Filmhandlung und Hintergrund

Monika Willi bereitet das filmische Vermächtnis des 2014 verstorbenen Dokumentarfilmers Michael Glawogger auf - eine Reisedokumentation ohne Ziel.

Er wolle Filme ohne Wertung, ohne Ziel, ja sogar ohne ein Thema drehen, hat Michael Glawogger gesagt. Nur so könne ein Bild der Welt entstehen. Seine Reise hat den österreichischen Dokumentarfilmer über den Balkan nach Italien bis hin in den Nordwesten und Westen Afrikas geführt. Doch im Jahr 2014 erkrankt er an Malaria und verstirbt im Alter von 57 Jahren in Liberia. Zurückgeblieben ist ein Bildarchiv seiner ziellosen Suche. Monika Willi hat das Material gesichtet und editiert. Noch einmal können wir Glawogger auf seinem Weg folgen.

„Untitled“ - Hintergründe

Bekannt wurde der Dokumentarfilmer Michael Glawogger mit Filmen wie „Megacities“ oder „Workingman’s Death„, bevor er sich im Jahr 2013 zu einem Doku-Experiment aufmachte, einen „Film ohne Namen“, eine Reise ohne vorgefertigtes Ziel. Ein Tagebuch der Reise erschien unter anderem auf dem Blog der Süddeutschen Zeitung. Nach dem tragischen Tod des Filmemachers hat Monika Willi, die mit Glawogger bereits an Filmen wie „Whores‘ Glory“ oder „Kathedralen der Kultur“ zusammengearbeitet hat, das Material zusammengestellt. Ein Film über die Schönheit des Zufalls.

„Untitled“ wurde von Monika Willi und Michael Glawogger auf der Berlinale 2017 uraufgeführt.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Untitled

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,3
3 Bewertungen
5Sterne
 
(2)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(1)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kommentare