„Dear White People“ Staffel 2 ab Mai 2018 auf Netflix!

Kristina Kielblock  

Die satirische Serie basierte ursprünglich auf dem gleichnamigen Film „Dear White People“. Es geht um das Leben einer kleinen PoC-Community an einer weiß dominierten Hochschule und bald werden wir sehen, wie es weitergeht.

Serienschöpfer Justin Simien fand die harschen Reaktionen weißer Netflix-Kunden zum Start der ersten Staffel von „Dear White People“ sehr inspirierend für die zweite Staffel, die am 04. Mai 2018 auf Netflix erscheinen wird. Hier seht ihr den Trailer:

Simien hat schon 2014 den Film „Dear White People“ gedreht, falls euch der Sinn nach mehr steht, könnt ihr diesen auch auf Netflix finden. Der Film hat seinerzeit auf dem Sundance Film Festival den Dramatic Special Jury Award abgegriffen. Simien hat schon 2006 angefangen an dem Script zu schreiben, als er selbst Student an der weiß dominierten Chapman University war.

Dear White People – Darum geht es

Die Comedy-Serie adaptiert den Film und handelt entsprechend von einer ethnisch vielfältigen Gruppe Studierender, die sich auf dem weiß dominierten Winchester-College durchsetzen muss. Rassistische Spannungen gehören dort zum Alltag und werden im Film sehr satirisch verarbeitet. Es geht aber in der Serie nicht nur um die Hautfarbe der Protagonisten.

Wegen dieser 21 Filme verließen Zuschauer vorzeitig den Kinosaal!

Klassische Konflikte Studierender auf dem Weg ins Leben sind ein ebenso tragendes Element. Samantha White (Logan Browning) moderiert die Radioshow „Dear White People“ auf dem Campus. Ihre Sendung provoziert und weckt die Aufmerksamkeit einer Polit-Gruppe. Eine ganz andere Haltung als sie vertritt Troy Fairbanks (Brandon P. Bell). Er studiert Politikwissenschaften, ist der Sohn des Studiendekans und durchläuft im Film eine interessante Wandlung, vielleicht auch in der Serie? Die erste Staffel „Dear White People“ beinhaltet 10 Episoden, jeweils mit einer halben Stunde Länge.

News und Stories

Kommentare