Kundschafter des Friedens (2016)

Kundschafter des Friedens: Agentenkomödie um einen ehemaligen DDR-Spion, der gemeinsam mit alten Gefährten den BND beim Einsatz in Katschekistan unterstützen soll.
Kinostart: 26.01.2017
Kino Tickets DVD/Blu-ray jetzt vorbestellen
Kundschafter des Friedens Poster

Kinotickets in

Kinotickets in

Noch sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Alle Bilder und Videos zu Kundschafter des Friedens

Filmhandlung und Hintergrund

Kundschafter des Friedens: Agentenkomödie um einen ehemaligen DDR-Spion, der gemeinsam mit alten Gefährten den BND beim Einsatz in Katschekistan unterstützen soll.

„Kundschafter des Friedens“: Handlung

Der Pensionär Jochen Falk (Henry Hübchen) hat als ehemaliger DDR-Spion schon einige Missionen hinter sich. Für aktive Spione des BND sowie ihren Vorgängern hat er nicht viel Verständnis und Mitgefühl aufzubringen. Verschärft wurde diese Feindschaft dadurch, dass Falk vom West-Spion Frank Kern (Jürgen Prochnow) vor dreißig Jahren enttarnt wurde. Seitdem fristet er sein Leben ohne viele Abenteuer und Reisen. Doch nun klopft der BND an seine Türe und bittet um seine Hilfe. Falk soll einen entführten Präsidenten einer ehemaligen Sowjetrepublik in Katschekistan aufspüren. Dieser ist gemeinsam mit einem Agenten des BND verschwunden: Frank Kern. Falk wittert seine lang erwartete Chance sich zu rehabilitieren und willigt ein – unter einer Bedingung: Er möchte mit seinem alten Team der „Kundschafter des Friedens“ zusammen arbeiten. Ohne viele Alternativen stimmt ihm der BND zu und reaktiviert neben Falk auch Jacky (Michael Gwisdek), Locke (Thomas Thieme) sowie Harry (Winfried Glatzeder) – das Team bestehend aus Bastler, Organisator und Frauenheld. Doch ohne Aufsicht schickt der BND das Rentnerteam nicht alleine los: Ihnen zur Seite steht die Analytikerin Paula (Antje Traue).

„Kundschafter des Friedens“: Hintergrundinformation

In der deutschen Agentenkomödie von Regisseur Robert Thalheim („Eltern“) wird es mit der wahrheitsgetreuen Darstellung der Geheimschutzbunde von Deutschland und der DDR zwar nicht ganz genau genommen, dafür geben sich Deutschlands ältere Schauspieler die Klinke in die Hand. Neben Henry Hübchen („Da geht noch was“), Michael Gwisdek („Oh Boy“), Thomas Thieme („Wie waren Könige“) wird auch Winfried Glatzeder („Sonnenallee“) als so genannte “Kundschafter des Friedens” reaktiviert. Mit der Terminologie wollte die Staatssicherheit vortäuschen, dass sie keine Agenten und Spione im herkömmlichen Sinne anstellt, sondern für den Frieden und Fortschritt einstand. In weiteren Rollen sind Antje Traue („Die Frau in Gold“), Jürgen Prochnow („Die dunkle Seite des Mondes“) und Jörg Malchow („Ganz nah bei dir“) zu sehen.

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(371)
5
 
328 Stimmen
4
 
11 Stimmen
3
 
7 Stimmen
2
 
6 Stimmen
1
 
19 Stimmen
So werten die Kritiker (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Zuletzt angesehen und Empfehlungen

News und Stories

Kommentare