The Lodge

Kinostart: 06.02.2020

The Lodge: Schauermär in dem ein vermeintlich idyllischer Familienurlaub in blanken Horror umschlägt.

zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Schauermär in dem ein vermeintlich idyllischer Familienurlaub in blanken Horror umschlägt.

Die beiden Geschwister Aidan (Jaeden Martell) und Mia (Lia McHugh) stehen der neuen Freundin (Riley Keough) ihres Vaters (Richard Armitage) nicht besonders wohlgesonnen gegenüber. Umso ärgerlicher, als sie bei einem mehrtägigen Ausflug wegen unglücklicher Umstände gezwungen sind, mit Grace in einer Holzhütte auszuharren. Ursprünglich sollte der mehrtägige Ausflug ein Fünkchen Familienidyll abwerfen, das hoffte Aidans und Mias Vater Richard, doch ausgerechnet der muss noch einmal zurück in die Stadt und überlässt nun Grace die Aufsicht über seine beiden Kinder.

Keine guten Voraussetzungen für eine erholsame Auszeit. Das Geschwisterpaar ist Grace gegenüber feindlich gesinnt – sie stellen ihre Abneigung trotzig zur Schau und Grace schafft es nur mit Mühe und Not, sich dem eng verbundenem Geschwisterpaar anzunähern. Ihre psychische Erkrankung erschwert die ungünstige Situation und so überrascht es kaum, dass die psychisch labile Ersatzmutter die beiden Kinder des Stehlens bezichtigt, als plötzlich nicht nur ihre Pillen, sondern auch die Essens-Vorräte, winterliche Kleidung und Präsente verschwinden. Da sich per se kein Schuldiger finden lässt und sich wegen des anhaltenden Schneesturms Panik breit macht, droht die Situation zu eskalieren.

Auf welche Horror-Highlights ihr euch 2020 sonst noch freuen könnt, seht ihr im Video:

„The Lodge“ – Hintergründe

Das österreichische Regie-Duo Veronika Franz und Severin Fiala entfachte mit seinem Spielfilm-Debüt „Ich seh Ich seh“ bei Kritikern wie beim Publikum Begeisterungsstürme. Fünf Jahre nach dem Überraschungserfolg bringen Franz und Fiala ihr neuestes Werk auf die große Leinwand, diesmal in Zusammenarbeit mit der legendären Horror-Produktionsschmiede Hammer Films, die bereits diverse Genre-Klassiker produzierte.

Für die Kameraarbeit zeichnet Thimios Bakatakis verantwortlich, dessen kunstvolle Bildsprache Zuschauer*innen schon in Yorgos Lanthimos‘ Œuvre („The Killing of a Sacred Deer“, „The Lobster“) begegnete. Jaeden Martell, vor allem bekannt durch „ES“ sowie „ES: Kapitel 2“, und Lia McHugh („Totem“) verkörpern das Geschwisterpaar, während Alicia Silverstone in der Rolle ihrer leiblichen Mutter Laura zu sehen ist.

 

Bilderstrecke starten(1 Bild)
The Lodge

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • The Lodge: Schauermär in dem ein vermeintlich idyllischer Familienurlaub in blanken Horror umschlägt.

    „‚The Lodge‘ ist eine clever inszenierte Schauermär, die zwar auf konventionelle Genre-Strategien zurückgreift, dabei aber die Erwartungshaltung der Zuschauer gekonnt untergräbt. Wo sich bitterböse Schockmomente mit unheilvollen Bildern vermengen und sich kindliche Fragilität mit sturem Trotzverhalten paart, ist Gefahr im Verzug. Das ist zwar ein guter Anfang, bei Veronika Franz‘ und Severin Fialas neuestem Horrorstreich aber noch lange nicht das Ende – der Albtraum geht weiter.“ – Hier geht es zur vollständigen kino.de-Kritik.

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. The Lodge