Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme

Alle Filme



  • Die acht tödlichen Schläge

    • Kinostart: 23.07.1982
    • Actionfilm
    • 18
    • 92 Min

    Der Ming-Chu-Klan hat es auf das Geheime Buch der acht tödlichen Schläge (im Original sind es 36) abgesehen, dessen Inhalt nur wenige Brüder kennen. Wah Chi, der Sohn eines der Brüder, kann in einen Tempel fliehen, wo er von einem weiteren Onkel unterrichtet wird.

  • A Better Tomorrow II

    • Thriller

    Mit ein paar Jahren Verspätung erreicht uns nun der zweite Teil der „A Better Tomorrow“-Trilogie des Action-Genies John Woo („Bullet In The Head“) aus Hongkong. Der erste Teil („City Wolf“) manifestierte den Status von Hauptdarsteller Chow Yun Fat („Blast Killer“) als unumstrittener Superstar des modernen Hongkong-Kinos, und weil er dortselbst den Heldentod erleiden mußte, erfanden Woo und sein Produzent Tsui Hark („...

  • A Better Tomorrow

    • Thriller

    Was „Django“ für das italienische Kommerzkino oder „Easy Rider“ für den amerikanischen Independentfilm bedeutet, ist „A Better Tomorrow“ für das moderne Hongkongkino. John Woo und Tsui Hark hatten zwar beide schon vorher gute Filme gedreht, aber erst die Kombination der Masterminds machte die Enstehung dieses faszinierenden Gangsterdramas möglich. Das erscheint nun zum ersten Mal in der ungekürzten Fassung in Deutschland...

  • Eastern Condors

    • Actionfilm

    In diesem schillernden aufwendigen Actionabenteuer dient die Story von „Das dreckige Dutzend“ als Grundgerüst, versetzt mit Anleihen bei der „Rambo“-Welle, dem Russisch-Roulette-Spiel aus „Die durch die Hölle gehen“, einem Bösewicht wie aus einem Bond-Film und traditionell akrobatischer Easternkeilerei. Pausenlose Action entschädigt für die klischeehafte Typisierung. Gute bis sichere Umsatzerwartung.

  • Qi mou miao ji: Wu fu xing

    Qi mou miao ji: Wu fu xing

    • Kinostart: 01.03.1987
    • Actionfilm
    • 108 Min

    Überdrehter Action-Slapstick mit Sammo Hung, in dem eine Gruppe von fünf Gaunern beim Versuch, sich eine ehrliche Existenz aufzubauen, mit dem organisierten Verbrechen zusammenstoßen.

  • Night Caller

    • Thriller

    Unerhört spannender, optisch brillant gemachter Actionthriller, stellenweise recht brutal. Hebt sich von der Flut von Hongkong-Filmen deutlich ab und könnte mit etwas Hilfe ein Überraschungshit werden.

  • American Mission

    • Actionfilm

    Eine Ansichtskassette lag zu diesem Actionfilm nicht vor. Der Inhalt des Actionfilms ist politisch fragwürdig, realpolitisch kaum denkbar, kann aber sicher Genrefreunde zufriedenstellen. Beim Stammpublikum des Actionfilms ist wahrscheinlich ein durchschnittliches Geschäft zu erzielen.

  • Battle for Treasure

    • Actionfilm

    Krause Actionstory, die wenig Gespür für die wahren Machtverhältnisse in Indochina an den Tag legt, dafür aber mit viel Feuerwerk und technischen Mätzchen die Lösung der Probleme vorantreibt. Aus der Produzentenküche Thomas Tangs, dessen Name für Dauerfeuer und Action in Dschungelkrieg und Ninja-Szene gleichermaßen steht, kommt dieser Titel, der bei den hartnäckigen Fans des Genres solide Umsätze erwirtschaftet...

  • Above the Law

    • Actionfilm

    Turbulenter Actionreißer, der zu den besseren Hongkongproduktionen gehört. Karate-Asse demonstrieren virtuose Körperbeherrschung. Das breite Actionpublikum wird von der spannenden Story wie von der soliden Machart angetan sein. Sichere Umsatzerwartung.

  • Thunder of Gigantic Serpent

    • Science-Fiction-Film

    Mischung aus harter Eastern-Action, Science-Fiction und Katastrophenfilm. Die simple Tricktechnik versprüht den Charme japanischer „Godzilla“-Filme. Für treue Action-Fans wird zwischendurch die für viele Hongkong-Produktionen unverzichtbare Kampfakrobatik geboten. Mittlere bis gute Umsatzerwartung.

  • Satan's Bed

    • Horrorfilm

    Eine Ansichtskassette dieser Horrorproduktion aus Hongkong lag nicht vor. Der reißerische Titel und die auffällige Covergestaltung lassen auf eine von Softsexszenen durchsetzte drastische Geschichte schließen, die möglicherweise über diese Mischung unterschiedliche Publikumsschichten aktiviert. Das dürfte dem Film zu mittleren bis guten Umsätzen verhelfen.