Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme

Alle Filme

  • Sin Querer - Zeit der Flamingos

    Sin Querer - Zeit der Flamingos

    • Kinostart: 19.06.1997
    • Drama
    • 12
    • 96 Min

    Poetischer Blick auf das alltägliche Drama des Lebens in einem Nest in Patagonien, das durch einen Fremden in Aufregung gerät.

  • Atempause

    • Kinostart: 01.04.1999
    • Drama
    • 12
    • 113 Min

    KZ-Überlebende auf dem Weg nach Hause und zu einem neuen Leben. Drama nach Primo Levis Erfahrungen.

  • Ausgerechnet Zoe

    Ausgerechnet Zoe

    • Drama

    Drama, das mit unerhörter Leichtigkeit über AIDS und Selbstfndung erzählt.

  • Honig und Asche

    Honig und Asche

    • Kinostart: 29.05.1997
    • Drama
    • 80 Min

    Episodenhafte, intelligente und emotional-fesselnde Geschichte dreier tunesischer Frauen.

  • Der Schrei der Seide

    Der Schrei der Seide

    • Kinostart: 19.02.1998
    • Drama
    • 12
    • 110 Min

    Die Beziehung eines gegensätzlichen Pärchens, das nur ihr Fetisch - Seide - verbindet, malt Yvon Marciano in verführerischen Bildern.



  • Der Nebelläufer

    Der Nebelläufer

    • Kinostart: 31.07.1997
    • Drama
    • 90 Min

    Psychologisches , bewegendes Porträt eines 14jährigen, der mit erster Liebe und Tod konfrontiert wird.

  • Bye-bye

    • Kinostart: 06.03.1997
    • Drama
    • 97 Min

    Lebensnahes Portrait des Alltags nodafrikanischer Einwanderer in Frankreich am Beispiel einer algerischen Großfamilie in Marseille.

  • Neues Spiel, neues Glück

    • Kinostart: 04.08.1994
    • Drama
    • 103 Min

    Die altmodische Liebesgeschichte, die Bakhtiyar Khudojnazarov in seinem Drama erzählt, wird überschattet von einem Bürgerkrieg, der in Tadjikistan während der Dreharbeiten ausbrach. Die Kriegshandlungen nehmen zwar keinen Einfluß auf die Handlung, dennoch sind Pistolenschüsse und Raketen am Himmel allgegenwärtig.

  • Bab el - qued city

    • Drama

    Ein stimmiges, spannendes und selten gesehenes Bild seiner Heimat zeichnet der algerische Regisseur Merzak Allouache, der seinen Film nur unter schwersten Bedingungen fertigstellen konnte. Der junge Hassan Abdou brilliert als rebellischer Bäcker Boualem, und er steht für diejenigen Jugendlichen des Landes, die den fundamentalistischen Druck nicht länger hinnehmen wollen. Das anspruchsvollere Videopublikum mit Vorliebe...

  • Ich kann nicht schlafen

    Ich kann nicht schlafen

    • Kinostart: 04.05.1995
    • Drama
    • 16
    • 112 Min

    Eine Kriminalgeschichte bildet den äußeren Erzählrahmen für den dritten Spielfilm von Claire Denis („Chocolat“, „Scheiß auf den Tod“), den die Redakteure der französischen Filmzeitschrift „Cahiers du Cinema“ zum zweitbesten Film des Jahres 1994 wählten. Die wahre Geschichte eines Serienmords an alten Damen, begangen von einem Schwulenpaar Ende der Achtziger, lieferte der Regisseurin die Vorlage zu ihrem Film. Genauer...

  • Drei Farben: Rot

    Drei Farben: Rot

    • Kinostart: 08.09.1994
    • Drama
    • 12
    • 99 Min

    Mit dem Abschluß seiner Farbtrilogie ist Krzysztof Kieslowski ein Meisterwerk gelungen, das gleichzeitig auch sein Vermächtnis ist. Wie ein Leitmotiv zieht sich die Farbe durch den ganzen Film und führt ihn zu seinem erlösenden Schluß. Irène Jacob und Jean-Louis Trintignant dürfen unter der Führung des Meisters brillieren.

  • Personne ne m'aime - Niemand liebt mich

    Personne ne m'aime - Niemand liebt mich

    • Kinostart: 09.01.1997
    • Drama
    • 95 Min

    Die lebenslustige Annie trifft auf ihre spießige Schwester Francoise. Gemeinsam machen sich die Frauen auf, Francoises betrügerischem Gatten einen Denkzettel zu verpassen. Facettenreich gestrickte Frauengeschichte aus Frankreich.

  • Am Ufer des Flusses

    • Kinostart: 13.01.1994
    • Drama
    • 6
    • 187 Min

    Im Alter von 85 Jahren ist dem großen Portugiesen Manoel de Oliveira der bislang zugänglichste Film seiner Karriere gelungen. Seine Version von Flauberts „Madame Bovary“ - eigentlich eine Adaption von Agustina Bessa-Luis‘ Roman - ist ein lyrisches Schmuckstück, das Freunde des Gilde-Kinos gefallen wird.