Game of Thrones“ war abzusehen, dass die Spin-off-Serie „House of the Dragon“ direkt zu Beginn enorme Streamingzahlen verzeichnen wird. Allerdings war die Anzahl an Zuschauer*innen derart gewaltig, dass der Streamingdienst in den Vereinigten Staaten von Amerika plötzlich mit technischen Problemen zu kämpfen hatte. Ein Fauxpas, der sich in der HBO-Vergangenheit schon einmal ereignet hat.

Vergangenen Sonntag war es endlich so weit: Nach jahrelanger „Game of Thrones“-Abstinenz ging es mit „House of the Dragon“ zurück nach Westeros. Dabei hat die Vorgeschichte der Targaryens dermaßen viele Zuschauer*innen vor die heimischen Empfangsgeräte gelockt, dass der Streamingdienst HBO Max in die Knie gezwungen wurde. Im Klartext: Es haben so viele Leute eingeschaltet, dass die Server abgeschmiert sind. Das HBO-Max-Support-Team teilte auf Twitter (via Comicbook.com) mit:

„Wir sind uns bewusst, dass einige Nutzer*innen im Moment technische Probleme haben. Bitte versucht die App zu schließen und neu zu starten, um zu sehen, ob dies hilft. Meldet euch sofort wieder, wenn ihr weiterhin Probleme habt.“

Einen ähnlichen Zwischenfall hatte das US-amerikanische Publikum bereits während der finalen Staffel „Game of Thrones“ zu verschmerzen. Bei „House of the Dragon“ hatten jedoch anscheinend nur HBO-Max-Nutzer*innen, die die Serie über ein Fire-TV-Gerät streamen wollten, dieses Problem. Zumindest ist dies der Stellungnahme zu entnehmen, die der Streamingdienst während des Server-Ausfalls mit Comicbook.com geteilt hat:

„‚House of the Dragon‘ wird heute Abend erfolgreich von Millionen von HBO-Max-Abonnent*innen geschaut. Wir sind uns im Klaren, dass ein kleiner Teil der Nutzer*innen, die versuchen, sich über Fire-TV-Geräte zu verbinden, Probleme haben und sind dabei, diese zu beheben.“

Ihr habt Lust auf mehr spektakuläre Fantasy? Dann solltet ihr unbedingt einen Blick in die folgenden Filme und Serien werfen:

Übertrumpft „House of the Dragon“ direkt zu Beginn „Game of Thrones“?

Zwar ist ein derartiger Eklat keineswegs vorteilhaft, doch unter einem Gesichtspunkt ist der Ausfall spannend: Wo „Game of Thrones“ erst in der achten Staffel mit einem derartigen Problem zu kämpfen hatte, versammelt das Spin-off nun bereits mit der ersten Episode eine derartig großes Publikum vor den Streaming-Geräten, dass es zu ebenjenen massiven Serverproblemen kam. Trotz des als qualitativ unbefriedigenden abgestraften Finales der Vorgänger-Serie scheint der Hunger nach neuen Geschichten aus Westeros nach wie vor exorbitant zu sein.

Laut Variety konnte der Auftakt von „House of the Dragon beinahe zehn Millionen Zuschauer*innen vor die Empfangsgeräte locken und somit den Rekord für die meistgesehene Serien-Premiere von HBO knacken. Bislang hält jedoch die letzte Episode der achten Staffel von „Game of Thrones“ mit 19,3 Millionen Zuschauer*innen den Rekord als meistgesehene Episode des „Game of Thrones“-Universums (via CNN). Die Zukunft wird zeigen, ob „House of the Dragon“ seinen Vorreiter auch in dieser Hinsicht in den Schatten stellen wird, oder eben nicht.

Ihr seid wahre „Game of Thrones“-Expert*innen? Dann beweist uns euer Wissen in unserem Quiz:  

„Game of Thrones“: Teste dein Wissen in unserem ultimativen Trivia-Quiz!

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.