Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Dead to Me

Dead to Me

  

Filmhandlung und Hintergrund

In der schwarzhumorigen Netflix-Serie findet die trauernde Witwe Jen Harding (Christina Applegate) in der freigeistigen Judy Hale (Linda Cardellini) eine unerwartete Seelenverwandte.

Jen Harding (Christina Applegate) ist eine erfolgreiche Immobolienmaklerin mittleren Alters, die  durch ihr aufbrausende und zynische Art aneckt. Auf den ersten Blick wirkt Jen absolut unsympatisch. Doch es gibt gute Gründe für ihr Verhalten. Bei näherer Betrachtung stellt sich jedoch heraus, dass ihr das Leben übel mitgespielt hat. Nach einer Brustkrebsbehandlung und dem tragischen Unfalltod ihres Mannes muss sie sich Jen alleine mit ihren zwei Söhnen durchschlagen. Um ein wenig Dampf abzulassen, schließt sich Jen einer Trauma-Selbsthilfegruppe. Dort lernt sie die freigeistige Judy Hale (Linda Cardellini) kennen, ihr komplettes Gegenteil. Während Jen sich trotz aller Trauer selbstbewusst durchs Leben schlägt, wird Judy von Zweifeln und einem neidrigen Selbstwertgefühl geplagt. Während Jen abgehärtet und pessimistisch ist, wirkt Judy optimistisch und fast naiv, insbesonderes wenn es um ihren arroganten und narzisstischen Ex Steve (James Marsden) geht. Trotz ihrer Unterschiede verbindet die beiden Frauen bald eine tiefe Freundschaft. Sie unterhalten sich stundenlang über ihre Traumata und sind das erste Mal seit Monaten wieder glücklich und gelöster Stimmung. Endlich kann Jen ihre harte Fassade abbauen und auch Judy findet durch Jen zu mehr Selbstvertrauen. Doch schon bald stellt sich heraus, dass hinter Judys Freundlichkeit ein verdecktes Motiv steckt.

Alle Hintergründe zur Serie

„Dead to Me“ wurde von der Serienmacherin Liz Feldman („2 Broke Girls“) entwickelt, die in in ihrem Drehbuch einen großen Fokus auf starke und komplexe Frauenfiguren legt. Christina Applegate und Linda Cardellini sind die Rollen der Jen und Judy wie auf den Leib geschnitten, wobei das Frauen-Duo eine besondere Chemie auf den TV-Bildschirm bringt. Kein Wunder also, dass die tragikomische Serie bereits mehrfach sowohl bei den Emmys als auch bei den Golden Globes nominiert wurde, darunter auch eine Nominierung für Christina Applegate. Netflix hat 2020 die dritte und letzte Staffel in Auftrag gegeben. Eine Staffel ist zehn Episoden a 30 Minuten lang.

Dead to Me im Stream

Du willst Dead to Me online schauen? Hier findest du in der Übersicht, auf welchen Video-Plattformen Dead to Me derzeit legal im Stream oder zum Download verfügbar ist – von Netflix über Amazon Prime Video und Sky Ticket bis iTunes.

Dead to Me - Staffel 1 im Stream

Für Links zu den Streaming-Anbietern erhält Kino.de ggf. eine Provision vom Anbieter.
Klicken für Details

Dead to Me - Staffel 2 im Stream

Für Links zu den Streaming-Anbietern erhält Kino.de ggf. eine Provision vom Anbieter.
Klicken für Details

Kritiken und Bewertungen

4,6
5 Bewertungen
5Sterne
 
(4)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(1)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du die Serie?

News und Stories

Kommentare