Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Lodge
  4. Jetzt bei Amazon Prime: Holt euch einen der packendsten Horrorfilme des Jahres

Jetzt bei Amazon Prime: Holt euch einen der packendsten Horrorfilme des Jahres

Jetzt bei Amazon Prime: Holt euch einen der packendsten Horrorfilme des Jahres
© SquareOne Entertainment

Das bringt der Serienherbst auf Disney+

Horrorfans suchen immer nach neuen Herausforderungen. Mit dem Kinofilm „The Lodge“, den es ab sofort im Stream gibt, könnten sie fündig werden.

Mit „Midsommar“ können Kinogänger einer der besten Horrorfilme aus dem Jahr 2019 bereits bei Amazon Prime sehen. Allerdings ist das Verlangen nach neuen Grusel-Hits stets vorhanden. 2020 hatte da bisher aufgrund des Coronavirus nicht allzu große Titel zu bieten. „A Quiet Place 2“ war ebenfalls davon betroffen, der statt März nun im September erscheinen wird. Damit Horror-Fans trotzdem auf ihre Kosten kommen können, sind Streaming-Anbieter eine gute Alternative und das gilt auch für „The Lodge“, den neuen Horrorfilm der „Ich seh, ich seh“-Macher.

Hier könnt ihr den Horrorfilm auf Amazon Prime direkt kaufen oder leihen

In „The Lodge“ macht eine Familie einen mehrtägigen Ausflug und verbringt ihre Zeit in einer Hütte. Was nach einem typischen Horrorklischee klingt, endet in einer ungewohnten Situation. Der Vater der Familie muss noch einmal in die Stadt fahren und lässt seine beiden Kinder Aidan (Jaeden Martell) und Mia sowie seine neue Freundin Grace (Riley Keough) allein zurück. Das Problem: Die Geschwister können die neue Freundin des Vaters nicht leiden. Grace ist zudem psychisch krank, weshalb die Situation nicht einfacher wird.

Schaut euch hier den Trailer zu „The Lodge“ an:

„The Lodge“ nicht sonderlich erfolgreich, aber sehenswert

Auf der Kritikerebene kommt „The Lodge“ gut weg. Der Horrorfilm konnte bei Rotten Tomatoes 74 von 100 Prozent absahnen. Auf anderen bekannten Plattformen wie Metacritic sind die Bewertungen teilweise schlechter,, aber trotzdem noch im positiven Bereich.

An den Kinokassen konnte „The Lodge“ nicht überzeugen. Mit 2,6 Millionen US-Dollar spielte der Film nicht sonderlich viel ein, was aber auch am Coronavirus liegt, da der Film kurz vor den pandemiebedingten Maßnahmen erschien. „The Lodge“ revolutioniert jetzt nicht das Horror-Genre, aber trotzdem kann der Grusel-Streifen für einen schaurigen Filmabend sorgen. Wer „Ich seh, ich seh“ mochte, kommt an dem Film wohl ohnehin nicht vorbei. Im Stream könnt ihr euch das Horrorwerk ab sofort anschauen. Sonstige Highlights auf Amazon Prime könnt ihr hier sehen.

Wie gut ihr euch im Horrorgenre auskennt, könnt ihr hier testen:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.