Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme

Alle Filme

  • Der Rasenmäher-Mann

    Der Rasenmäher-Mann

    • Kinostart: 23.07.1992
    • Science-Fiction-Film
    • 16
    • 108 Min

    In den Händen von Brett Leonard („Dead Pit“) steigert sich die Kurzgeschichte Stephen Kings zu einem effektegeschwängerten Science-Fiction-Höllentrip zwischen „Frankenstein“ und „Tron“, der vor allem durch seine bahnbrechenden Virtuelle-Realität-Sequenzen begeistert. Dabei bleibt in dem Spektakel nur wenig Raum für eine ausgefeilte Handlung, so daß selbst Pierce Brosnan („Hydrotoxin“), Jeff Fahey („Body Parts“)...

  • Katastrophe im schwarzen Loch

    • Science-Fiction-Film
    • 102 Min

    TV-Sci-Fi-Thriller: Ein künstliches Schwarzes Loch, das als Atommülldeponie genutzt wurde, gerät außer Kontrolle...

  • M.A.R.K. 13

    • Kinostart: 08.11.1990
    • Science-Fiction-Film
    • 18
    • 92 Min

    Mit „M.A.R.K. 13“ ist dem 25-jährigen Video Clip-Spezialisten Richard Stanley ein aufregendes Debut gelungen. Nach einem verhaltenen Start in postapokalyptischem Ambiente steigert sich der wilde Science Fiction-Film zu einem ungemein spannenden, immer faszinierenden Bilderrausch, der oftmals einem psychedelischen Trip gleichkommt. Versatzstücke von Genreklassikern wie „Terminator“ werden von Stanley dabei in atemberaubender...

  • Der Marsch

    • Kinostart: 11.05.1990
    • Science-Fiction-Film
    • 12
    • 93 Min
  • Shadowchaser

    • Kinostart: 23.07.1991
    • Science-Fiction-Film
    • 16
    • 97 Min

    Nur der besten Genrezutaten bediente sich John Eyres („American Slow Burn“) für seinen hochexplosiven Androiden-Action-Film. Elemente aus „Die Klapperschlange“, „Terminator“, „Aliens - Die Rückkehr“ und vor allem „Stirb langsam“ vermengte er zu einem klaustrophobischen Spannungscocktail, der mit zunehmender Dauer immer augenzwinkernder und selbstironischer wird. Martin Kove („Rambo 2“), Meg Foster („Sie leben“), Joss...

  • eXistenZ

    eXistenZ

    • Kinostart: 18.11.1999
    • Science-Fiction-Film
    • 16
    • 97 Min

    David Cronenbergs Variante von "Die Truman Show", ein futuristisches Planspiel, in dem Realität und Traum ineinanderfließen.

  • Proteus

    • Science-Fiction-Film

    Der britische Special-Effects-Experte Bob Keen („Hellraiser“) führt erstmals Regie bei dieser recht gelungenen Variante der bekannteren Vorbilder „Alien“ oder „Leviathan“. Das zweite Trumpfas der technisch perfekten Geisterbahnfahrt ist der charismatische Hauptdarsteller Craig Fairbrass („Cliffhanger“), der als britische Antwort auf Sylvester Stallone kantig und zynisch gegen das Metamorphosen-Monster einschreitet. Freunde...

  • Nirvana - Die Zukunft ist ein Spiel

    Nirvana - Die Zukunft ist ein Spiel

    • Kinostart: 21.08.1997
    • Science-Fiction-Film
    • 12
    • 114 Min

    Virtual-Reality-Thriller mit einer Prise existenzialistischer Philosophie und in phänomenalem Design.



  • Doctor Who

    • Science-Fiction-Film

    Turbulenter Fantasy-Film, der sämtliche Geschichten und Mythen von Frankenstein zur Zeitmaschine in einer SF-Story verpackt. Horror-Elemente und eine Portion subversiver Humor sorgen für eine wunderbar schrille Atmosphäre, die durch einfallsreiche Schnittechnik und achtbar realisierte special effects noch unterstrichen wird. Eric Roberts präsentiert sich hier einmal dämonisch - mit parodistischen Anklängen an „...

  • Firestar

    • Science-Fiction-Film

    Britischer Low-Budget-Sci-Fi, in dem sich Manchesters Antwort auf Chuck Norris, Cliff Twemlow, gegen Außerirdische zur Wehr setzen muss.

  • Death Machine

    • Science-Fiction-Film

    Hochgradig unterhaltsamer Verfolgungsjagd-Schocker. Regisseur Stephen Norrington kredenzt der Horrorgemeinde unter Verwendung zahlreicher optischer und mechanischer Special Effects einen klaustrophobischen Alptraum voll origineller Einfälle, in denen der Schwarze Humor nicht zu kurz kommt. Die bis auf Dauerbösbube Brad Dourif („Trauma“) weitgehend unbekannte, dafür aber umso überzeugendere Darstellerriege tut ein...